Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Archiv für die Kategorie „Kulinarisches“

In der Weihnachtsbäckerei…

27. November 2010 Allgemein, Kulinarisches, News kommentieren?

In der Vorweihnachtszeit geht jedes Jahr eine süße Fracht auf die Reise. Auf den Fotos sehen Sie versandfertigen NEPTUN-Weihnachtsstollen für unsere Stammgäste, die eine Gold- oder Platin-NEPTUN Nadel besitzen. Konditor Jens Ortner backt alljährlich unsere Stollen nach einem alten und geheimen Rezept.

Na dann, guten Appetit und einen schönen ersten Advent.

Ihre Kerstin Pingel-Scheydt

Stollen, Stollen, Stollen…

versandfertige Stollen

Stollen, Stollen, Stollen

Konditor Jens Ordner

Konditor Jens Ordner

Herr Ortner beim PlA�tzchen backen

Herr Ortner beim Plätzchen backen

Kräuter für die Sinne (11)

12. November 2010 Kulinarisches, Vergnügen! kommentieren?

Jetzt ist die Zeit gekommen, um für unser Kücheneck allmählich die winterfeste Vorsorge zu treffen. Doch bevor es soweit ist, möchte ich kurz auf unser 11. und damit auch letztes Küchenkraut eingehen: den Lavendel.

Ursprünglich wurde Lavendel als Heilkraut wegen seiner erfrischenden, entzündungshemmenden und entspannenden Wirkung eingesetzt. Heutzutage finden wir ihn in den „herbes de Provence“ und ist somit auch aus unserer Kühe kaum mehr wegzudenken. Lavendelblüten können beispielsweise wenige Minuten gedämpft und als aromatische Zutat (Lamm-)Fleisch beigegeben werden. Weiterhin verwenden wir die jungen, frisch geernteten Blatttriebe oder aber die getrocknete Variante. Kräuterbutter, Fischsuppen oder Braten gibt der Lavendel eine leicht bitterliche, anregende Würze. Wer die Kreativität in seiner Küche liebt, sollte es einfach mal ausprobieren!

Gutes Gelingen und genussvolle Grüße

Ihre Anja Bastigkeit

 

Bella Italia ist eröffnet! Benvenuti!

5. November 2010 Allgemein, Entdecken, Kulinarisches, News 2 Kommentare

Die kulinarische Reise in die Toscana hat begonnen. Seit heute morgen ist unsere Ausstellung mit original italienischen Produkten für Sie, liebe Gäste, geöffnet. Hier haben Sie die Möglichkeit italienische Köstlichkeiten zu bestaunen, probieren und sich über die Reiseregion zu informieren. Heute Abend geht es dann weiter mit unserem italienischen Spezialitätenbüfett. Und hier kommt ein kleiner Vorgeschmack von dem, was Sie bei uns erwartet… Appetit bekommen? Dann freuen wir uns auf Ihren Besuch!
(05.11. – 07.11.2010 Salon Seestern/Muschel im Hotel NEPTUN)

img_4174

Tommaso Natalini und die „Fagiolo di Sorana“

4. November 2010 Allgemein, Kulinarisches, News kommentieren?

Endlich ist es soweit ! Das „Bella Italia“ Event steht vor der Tür und ehrlich gesagt freue ich mich sehr auf diese wunderbare Reise in meine Heimat, ganz besonders natürlich deshalb, weil ich unsere Gäste dorthin mitnehmen kann!

Heute sind die italienischen Gäste angereist. Es sind Repräsentanten des Toskanischen Tourismusverbandes, zwei Star-Köche aus der Nähe von Florenz, ein Sommelier vom italienischen Bundesverband, ein Musiker, Dolmetscher, sowie verschiedene Vertreter von italienischen Unternehmen. Alle wollen an diesem Wochenende ihre Künste zeigen und Italien von seiner schönsten Seite präsentieren.

Einer der beiden Star-Köche, Tommaso Natalini, ist ein langjähriger Freund von mir aus Schulzeiten. Kochen ist sicherlich Arbeit, aber auch eine Kunst. Man merkt den Unterschied. Tommaso hat niemals in seinem Leben ohne Herz gekocht. Er kocht so besonders, sogar für uns Italiener und ich freue mich, diese Kunst auch unseren NEPTUN-Gästen nahezubringen. Er kocht mit Liebe und viel Gefühl!

Tommaso wählt selbst persönlich die Zutaten für seine Speisen aus. Sehr von Bedeutung ist für ihn z.B. die „Fagiolo di Sorana IGPa“. Er sagt, dass jede typisch toskanische Speise seine ganz eigene Geschichte hat, eine uralte wundersame Fabel. Eine von ihnen ist die von der Sorana Bohne.

Ihr weiches, himmlisches Fruchtfleisch, ihr kräftiger und gleichzeitig eleganter Geschmack lassen einen verzaubern. Die Sorana Bohne wächst im außerordentlichen Mikroklima an den Berghängen von Pescia, einem Ort in der Provinz von Pistoia, dessen Klima, dessen Regen und dessen milder Schirokkowind einen idealen Standort für den Anbau der Bohnen bietet.

Aber das ist nicht alles! An allen drei Tagen wird es im NEPTUN einen kleinen Markt mit landestypischen Produkten geben. Dort kann man z. B. Artischocken- und Chilicreme, frisch gepresstes Olivenöl von italienischen Bio-Bauern, Marmelade sowie verschiedene Wurst-, Schinken- und Käsespezialitäten kaufen. Außerdem können sich die Gäste beim Tourismusverband nach den schönsten Reisezielen erkundigen und sich wertvolle Empfehlungen und Insider-Tipps für ihren nächsten Urlaub holen.

Benvenuti a tutti!

Bella Italia

Bella Italia

Erst Silber, dann Gold und nun Platin!

26. Oktober 2010 Allgemein, Kulinarisches, Meer, News, Urlaub, Vom Leben kommentieren?

Eine der für mich schönsten Aufgaben ist es, Gästen für Ihre langjährige Treue zu unserem Haus zu danken. Das Hotel NEPTUN überreicht besonders treuen Gästen die begehrte NEPTUN-Nadel in Silber, Gold oder Platin.

Gestern Abend konnten wir uns während eines Abendessens im Fischrestaurant bei Ehepaar P. aus Berlin für ihre langjährige Verbundenheit bedanken und ihnen die NEPTUN-Anstecknadel in Platin überreichen.

img_3978

Ehepaar P. mit der NEPTUN-Nadel in Platin

img_3977

Frau Kahn, Ehepaar P., Frau Pingel-Scheydt (v.l.n.r.)

Kräuter für die Sinne (10)

25. Oktober 2010 Kulinarisches, Vom Leben kommentieren?

Auf meinem Weg zur Arbeit, der mich durch den derzeit herbstlichen Warnemünder Park fährt, spielte der Wind vergnügt mit dem farbenfrohen Laub. Er zauste kräftig an den Blättern der Bäume und zu meinen Füßen raschelte es leise. Ein wahrhaft goldener Herbsttag dachte ich und bei diesem Anblick kam mir unser Kräutereck wieder in den Sinn…

Auch hier hat der Herbst bereits fröhlich Einzug gehalten. An meiner Seite hatte ich einen unserer Jungköche, den ich zu dem Currykraut befragen konnte. Das ganze Sommerhalbjahr haben wir Currykraut ernten können. Verwendet wurden dabei die frisch abgezupften Blätter und Triebspitzen. Gerade Suppen und Saucen gibt es eine feine appetitliche Currynote. Es passt gut zu allen Hähnchen-, Fisch- und Currygerichten. Außerdem ist Currykraut milder als das ursprünglich bekannte Curry aus Indien oder Asien. Es färbt zudem die Speisen nicht gelb. Bei uns in der Küche wird das Currykraut erst kurz vor Ende der Garzeit dem Essen beigemischt. Allerdings darf es nicht zu lange mitgekocht werden, da es durch das Kochen schnell sein Aroma verliert.“ Sehen Sie, so schnell lässt sich also von der Jugend lernen!

Genussvolle Grüße

Ihre Anja Bastigkeit

Seite 5 von 11« Erste...34567...10...Letzte »