Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Archiv für die Kategorie „Vergnügen!“

Für Naschkatzen

10. Dezember 2009 Kulinarisches, Vergnügen! kommentieren?

10. Türchen: Was wäre die Advents- oder Weihnachtszeit ohne Marzipan? Überraschen Sie Ihre Lieben doch einmal mit selbst gemachten Marzipankartoffeln! Dafür benötigt man 500 Gramm süße, geschälte  und ganz fein geriebene Mandeln, 500 Gramm Puderzucker sowie 3 Esslöffel Rosenwasser. Das Ganze rundet eine geschälte und ebenfalls gemahlene, bittere Mandel ab. Diese Zutaten werden in einem Topf vermengt und bei sehr kleiner Flamme so lange erwärmt bis sich der Teig vom Topf löst. Dabei aber bitte das stetige Umrühren nicht vergessen! Dann wird der Teig in ein feuchtes Tuch eingeschlagen und muss für 3 Tage an einem kühlen Ort ruhen. Erst dann wird der Teig zu kleinen Kugeln verarbeitet. Viel Freude bei der Zubereitung und vor allem gutes Gelingen!

9. Türchen mit Gewinn-Chance

9. Dezember 2009 Allgemein, Entdecken, Meer, News, Vergnügen!, Vom Leben, Warnemünde 3 Kommentare

Die Journalistin Anja K. Fließbach hat ihr Herz an Warnemünde verloren und über diesen besonderen Ort, die Liebe zum Leben und zum Meer ein rührendes Buch geschrieben. In interessanten Reportagen stellt sie Sehenswürdigkeiten und Warnemünder Originale vor, verrät typische Rezepte von Spitzen-Köchen und läßt Einwohner des Ostseebades zu Wort kommen. Dazu gibt es wunderschöne Fotos vom Meer in all seinen Facetten. „Warnemünde – Menschen, Meer und Emotionen“ ist mein persönlicher Geschenke-Tipp. Oder zum selbst behalten!

Übrigens können Sie bei uns gewinnen: Aus allen Kommentaren mit einem kleinen Vers zum Thema „Meer“ verlosen wir am 15. Dezember ein Warnemünde-Buch! Wer kein Glück hat, bekommt es im Handel oder in unserem Hotel-Shop „NEPTUN-Welt“, Telefon: 0381/777 420.

"Warnemünde - Menschen, Meer und Emotionen" von Anja K. Fließbach

Können Weihnachtskarpfen verdursten?

8. Dezember 2009 Kulinarisches, Meer, Vergnügen! 4 Kommentare

8. Türchen: Gewiss, das ist keine leichte Frage…  Kurz und knackig lautet die Antwort: Wenn der Karpfen im Meer (Salzwasser) schwimmt – ja, wenn er dagegen im Süßwasser schwimmt – nein. Im Salzwasser ist der Salzgehalt des Meeres höher als im Karpfen selbst. Daher wird ihm permanent Wasser entzogen und er muss trinken, um nicht zu verdursten (osmotisches Gesetz). Anders verhält es sich bei seinen Artgenossen im Süßwasser. Sie würden platzen, wenn sie nicht hin und wieder mal „Wasser lassen“ würden (osmotischer Druck). Hätten Sie es gewusst?

Unserer Weihnachtskarpfen „Kuddel“ im Hotel Neptun braucht sich jedenfalls keine Gedanken zu machen. Er verdurstet nicht, da er sich ja (noch) im Süßwasserbassin aufhält.

Zutaten für die Adventszeit

7. Dezember 2009 Allgemein, Vergnügen!, Vom Leben kommentieren?

7. Türchen: Sie kennen die Zutaten für die Vorweihnachtszeit noch nicht? Dann möchte ich das Geheimnis lüften: Es sind ein Paar Gummistiefel, eine Säge, ein Wald voller schöner Tannenbäume nebst Förster und natürlich ein abenteuerlicher Nachmittag mit der Familie. Buon natale!

Wo kommt der Weihnachtsmann eigentlich her?

4. Dezember 2009 News, Vergnügen!, Vom Leben, Warnemünde 2 Kommentare

4. Türchen: Es gibt einen kleinen Ort am Oslofjord mit dem Namen Drobak (sprich: Dröbak). Das klingt zwar nicht richtig nach Weihnachten, so wie  zum Beispiel „Himmelspforte“ bei uns.  Aber jedes norwegische Kind und jedes zweite skandinavische Kind von 0 – 14 Jahre sendet seine Wünsche in die Weihnachtsstadt Drobak. Es gibt ein Weihnachtsmannhaus und ein Weihnachtsmann-Postamt. Das Weihnachtsmannhaus hat das ganze Jahr geöffnet. Die fleißigen Julenissen (Weihnachtskobolde) aus Warnemünde kaufen dort immer im Sommer fleißig ein und geben es am 5. Dezember im Munch-Haus (Am Strom 53) weiter an die Weihnachtsgehilfen in Deutschland.
Wußten Sie, dass der schönste Weihnachtsbaum aus Drobak jedes Jahr für den Pariser Platz am Brandenburger Tor reserviert ist? Er kommt mit der Fähre in Warnemünde an und geht dann per Weihnachtsmann-Express nach Berlin.

Der wichtigste Beweis dafür, dass der Weihnachtsmann in Drobak zu Hause ist, besteht darin, dass es Verkehrsschilder mit einem Hinweis „Achtung laufender Weihnachtsmann“ gibt. Ich würde sagen, das zählt! Der Weihnachtsmann kommt aus Drobak. Wer anderer Meinung ist, möge bitte eindeutige Indizien liefern! Frohe Weihnachten bald…

Adventskalender

1. Dezember 2009 Kulinarisches, Vergnügen! kommentieren?

Mal Hand auf Herz! Sie haben doch bestimmt auch dieses Jahr wieder einen…

Mein ultimativer Tipp: Stimmen Sie sich kulinarisch auf die Vorweihnachtszeit ein, aber bitte nicht, indem Sie heute gleich ALLE Schokoladenstücke Ihres nagelneuen Adventskalenders auf einmal vernaschen!

Seite 20 von 25« Erste...10...1819202122...Letzte »