Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Niedrigwasser in der Ostsee

von 18. Mai 2010 Allgemein, Entdecken, Meer, News, Vergnügen!, Vom Leben, Warnemünde 8 Kommentare

Vor einiger Zeit habe ich etwas zu den Gezeiten in der Ostsee geschrieben. Heute soll es um das Thema Niedrigwasser in der Ostsee gehen. Nun, wie entsteht es? Viele Gäste staunen, wenn sie morgens aufwachen und die Ostsee ist 100 m weiter weg. Dies kommt in Warnemünde im Jahr äußerst selten vor.

Niedrigwasser entsteht bei Südweststurm. Der starke Wind reibt an der Wasseroberfläche wie eine Hand, die über ein auf dem Tisch liegendes Tuch streicht und schiebt die Wassermassen in Richtung Nordost, sozusagen an den Busen des Finnischen Meeres. Dort staut sich das Meerwasser und es gibt Hochwasser bei unseren Nachbarn. Da das Wasser aus der Nordsee nicht schnell genug nachlaufen kann (der Grund ist die schmale Meeresenge von der Nordsee in die Ostsee), sinkt der Wasserstand (Niedrigwasser) im selben Verhältnis, wie es am Finnischen Meerbusen steigt.
Dann haben wir vor dem Hotel NEPTUN extremes Niedrigwasser und können Muscheln, Hühnergötter, Bernstein u.v.m. sammeln gehen.

Bei Sturm aus Nordost ist es genau anders herum – da wird der Busen in Finnland freigelegt und die Fische vor dem Hotel NEPTUN können sich ein bisschen aus dem Wege gehen.

Viele Grüße
Ihr Ostseereporter Sven Sörgel

Tags: , , , , ,

Kommentare

  1. 1

    Ach Sven, die Leichtigkeit und Unterhaltsamkeit deiner Artikel ist wie immer herrlich…
    Vielen Dank dafür…

    Dienstag, 18. Mai 2010

  2. 2
    Sven Sörgel

    Ich gebe mir die größte Mühe und freu mich sehr, dass es dir gefällt.
    Heute übrigens normaler Wasserstand – 36 cm über der mittleren Wasserstandsanzeige. Normales Schuhwerk reicht für den Strand………

    Grüße von Sven

    Mittwoch, 19. Mai 2010

  3. 3

    Perfekt! Ich wünsche allen Gästen des Hotels, den Mitarbeitern (insbesondere dem ARKONA SPA-Team) und deiner Familie ein schönes Pfingstwochenende…
    Viele Grüße Dennis

    Mittwoch, 19. Mai 2010

  4. 4
    Levke Hein

    Hallo Herr Sörgel! Bisher kannte ich dieses „Phänomen“ nur von der Nordsee,aber Sie haben es für Ihre See ganz bildlich erklärt und dargestellt!
    Vielen Dank dafür!

    Beste Grüße aus SH

    Donnerstag, 20. Mai 2010

  5. 5
    sörgel

    Hallo Dennis,

    Danke für die Grüße zum Pfingstfest. Wir freuen uns auf ein gut gefülltes Haus und viele gutgelaunte Gäste. Don King ist ja schon da……
    Liebe Grüße auch von Deinen anderen ehemaligen Kollegen.

    salzigen Gruß von Sven

    Donnerstag, 20. Mai 2010

  6. 6
    sörgel

    Herzliche Grüße nach SH,

    Sie haben recht, manchmal ist es nicht so einfach, bestimmte Dinge bildlich darzustellen. Da kommen einen Tätigkeiten aus dem Haushalt (Tischdecke) immer gerade recht.

    Ich wünsche Ihnen ein sonniges Pfingsfest
    herzliche Grüße

    Ihr Sven Sörgel.

    Donnerstag, 20. Mai 2010

  7. 7

    Liest sich wirklich sehr gut, angenehmer Schreibstil :)

    Viele Grüße vom Rhein an die Ostsee!

    Freitag, 21. Mai 2010

  8. 8
    sörgel

    Heute ist der erste schöne Sommertag nach Wochen – ich freu mich sehr.

    Auch von mir viele Grüße an den wunderschönen Rhein
    Ihr Sven Sörgel

    Freitag, 21. Mai 2010

Kommentieren Sie hier