Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

StA�rkung des Immunsystems

von 24. November 2009 Bewegung!, Meer, Thalasso & SPA, Vergnügen!, Vom Leben ein Kommentar

… ein Thema, das mich zurzeit brennend interessiert. So wandte ich mich mit all meinen FragenA�vertrauensvoll an Herrn SA�rgel (unseren Wellnessmanager) und Herrn Sellmann (unseren KA?chenchef). Beide konnten mir gute Tipps und RatschlA�ge geben, die ich Ihnen keineswegs vorenthalten mA�chte: Bereits morgens nach dem Aufstehen sollte der Stoffwechsel mit Wechselduschen auf Trab gebracht werden. Zum FrA?hstA?ck darf viel frisches Obst nicht fehlen. Am besten eignen sich ZitrusfrA?chte, denn sie strotzen nur so vor Vitalstoffen. Mal ehrlich, hA�tten Sie gewusst, dass beispielsweise in einer Grapefruit bis zu 180 mg Vitamin C stecken?

AnschlieAYend wirkt ein Spaziergang an der frischen Ostseeluft wahre Wunder, auch wenn das Wetter noch so ungemA?tlich erscheint. Ziehen Sie sich warm an! Durch die Bewegung wird der Stoffwechsel angekurbelt und ist der erst einmal aktiv, sind es auch die Abwehrzellen. ZusA�tzlich wird durch die kalte Herbstluft das Immunsystem trainiert und das hA�rtet ab. Es eignet sich auch eine Runde Fahrrad zu fahren oder Nordic Walking.

Die frische Luft macht natA?rlich hungrig. Nehmen Sie sich daherA�Zeit fA?r ein ausgewogenes Mittagessen. a�zMindestens zweimalA�pro Woche sollte frischer Fisch auf dem Speisenplan stehen“ rA�t unser KA?chenchef, a�zdenn Fisch liefert uns das Spurenelement Selen und als Beilage passt saisonales GemA?se. Auch Milch- und Vollkornprodukte gehA�ren zu einer gesunden ErnA�hrung. Dabei muss auf eine ausreichende FlA?ssigkeitszufuhr in Form von Wasser, KrA�utertee oder Saftschorle geachtet werden. Mindestens zwei Liter am Tag sollten es schon sein.“

Wenn es drauAYen stA?rmt, gA�nnen Sie sich doch einen Wellness-Nachmittag in unserem Arkona SPA. Entspannen Sie bei einer angenehmen Massage, einer WohlfA?hlbehandlung oder wie wA�re es mit Sauna? Es ist nachgewiesen, dass regelmA�AYige SchwitzbA�der deutlich das ErkA�ltungsrisiko senken.

Abends ist Ruhe angesagt, denn das Immunsystem wird durch Stress nur unnA�tig geschwA�cht. Ob Sie nun ein paar leichte Yoga-A?bungen machen, dem Klang Ihrer Lieblings-CD lauschen,A�ins knisternde Kaminfeuer A�blicken oder sich mit einem guten Buch auf dem Sofa lA?mmeln – nehmen Sie sich einfach die Zeit zum Entspannen, das hilft auch der Abwehr! In diesem Sinne: Kommen Sie gesund durch Herbst und Winter!

A�

herbstliches-warnemunde

Herbstliches WarnemA?nde

Tags: , , , ,

Kommentare

  1. 1
    fitness

    Ja das ist auf jeden Fall sehr wichtig diese ganze Thematik! Für ein gesundes Immunsystem ist neben Bewegung natürlich eine ausgewogene Ernährung ausschlaggebend. Was meine Immunabwehr betrifft schwöre ich auf Joghurts. Teure probiotische Produkte sind denke ich nicht notwendig. Milch und Milchprodukte enthalten essentielle Nährstoffe, die für das Wohlbefinden enorm wichtig sind!

    Sonntag, 9. Mai 2010

Kommentieren Sie hier