Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Autorenarchiv von Silke Greven

Das NEPTUN – eine interessante Filmkulisse!

21. Oktober 2015 News kommentieren?

Das NEPTUN ist Kult. Dieser Meinung sind nicht nur viele unserer Gäste und natürlich wir Mitarbeiter, sondern auch bekannte Regissieure und weitgereiste Filmteams. Immer häufiger fragen sie bei uns an und wollen bei uns drehen.

Besonders beeindruckt hat mich vor ein paar Jahren der Polit-Thriller „Das System“, in dem wir mitspielten. Wir rannten alle ins Kino und staunten nicht schlecht, als bei Popcorn und Fanta das hell erleuchtete NEPTUN über die riesige Leinwand flimmerte. Ein spannender Spielfilm des vielfach preisgekrönten Doku-Regisseurs Marc Bauder. Toll gemacht. Keine Sekunde langweilig. Die Schauspieler Bernhard Schütz und Jenny Schily brillierten als Ex-Ost-Agent und Mutter des Hauptdarstellers, Leinwandstar Heinz Hoenig als skrupelloser Geschäftsmann, www.bauderfilm.de/das-system

8_Schilly_Copyright_Wild_Frisbeefilms.jpg

Jenny Schily in „Das System“. Foto: Wild, Frisbeefilms

Wir waren auch schon Schauplatz eines spektakulären Mordes! Im NDR-„Polizeiruf 110“ war das beliebte Rostocker Ermittler-Duo Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau auf unseren Hotelfluren und  in den Zimmern und Suiten unterwegs. Glücklicherweise wurde die Leiche mitgebracht und auch gleich der darunter liegende Teppich. Die Blutspuren hätten unsere fleißigen Zimmerfrauen nie und nimmer wieder rausgekriegt! ;-)

Szene aus Polizeiruf 110 "Wendemanöver": Katrin König (Anneke Kim Sarnau, links) und Anton Pöschel (Andreas Guenther) untersuchen ein Hotelzimmer. © NDR/Christine Schroeder Fotograf: NDR/Christine Schroeder

Szene aus Polizeiruf 110 „Wendemanöver“: Katrin König (Anneke Kim Sarnau, links) und Anton Pöschel (Andreas Guenther) untersuchen ein Hotelzimmer. Foto: NDR/Christine Schroeder

Auch in einem weiteren Film spielen wir mit: heute im ARD-Fernsehen, 22.45 Uhr, „Öl – Die Wahrheit über den Untergang der DDR“ vom renommierten „Tatort“-Regisseur Niki Stein.

 Merle Weber (Katharina Hackhausen), Bild: © HR / Niki Stein

ARD, 21.10.2015, 22.45 Uhr: „Öl – Die Wahrheit über den Untergang der DDR“ mit Merle Weber (Katharina Hackhausen), Foto: HR / Niki Stein

Ich freue mich auf einen interessanten Fernseh-Abend, Ihre Silke Greven

Fünf Sterne fürs NEPTUN!

9. Oktober 2015 News kommentieren?

Das NEPTUN mit seinen 336 Zimmern und Suiten, den einzigartigen Ausblicken und besonderen Angeboten und seinen 270 Mitarbeitern spielt weiter in der Spitzenliga unseres Landes Mecklenburg-Vorpommern. Dies bestätigte uns jetzt der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA mit der Wieder-Verleihung von fünf Hotelsternen und damit der höchstmöglichen Auszeichnung.

Große Freude: General Manager Guido Zöllick vom Hotel NEPTUN und sein Team nehmen die begehrte Auszeichnung vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA entgegen.

Große Freude: General Manager Guido Zöllick vom Hotel NEPTUN und sein Team nehmen die begehrte Auszeichnung vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA entgegen.

Für das perfekte Foto legen sich die Journalisten mächtig ins Zeug.

Für das perfekte Foto legen sich die Journalisten mächtig ins Zeug.

Eine kleine Plakette erhält größtmögliche Aufmerksamkeit.

Eine kleine Plakette erhält größtmögliche Aufmerksamkeit.

Unter dem prüfenden Blick von Empfangschefin Kerstin Pingel-Scheydt werden die neuen 5 Sterne von den beiden NEPTUN-Technikern Enrico Rall und Dieter Görich (r.) neben das Hotelportal gehängt.

Unter dem prüfenden Blick von Empfangschefin Kerstin Pingel-Scheydt werden die neuen 5 Sterne von Enrico Rall und Dieter Görich (r.) an das Hotel gehängt.

Hannelore Dolinga vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (l.) und Hoteldirektor Guido Zöllick (r.) antworten auf die Fragen der versammelten Presse.

Hannelore Dolinga von der DEHOGA (l.) und Hoteldirektor Guido Zöllick (r.) antworten auf die Fragen der versammelten Presse.

„Neben den persönlichen Empfehlungen von Freunden und Bekannten und den Online-Bewertungen sind die europaweit einheitlichen Hotelsterne für 47 Prozent der Gäste eine wichtige Orientierungshilfe für ihre Urlaubsgestaltung – ein sogenanntes Qualitätsversprechen“, weiß unser General Manager Guido Zöllick: „Unser wichtigstes Ziel ist die Zufriedenheit unserer Gäste. Dabei helfen uns eigene Umfragen, die wir regelmäßig durchführen und auswerten, aber auch der fachkundige Blick von außen – von anonymen Hoteltestern, die das gesamte Haus und unsere Angebote nach strengen Kriterien unter die Lupe nehmen.“ Die Grundlage der Klassifizierung bilden europaweit einheitliche Richtlinien und ein gemäß den veränderten Gästeerwartungen weiterentwickelter umfangreicher 270 Punkte-Katalog. Die Schwerpunkte der Modernisierung liegen hauptsächlich in den Bereichen Schlafkomfort, Internetzugang, Nachhaltigkeit und Sicherheit.

Seit der Einführung der offiziellen Sterneklassifizierung durch die DEHOGA im Jahr 1996 gehören wir zu den 5-Sterne-Hotels in Mecklenburg-Vorpommern. Landesweit spielen nur noch sechs weitere Hotels in dieser Spitzenliga, unter ihnen drei Hotels auf Rügen und drei auf der Insel Usedom. Die begehrte Auszeichnung gilt drei Jahre.

„Unser Team ist jeden Tag aufs Neue hoch motiviert, um jeden einzelnen Stern für unsere Gäste zum Funkeln zu bringen“, verspricht der Chef.

Mit erstklassigen Grüßen aus Ihrem NEPTUN, Ihre Silke Greven

Warnemünde: Fischerdorf mit Weltruf

27. Juli 2015 News kommentieren?

Super-Seebad Warnemünde

BILD-Hamburg besucht regelmäßig die Urlauber in unseren Ferien-Paradiesen zum großen Küsten-Schnack

Bild-Redakteur Sven Hadon war in unserem schönen Ostseebad unterwegs und stellt die Vorzüge des aufgeblühten Fischerdorfes vor. Die Bilder stammen von Jens Scholz und Thomas Ulrich. Hier ein paar Impressionen. Den ganzen Artikel finden Sie auf bild.de 
 
BILD-Küsten-Schnack 2015 Teil 5: Fischerdorf mit Weltruf

Rappelvoll: Der breite Ostseestrand mit kleinem FKK-Bereich (vorn). Im Vergleich zu DDR-Zeiten bevölkern heute die Textilbader die zentralen Strandabschnitte.

BILD-Reporter Sven Hadon mit Urlauber

Bild-Reporter Sven Hadon (51) im Gespräch mit Derek (37, Ire) und Anja Byrne (38). Mit Töchterchen Orla (2) haben sie eine Ferienwohnung gemietet, nur 800 Meter vom Strand entfernt.

„Schuster‘s Strandbar“ am Teepott

Der schönste Ort, den Sonnenuntergang zu erleben: „Schuster´s Strandbar“ am Teepott. Tolle Cocktails, romantisches Ambiente, DJ-Musik. Beachclub-Feeling auf 1000 qm Strandsand inmitten der Dünen.

„Broilerbar“

Knusprig, köstlich, Kult: Restaurantchef Daniel Werner (38) serviert in der „Broilerbar“ des Hotel Neptun Brathähnchen direkt vom Grill.

Hotel Neptun

Blick auf die breite Strandpromenade und das 5-Sterne-Hotel „Neptun“. Mit 64 Metern ist es das höchste Gebäude des Seebades.

Schöne Grüße aus der Heimat, Ihre Silke Greven

Geheimtipp Sky-Bar: Himmlisch frühstücken oder tanzen mit Meerblick

22. Juli 2015 News 3 Kommentare

„Cool und stylisch“ findet der Berliner Fotograf Michael Handelmann unsere Sky-Bar. Wir haben uns zum Fotoshooting für die SUPERillu morgens um 8 Uhr in der 19. Etage verabredet. Für Journalisten und Fotografen eigentlich eine unmögliche Zeit – viel zu früh! Aber er steht pünktlich und gut gelaunt vor mir. Ich staune. Das kleine Büfett und die Tische zum Himmlischen Frühstück sind schön gedeckt. Die Kellnerin Lisa lächelt uns freundlich an. Es ist noch ganz ruhig. Auch draußen – noch kein Mensch am Strand. Eine Frau badet in der Ostsee. Handelmann bleibt vor einem Tisch stehen und schaut auf´s Meer. „Toll“, sagt er und baut routiniert seine Technik auf. „Und die paar Wolken?“, frage ich. „Nicht schlimm.“ Nach den ersten Probeschüssen hat er seine Bilder im Kasten und lächelt zufrieden. Auch das Shooting vor zwei Tagen hat gut geklappt, erzählt er. Nach Sonnenuntergang hat er einen DJ in der Bar fotografiert. Denn am Wochenende legen neuerdings bei uns DJ´s tanzbare Musik auf. Ein neues Konzept, das super angenommen wird und jetzt als Ausgeh-Tipp für die SUPERillu ausgesucht wurde.

Hier ein paar Schnappschüsse mit unseren „Top-Models“:

Himmlisch Frühstücken in 64 m Höhe.

Himmlisch frühstücken in 64 m Höhe in unserer legendären Sky-Bar.

Der Fotograf Michael Handelmann beim Fotoshooting für die SUPERillu und das Reise-Sonderheft SUPERostsee 2015.

Der Fotograf Michael Handelmann beim Fotoshooting für die SUPERillu und das Reise-Sonderheft SUPERostsee 2015.

Let´s dance, DJ! Fotograf Michael Handelmann bei der Arbeit.

Let´s dance, DJ! Wir bedanken uns herzlich bei Daniel Weiß von supremesurf Beachhouse für den Schnappschuss.

Wir bedanken uns herzlich bei Daniel Weiß von supremesurf Beachhouse direkt vor unserem Hotel für die tollen Schnappschüsse vom Shooting.

Danke, Daniel Weiß von supremesurf Beachhouse, auch für dieses Foto.

Gleich will Handelmann noch zum Piratenboot am Alten Strom, dann geht es wieder nach Berlin. „Vielleicht springe ich aber vorher noch mal in die Ostsee“, sagt er: „Vorgenommen habe ich es mir auf jeden Fall – wenn´s nicht zu kalt ist“, lacht er.

Die Ergebnisse des Fotoshootings und viele interessante Geschichten aus Warnemünde können Sie übrigens in der Heimat-Serie der SUPERillu „Ein Wochenende in …“ sehen und lesen, ab 6. August im Handel. Ostseeliebhabern empfehle ich das Sonderheft SUPERostsee 2015. Auf 148 Seiten gibt es hier 400 Tipps, tolle Bilder und viel Service.

Noch besser: Sie kommen einmal persönlich vorbei und gönnen sich ein Himmlisches Frühstück in unserer Sky-Bar oder tanzen am Wochenende unterm Sternenhimmel zu den größten Hits von Abba bis Zappa!

Darauf freut sich wie verrückt, Ihre Produktions-Assistentin und Ostseeliebhaberin Silke Greven

Kurios

13. Juli 2015 News kommentieren?

Liebe Gäste,

ist Ihnen im Hotel schon einmal ein Pferd über den Weg gelaufen? Ich habe auf jeden Fall nicht schlecht gestaunt ;-)

Ihre Silke Greven

Die beiden Schauspieler Katharina Pohl und Sascha Weißing werben für die Operette "Im weißen Rössl", Karten im Volkstheater Rostock, Telefon: 0381-3814700.

Die beiden Schauspieler Katharina Pohl und Sascha Weißing werben für die Operette „Im weißen Rössl“ am Volkstheater Rostock.

Ein Wochenende in Warnemünde

22. Juni 2015 News kommentieren?

Das NEPTUN im Regenbogen.

„Das NEPTUN im Regenbogen“ nannte Tine S. ihr Foto und schickte es uns.

Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach mit NEPTUN-Empfangschefin Kerstin Pingel-Scheydt.

Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach besuchte das NEPTUN. Dabei entstand dieses Foto mit Empfangschefin Kerstin Pingel-Scheydt.

„Ach, wie schön“, findet Ihre Silke Greven

Seite 2 von 1612345...10...Letzte »