Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

In der Hotel-Bar

von 13. September 2010 Allgemein, Entdecken, Urlaub, Vergnügen!, Vom Leben kommentieren?

Der Sänger singt so wunderschön,
doch ich muss jetzt ins Bette gehn.
Der Pianist spielt noch ein Stück,
doch mich hält jetzt nichts mehr zurück.

Im Glas ist immer noch was drin.
Ich trink’s nicht mehr, weil ich so müde bin.
Doch leider bin ich zu bequem,
um jetzt auf einmal aufzustehn.

Der Pianist und Sänger trinkt ein Bier,
und ich – ich sitz noch immer hier.

Dann haut er wieder in die Tasten rein,
doch meine Äuglein sind ganz klein.

Nein, vielen Dank, ich möcht‘ nichts mehr.
Jetzt nur die Rechnung, bitte sehr.

Die Rechnung ist gekommen,
und nun, ganz fest hab ich mir vorgenommen,
jetzt endlich ganz bestimmt zu gehn!
Doch der Sänger singt so schön!

Warum nur muss der Barmann ständig
mit dem Eis im Becher klappern?
Warum nur müssen all die Leute hier
so laut und ohne Ende plappern?

Ich finde das nun gar nicht nett;
obwohl, mir ist’s egal.
Ich gehe jetzt ins Bett!
Mir fallen schon die Augen zu.

Doch dann ist plötzlich alles anders:
Denn da stehst Du!!

von Maria-Luise Pickert, Stammgast im Hotel NEPTUN

Tags: , , , , ,

Kommentieren Sie hier