Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Meeresleuchten vor der Haustür

von 10. Januar 2011 Allgemein, Entdecken, Meer, Vergnügen! 5 Kommentare

Es kommt zwar nur selten in der Ostsee vor, aber so etwas gibt es. Sind Sie schon einmal abends baden gegangen und haben in einer Tiefe von ca. 50 cm ein helles Leuchten in Verbindung mit Lichtblitzen gesehen? Und nicht nur das ist beeindruckend, denn alles was sich im Wasser bewegt, wird sehr klar dargestellt. Doch, woher kommen diese Lichtblitze? Die Wissenschafter wissen darauf natürlich die Antwort – Es ist die Erscheinung der Biolumineszens-Emission von Licht durch Organismen, aufgrund einer biochemischen Reaktion. Interessant ist, dass diese Energie zu 100 % umgewandelt wird in Licht. Wenn wir Menschen Licht erzeugen, ist dies immer mit einem Wärmeverlust verbunden. Hier können wir von der Natur auch 2011 noch viel lernen.

Als es vor vielen 100 Jahren auch schon vor der Haustür geleuchtet hat, waren die Germanen auch sehr erstaunt. Der Riese Ägir hatten unten auf dem Meeresboden seinen prunktvoll geschmückten Palast. Die Säulen, Wände und das Deckengewölbe waren mit Gold reichlich verziert. Dieser Glanz schimmerte aus der Tiefe hervor, bis an die Oberfläche der Ostsee. So dachten die alten Germanen…

Tags: ,

Kommentare

  1. 1
    Fred

    Hallo Herr Sörgel,
    Sehr interressant-ich selber konnte das leider in der Ostsee noch nicht beobachten.
    Ich war in Kuba und habe es dort erlebt.
    Es war ein Erlebnis.

    Ihnen einen schönen Tag.
    C. Wudgereit

    Mittwoch, 12. Januar 2011

  2. 2
    Sven Sörgel

    Hallo Frau/Herr Wudgereit,

    In wärmeren Gewässern kommt das Meeresleuchten öfter vor, als in relativ kalten Meeren.
    Wer dies schon mal erleben durfte, redet heute noch davon.Es ist halt ein tolles bleibendes Erlebnis.

    Ihnen einen schönen Tag-Ihr Sven Sörgel

    Mittwoch, 12. Januar 2011

  3. 3
    Rita L.

    Hallo Herr Sörgel,
    auch ich konnte dieses Schauspiel schon an der Nordsee erleben.Der Strand ist auch nach Sonnenuntergang noch wunderschön und liegt nahezu menschenleer in der Dunkelheit. Wer ein paar Meter hinausschwimmt, kann an manchen lauen Sommernächten das Wasser zum Leuchten bringen. Wie aufgeladen von der Bewegung der schwimmenden Hand, glimmen für Sekunden Kleinstlebewesen wie Sternschnuppen auf. Vielleicht kann ich es dieses Jahr einmal bei Ihnen an der schönen Ostsee genießen. Und wenn es nur für ein verlängertes Wochenende ist. Lust bekommem habe ich schon, mal sehen….!
    Viele Grüße aus Wyk auf Föhr
    Rita L. und Familie.

    Mittwoch, 12. Januar 2011

  4. 4
    sörgel

    Sehr geehrte Familie Rita L.,

    Das haben Sie aber sehr schön beschrieben.
    Natürlich würde ich mich freuen, wenn Sie uns-das Hotel Neptun-besuchen 2011.Wir werden Ihnen perfekte Gastgeber sein.Was ich nicht versprechen kann, dass während des Aufenhalt von Ihnen das Meer vor unserer Tür leuchtet.
    Dafür werden viele andere wunderschöne Dinge die Augen und das Herz zum leuchten bringen.
    Aber wie schön erwähnt-vielleicht klappt es ja mit dem Meeresleuchten.

    Ihnen u Ihrer Familie ein schönes Wochenende wünscht Sven Sörgel

    Samstag, 15. Januar 2011

  5. 5
    Ingeburg Rost

    Hallo Herr Sörgel,
    am vergangenen Sonntag gingen mein Freund und ich
    am späten Abend noch in der Ostsee, in der Nähe von Laboe,
    zum Baden. Das Meer war nach einem Gewitter relativ mild.
    Wir hatten auch dieses wunderschöne Erlebnis mit dem Meeresleuchten
    und freuten uns wie kleine Kinder, dass alles leuchtete und hunderte von Diamanten auf dem Meer glitzerten…. Einfach unbeschreiblich schön und unvergesslich. Für mich war es wie Magie, als wenn kleine Meereselfen tausende von Leuchtsternen entzündet hätten und Neptun nur für uns das Wasser beleuchtet hat…
    Herzliche Grüße aus Kalifornien/Schleswig-Holstein
    von Rosenelfe

    Donnerstag, 8. September 2011

Kommentieren Sie hier