Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Kräuter für die Sinne (7)

von 28. Juli 2010 Entdecken, Kulinarisches, Vergnügen! kommentieren?

Bei strahlend blauem Himmel und herrlichem Sonnenschein begab ich mich heute im Beisein einer Kollegin aus der Küche wieder in unseren Kräutergarten im Arkona SPA. Dieser wurde übrigens erst kürzlich liebevoll gärtnerisch umgestaltet. Aus unserem Kräutereck wurden gleich mehrere neue Kräuterkübel, da die Nachfrage unserer Mitarbeiter von Lobby-Bar und Küche immer größer wurde.

Es duftete wieder so angenehm nach frischen Kräutern und Gewürzen. Den ertragreichsten Blütenstand zeigten der Thymian und der feine Zitronenthymian. Selbst eine vorbeifliegende Hummel konnte sich wohl dem Duft der zart weiß-rosa blühenden Blüten nicht entziehen. Meine Kollegin meinte daraufhin, dass gerade um die Mittagszeit die jungen Triebspitzen besonders reich an Inhaltsstoffen sind. Wer Thymian zum Aufbewahren trocknen möchte, muss ihn jetzt zur Blütezeit ernten.

In unserer Hotelküche wird Thymian zum Würzen von Fleisch, Fisch, Suppen, Saucen, Salaten, Gemüse, Bratkartoffeln, Eierspeisen u.v.m. genommen. Dabei wird der Thymian nach Belieben entweder mit Stiel (vor dem Servieren bitte herausnehmen) oder aber nur die fein zerschnittenen Blätter mitgekocht. Thymian darf außerdem in der mediterranen Küche, wie beispielsweise mittwochs zu unserem Abendbüfett, nicht fehlen.
Der Zitronenthymian hingegen duftet nach Zitrone, schmeckt jedoch nach Thymian. Er würzt frisch und wird nur sparsam verwendet, meistens zu Salaten, Suppen, Marinaden, Schmor- und Kartoffelgerichten.

Sollten auch Sie anregende Tipps oder Hinweise zur Kräuterküche haben, freuen wir uns über Ihre Zuschriften.

Duftige Grüße

Tags: , ,

Kommentieren Sie hier