Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Kanzlerin kommt morgen: Auch die Blumen sollen stimmen!

von 29. September 2010 News, Presse, Warnemünde 3 Kommentare

Liebe Leser,

Blumen sind schön. Darüber freut sich jede Frau. Da kann man doch gar nichts falsch machen, oder?

Denken Sie! In unserem Büros geht es schon seit Tagen nur um dieses eine Thema! Auch die Ehemänner zu Hause werden befragt: Welche Blumen schenkt man einer Kanzlerin?

Ein Strauß in zartem Rosa mit weißen Rosen soll es nicht sein. Der war gestern schön und passte perfekt zu einem royalen Empfang und einer wunderbaren Kronprinzessin. Über kräftige Herbstfarben, Dahlien und Sonnenblumen hatte sich die Bundesjustizministerin gefreut. Aber für unsere Kanzlerin? Nein, entscheiden wir Büro-Damen einstimmig. Irgendwie passen die nicht.

Im Internet recherchiere ich ihre Lieblingsblumen. Rittersporn! Finde ich auch schön, gibt es aber zur Zeit nicht. Wir stehen also wieder am Anfang.

Nun versuchen wir es so. Unsere Frau Brandenburg mit ihrem heißen Draht in die besten Blumenläden der Umgebung sagt zu den freundlichen Damen: Bitte machen Sie uns für morgen einen luftigen, modernen Strauß, der uns an eine Sommerwiese erinnert und unserer Bundeskanzlerin gefällt.

Ob die damit etwas anfangen können? Ich bin gespannt und zeige Ihnen morgen das Ergebnis.

Und wenn Sie noch schnell einen Tipp für uns haben – wir sind für jede Anregung dankbar :-)

Blumige Grüße Ihre Silke Greven

Tags: , , , ,

Kommentare

  1. 1

    Eine Rose ist eine Rose, weil sie Dornen hat. Als Kanzlerin darf man also ruhig etwas wählerisch sein. Ich persönlich mag übrigens Ritter Sport noch viel lieber als Rittersporn…

    Mittwoch, 29. September 2010

  2. 2

    Liebe Frau Greven,

    ich rate dringend zu schönen ROSEN! Wenn irgendwie verfügbar, lassen Sie Ihren bevorzugten Händler doch bitte gelb und schwarz binden-das ist nicht nur ein schöner Komlementärkontrast… Frau Merkel erlebt derzeit harte Zeiten, eine Unterstützung der Koalition via Farben im schönsten Hotel ihrer (Dr. Merkels) Heimat wird helfen.

    Ganz herzliche Grüße
    und bis bald
    Ihr
    Dr. med. Bernd Hegemann

    P.S.: „Greven“ – stammen sie ursprünglich (auch) aus NRW?

    Mittwoch, 29. September 2010

  3. 3

    meine Tastatur hat gehakt: „KomPlementärkontrast“

    Mittwoch, 29. September 2010

Kommentieren Sie hier