Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Können Weihnachtskarpfen verdursten?

von 8. Dezember 2009 Kulinarisches, Meer, Vergnügen! 4 Kommentare

8. Türchen: Gewiss, das ist keine leichte Frage… Kurz und knackig lautet die Antwort: Wenn der Karpfen im Meer (Salzwasser) schwimmt – ja, wenn er dagegen im Süßwasser schwimmt – nein. Im Salzwasser ist der Salzgehalt des Meeres höher als im Karpfen selbst. Daher wird ihm permanent Wasser entzogen und er muss trinken, um nicht zu verdursten (osmotisches Gesetz). Anders verhält es sich bei seinen Artgenossen im Süßwasser. Sie würden platzen, wenn sie nicht hin und wieder mal „Wasser lassen“ würden (osmotischer Druck). Hätten Sie es gewusst?

Unserer Weihnachtskarpfen „Kuddel“ im Hotel Neptun braucht sich jedenfalls keine Gedanken zu machen. Er verdurstet nicht, da er sich ja (noch) im Süßwasserbassin aufhält.

 

Tags:

Kommentare

  1. 1
    Müller

    Guten Tag Herr Sörgel,

    Ich bin ja platt und das als Fischkopf: mit dieser Erkenntnis, wie es den Fischen im Wasser ergehen kann, dachte immer nur, sie entnehmen dem Wasser den Sauerstoff. Woher nehmen Sie bloß diese ausführlichen Informationen?
    herzlich gegrüßt Frau Müller

    Mittwoch, 9. Dezember 2009

  2. 2
    Krause

    Hallo Herr Sörgel,
    Fantastisch Ihr Bericht, ob Fische verdursten können. Endlich einmal eine Frage,
    die ich mir immer schon mal gestellt habe aber nie getraut, sie mir zu beantworten.
    Wie sagte Einstein: Phantasie ist wertvoller als Wissen.

    Vielen Dank dafür !

    Es grüßt Sie Ihr Stammgast, Herr Krause

    Mittwoch, 9. Dezember 2009

  3. 3
    sörgel

    Guten Tag Frau Müller,

    Ein lieber Gast des Hotel Neptun, hat mir mal diese Frage gestellt bei unserer Klimawanderung. Ich wusste auch nicht gleich eine fertige Antwort und habe mich ein bißchen rumgehört. Diese Infomationen, gebe ich natürlich sehr gern an solch interessierte „Blogger“ wie Sie, Frau Müller weiter.

    salzige Grüße aus Warnemünde
    Sven Sörgel

    Mittwoch, 9. Dezember 2009

  4. 4
    sörgel

    Hallo Herr Krause,

    ein toller Spruch von Ihnen – Phantasie ist wertvoller als Wissen. Bei der Fischfrage stand natürlich das Wissen im Vordergrund.
    Machmal sind es die einfachen Dinge, die einfachen Fragen, die am schönsten sind.

    Ihnen noch einen schönen Abend
    viele Grüße
    Sven Sörgel

    Mittwoch, 9. Dezember 2009

Kommentieren Sie hier