Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Kiellegung A-Rosa Brava

von 8. Juli 2010 Allgemein, Entdecken, News, Urlaub, Vergnügen! kommentieren?

Ein toller Tag – Kiellegung am 28. Juni von Katrin Buller

Hundert weiße Bauhelme stapeln sich in der Lobby des Hotel NEPTUN, bedruckt mit dem Rosen-Logo der A-Rosa Flussschiff GmbH und dem Namen der geladenen Gäste. Heute beginnt mit einer Kiellegungszeremonie in der Neptunwerft Warnemünde der Bau des 9. Flussschiffes „A-Rosa Brava“. Im Wohnungsbau wäre das mit einer Grundsteinlegung zu vergleichen.

Die vergnügte Gesellschaft – allesamt Kenner und Liebhaber von A-Rosa Fluss-Reisen – spaziert bei strahlend blauem Himmel in Richtung Leuchtturm. An Bord des Fahrgastschiffes „Ostseebad Warnemünde“ klingt maritime Musik … „Junge komm bald wieder…“, und die Damen lächeln, als ihnen von der Marketing-Crew von A-Rosa eine rote Rose überreicht wird. Von der Wasserseite beeindruckt der Charme des Urlaubsortes Warnemünde durch seine Silhouette mit Leuchtturm, Teepott, den Fischerhäuschen, Fischkuttern und den Seglern – ein wunderbares Flair!

Unsere Fahrt führt uns auf der Warnow nach Rostock in den Stadthafen – vorbei am Kreuzfahrtterminal. Von der Sonnenterrasse unseres Fahrgastschiffes schauen wir auf riesige „Pötte“, Fähren, Kreuzliner, auf Motoryachten und Segelboote. An den Speichern in Rostock angekommen, begüßen uns Mitarbeiter der A-Rosa Flussschifffahrt-Firmenzentrale mit einem weißen Banner und Fähnchen. Hier werden also die Ideen für Urlaub auf Donau, Rhein und Rhone geschmiedet. Nun sind wir gespannt auf die große Werfthalle; hier soll der Cent unter den Kiel der ersten Schiffssektion gelegt werden.

Bei einer Schiffstaufe gibt es einen Taufpaten. Hier ist zur Kiellegung der „Brava“ die Kiellegungspatin Ursula Weber eigens aus Eitorf bei Köln angereist und sichtlich nervös. Auf dem Gelände der Neptun-Werft herrschen strenge Sicherheitsbestimmungen. Daher gilt nun: „Helm auf!“ und „Augen auf!“. Männer schweißen an riesigen Stahlsegmenten, und A-Rosa-Musterkabinen stehen in Containern.

In knapp einem Jahr bauen die Warnemünder Ingenieure und Werftarbeiter das 135 Meter lange und 14,5 Meter breite Schiff. Werft-Chef Manfred Müller-Fahrenholz und A-Rosa-Chef Lars M. Clasen loben die gute Zusammenarbeit und die Wichtigkeit eines solchen Auftrages für die Urlaubsregion Ostseeküste. Als der Kran die gewaltige, mit roter Rostschutzfarbe imprägnierte Sektion in Bewegung setzt, halten alle den Atem an. Der Cent in der Hand von Frau Weber blinkt letztmalig unter dem Blitzlichtgewitter der Fotografen und Journalisten. Das Schiffsteil senkt sich auf den Cent und … die Kiellegung ist vollendet: Möge das Schiff ein weiteres Glanzstück für Liebhaber der Flussschifffahrt werden!

Der interessante Tag endet am Abend in der Sky-Bar, 64 Meter hoch über den Dächern von Warnemünde. Das Hotel NEPTUN verwöhnt mit kulinarischen „Rhein-Spezialitäten“. Den traumhaften Sonnenuntergang spendiert die Natur.

Urlaub, ob an Land im legendären Hotel NEPTUN oder auf einem der komfortablen Flussfahrt-Schiffe ist eben immer das Schönste!!!!

Kiellegung der A-ROSA BRAVA am 28. Juni 2010.Der Cent.Melanie Ahrens & Katrin Buller, Hotel NEPTUN (v.l.n.r.)

 

Tags: , , , ,

Kommentieren Sie hier