Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Autorenarchiv von Sven Sörgel

Nausea in der Seefahrt

20. Juni 2012 Allgemein, Entdecken, Hotel NEPTUN, News, Warnemünde 6 Kommentare

Heute geht es in unserem Wissenforum um die Seekrankheit bzw. Nausea (Übelkeit). Die Seemänner/frauen unter Ihnen sagen zur Seekrankheit auch gerne einmal das Wort Brechreiz. Die Seekrankheit wird ausgelöst, wenn sich das Gleichgewichtsorgan des Innenrohrs nicht den schaukelnden Bewegungen des Schiffes anpassen kann. Es kommt zu Schweißausbrüchen, Schwindel und Erbrechen. Am häufigsten ist der Bewegungsschwindel zwischem dem 2 und 14 Lebensjahr. Frauen sind anfälliger als Männer. Ärzte nehmen an, dass die Erwartungshaltung ganz wichtig ist. So gibt es Menschen, die sind schon seekrank wenn sie ein Schiff anschauen. Verschiedene Reize werden an die Sinnesorgane gemeldet die nicht übereinstimmen. So bewegt sich ein Schiff und der Mensch selber steht ruhig auf beiden Beinen. Die Landschaft schaukelt ebenfalls.

Santa Maria

Tipps zur Vorbeugung: Man sucht sich ein Schiff aus mit neuartigen Schiffsrümpfen, die die Stampfbewegungen verringern. Man sucht sich große Schiffe aus-je größer um so besser. Immer den Horizont absuchen nach einem unbeweglichen Stück Land. Hinlegen und Augen schliessen kann helfen. Man sollte das Steuer des Schiffes übernehmen (Kapitän voher fragen ob das in Ordnung wäre). Professionelle Pilotenausbildung kann hilfreich sein.

Ich selber suche mir immer die Mitte des Schiffes und dann soweit wie möglich in die Tiefe des Schiffes klettern. Klappt gut….und den Kopf auf den Boden legen nicht vergessen.

So liebe Blogleser, ich denke das damit die Nausea in der Seefahrt für Sie nicht mehr relevant ist.

Viele Grüße Ihr Seebär Sven Sörgel

Der begehrteste aller Strandfunde,

29. Mai 2012 Allgemein, Entdecken, Meer, News, Urlaub, Warnemünde 6 Kommentare

bernsteinsammeln gehört zur großen Leidenschaft vieler Küstenbewohner und ihrer Gäste. Wenn ein Sturm abflaut, dann warten die Bernsteinsammler ungeduldig auf den Moment, in dem Rollholz angelandet wird. Darin ist der Bernstein am häufigsten.

dsc02222-kopie

Liebe Blogleser, ich gebe Ihnen nachfolgend ein paar Tipps um Ihre Urlaubskasse bzw. die Andenkenvitrine zu Hause aufzufüllen.

An den Stränden ist Bernstein am häufigsten dort zu finden, wo solche Dinge angespült werden, die etwa das gleiche Gewicht/Grösse haben: Holz und Braunkohlestückchen, Miesmuscheln, Kiefernzapfen….. Den  dunklen Rand oberhalb des Spülsaumes nennt man Rollholz. Dort wo das Rollholz besonders grob ist, findet man größere Stücken Bernstein. Da wo es feiner wird, wird auch der Bernsteinfund kleiner und feiner.

Bernstein sammeln

Es gibt bestimmte Stellen (wo???-Geheimniss des Autors) an der Ostsee, wo nach Stürmen regelmäßig Rollholz mit Bernstein ausgeworfen wird.  Wer da zum rechten Zeitpunkt am richtigen Platz ist, der geht sicher nicht leer aus. Oft kommen die Sturmwellen in der Nacht. Wir wecken gerne unsere Gäste, wenn sie mit Taschenlampe am Strand mit die ersten Fundsucher sind.

Ist er wirklich echt?????

1. Bernstein ist brennbar (Börnen ist das niederdeutsche Wort für brennen – aus dem Börnsten wurde der Bernstein). Nach dem Brennen bleibt ein schwarzer glänzender Klumpen übrig. Eine schonende Echtheitsprobe ist das Verbrennen also nicht.

2. Bernstein isoliert – das bedeutet, er lädt sich statisch auf beim Reiben auf  Wolle.

3. Bernstein ist weich-er lässt sich mit einer Nadel/Messer ritzen.

4. Bernstein ist leicht – man nimmt ein Glas Salzwasser (3 Esslöffel Salz) und legt den Bernstein hinein. Alles was oben schwimmt von den Steinen, ist Bernstein.

So liebe Blogleser, nun wissen Sie fast alles über das Gold des Meeres. Immer schön die Augen auf am Strand von Warnemünde. Es gibt noch genügend Gold vor unserer Tür am Hotel Neptun.

Sernsteine sammeln

Antonia, Annika und Anna-Lena – Fußballgöttinnen aus Rövershagen

16. April 2012 News 8 Kommentare

Heute möchte ich Ihnen nichts über das Meer, über Algen und über große Schiffe erzählen. Heute wird die Fußballgeschichte der Mädels Grope erzählt.

Der Nachnahme hat nichts mit ihrer Spielweise zutun.  Die drei Damen sind Geschwister und 10, 20 und 21 Jahre alt. Annika lernt bei uns im Hotel den schönen Beruf einer Sport- und Fitnesskauffrau. Sie macht das sehr gut und ich bin mit ihr sehr zufrieden. Alle 3 spielen Fußball beim SV 47 Rövershagen. Dies ist ein wunderschönes Dorf in Mecklenburg-Vorpommern. Annika und Anna-Lena spielen seit 10 Jahren Fußball. Sie wurden schon 3x Meister, Pokalsieger und Hallenmeister. Zauberkünstler dieser Ballkünstler ist der Papa. Er trainiert sie und formt sie zu Fußballgöttinnen „Made in Rövershagen“. Die „kleine“ Antonia ist noch ein nicht fertig geschliefener Diamant. Das Talent hat sie von ihren Schwestern. Der große Wunsch der Damen ist der Aufstieg in die Verbandsliga.

Damit dieser Wunsch auch in Erfüllung geht, gebe ich den Damen folgenden Hinweis:

Wer vorne ein Tor mehr schießt als hinten reinbekommt, geht meist als Sieger vom Platz.

rov_frauen

Hier sind Annika und Anna-Lena in der hinteren Reihe rechts außen zu sehen.

Die Ostsee schnell erklärt: 3 Fragen von unseren Hotelgästen

26. März 2012 Allgemein, Meer 8 Kommentare

Wie viel Salz ist insgesamt in den Meeren enthalten?
Die Ozeane enthalten insgesamt etwa 1.350.000.000 km³ Wasser. Bei einem Salzgehalt von 35g/kg entspricht das knapp 50.000.000.000.000.000.000 kg Salz.

Wie sind die Salze ins Meer gelangt?
Durch herauslösen aus dem Gestein am Meeresboden, in Flüssen und Seen  während der letzten 4500 Millionen Jahre.

Wie viel Salz ist in einem Liter Meerwasser?
Meerwasser enthält im Durchschnitt 3,5 % Salz. Das heißt aus einem Liter Meerwasser kann man 33,3 Gramm Salz gewinnen. Das entspricht ca. 3 Esslöffel Meersalz.

Alle Gäste waren zufrieden mit den Antworten…

strandbild_n

Hotel NEPTUN Kalender auch in London

20. Februar 2012 Allgemein 6 Kommentare

Viele Freunde, Hotelgäste, Geschäftspartner und andere liebe Mitmenschen bekommen unseren Neptunkalender. Einige von den Kalendern gehen auf Weltreise und schauen sich die schönsten Flecken der Welt an. Diesmal war einer unserer Kalender in London und hat sich mit einigen Sehenswürdigkeiten ablichten lassen.

Hotel NEPTUN Kalender

Unser Hotel NEPTUN Kalender mit dem
Londoner Riesenrad im Hintergrund

Hotel NEPTUN Kalender

hier vor dem Big Ben.

Ich bin gespannt, wohin es unseren Kalender das nächste Mal hinführen wird…

Viele Grüsse vom Reiseführer Sven Sörgel

Warnemünder standen Edvard Munch Modell

12. Januar 2012 Allgemein, Warnemünde 6 Kommentare

Im Juni 1907 suchte der weltbekannte avantgardistische Maler Erholung im Ostseebad Warnemünde. Ihm gefiel es hier so gut, dass er ca. 500 Tage im Ort verweilte.  Am Anfang hatte er es schwer – es entstanden Malzyklen wie zum Beispiel „Das grüne Zimmer“. 

Edvard Munch war in einer Lebenskrise und dies sah man deutlich in den gemalten Bildern. Doch dies änderte sich in Warnemünde. Die Bilder wurden heller und seine Gemütsverfassung wurde immer besser.  Für das Bild „Badende Männer“ malte er 2 Warnemünder Badewärter.

Es ist ein Bild mit leutenden Farben und aufrechten Gestalten. Die Lebenskrise war überwunden. 1908 schrieb er an seinen Freund Ernest Thiel – er fühle sich in Warnemünde wie neu geboren.

Edvard Munchs "Badende Männer"
Edvard Munchs „Badende Männer“

Heutzutage kann man das Haus am Alten Strom Nr. 53 besichtigen, wo E.Munch seine Staffelei hatte. Das „Munch Haus“ in Warnemünde ist  heutzutage eine internationale Begegnungsstätte Norwegen-Deutschland. Viele Künstler aus den Ländern leben und arbeiten hier für einige Monate.

Munch Haus in Warnemünde
Das Munch Haus in Warnemünde,
Quelle: edvard-munch-haus.de

Das Bild von badenden Menschen wird auch in der heutigen Zeit oft gern verwendet auf den Zeichenblättern zeitgenössischer Maler. Warnemünde bietet hier die beste Kulisse.

Bis zum nächsten Mal,
Ihr Sven Sörgel

Seite 5 von 11« Erste...34567...10...Letzte »