Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Dicke Eisschichten auf der Ostsee

von 3. März 2011 Allgemein, Meer, News kommentieren?

Der Winter hat die Ostsee fest im Griff. Nach wie vor ist sie von einer riesigen Eisschicht bedeckt, die so groß ist, wie sie zuletzt vor über 25 Jahren beobachtet wurde.

Auf einer Fläche von 450.000 km2  sind bereits 300.000 km2 mit einer Tiefe von ca. 50 cm zugefroren. Die Eisschicht reicht demnach vom östlichen Ende des finnischen Meerbusens bis hin zur Nordspitze des bottnischen Meerbusens. Nachdem in den Boddengewässern Vorpommerns das Eis teilweise auf ca. 20 Zentimeter angewachsen ist, bilden sich auch an der deutschen Außenküste erste Eisschollen. So teilte das Seeschifffahrts Bundesamt (BSH) in Rostock mit, dass es sogar westlich von Hiddensee zur Neueisbildung gekommen sei. Vor der Insel Rügen trieben auch mehrere kleine Eisschollen auf der Ostsee umher.

In den Ostseegewässern Nordeuropas hatten heftige Winde bei der seit Monaten andauernden Kälte vereinzelt sogar Eiswände von bis zu 20 Meter Höhe aufgeschoben, die es den Eisbrecher-Flotten nur schwer ermöglichten voran zu kommen.

Bleibt für uns nur zu hoffen, dass es endlich wieder wärmer wird und wir die Ostsee statt zum Schlittschuhlaufen zum Baden verwenden können :)

 

Kommentieren Sie hier