Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Kaum Quallen in der Ostsee

von 13. Juli 2011 Meer, News, Warnemünde kommentieren?

Ungetrübter Badespaß dank weniger Quallen in der Ostsee
Warnemünder Urlauber können sich in diesem Sommer nicht nur über allerbestes Strand- und Badewetter freuen, sondern auch darüber, dass nur wenige Quallen in der Ostsee und in Strandnähe vorkommen.

Dank der wenigen Quallen in der Ostsee ungetrübter Badespass

Ohrenquallen in der Ostsee nur vereinzelt
Der Warnemünder Ostseestrand lädt also auch 2011 zum Baden ein, denn Urlauber werden durch die bisher lediglich gesichteten und völlig harmlosen Ohrenquallen, die einen Umfang von 30 cm haben, so gut wie nicht in Ihrem Badevergnügen beeinträchtigt. Wissenschaftler vermuten, dass aufgrund des Winters einfach weniger Tiere überlebt haben als in den Jahren zuvor. Es kann also vorkommen, dass Sie hin und wieder einer Qualle beim Baden begegnen, aber eine Berührung mit Ohrenquallen sind völlig ungefährlich.

Feuerquallen in der Ostsee
Auch die Feuerqualle, deren Kontakt mit der Haut im Vergleich zur Ohrenqualle sehr schmerzhaft sein kann, tauchte in der Ostsee bisher nicht auf. Jedoch können starke Winde die gelb-rötlichen Tiere bis hin zur Darßer Schwelle treiben. Eine Berührung mit den Nesselarmen der Feuerqualle verursacht Hautrötungen, brennenden Schmerz und in Ausnahmefällen allergische Reaktionen, aber lebensgefährlich ist der Hautkontakt nicht.

Tags: , ,

Kommentieren Sie hier