Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Im Neptun soll wieder Geschichte geschrieben werden, meint Karsten Kammholz

von 6. Dezember 2012 News kommentieren?

Das „Neptun“ am Strand von Warnemünde ist nicht irgendein Hotel, meint Karsten Kammholz

…in der heutigen Ausgabe der WELT. Er schreibt: „Zu Zeiten der DDR war es das Hotel. Fidel Castro und Uwe Barschel wussten früh seine Behaglichkeit zu schätzen, etliche westliche Polittouristen später auch, die Stasi sowieso. Seit jeher ist das „Neptun“ ein Ort für das Besondere, ein Ort, von dem wildeste Geschichten erzählt und Episoden deutsch-deutscher Geschichte geschrieben wurden. Allein, das Politische kam in den wiedervereinten Jahren zu kurz. Zumeist reisen erschöpfte Gemüter an, um mithilfe von Thalasso-Anwendungen und Dutzenden Entspannungsprogrammen wieder zu Kräften zu kommen.

An diesem Mittwochnachmittag ist das Politische ins „Neptun“ zurückgekehrt. Wieder soll Geschichte geschrieben werdena“

Lesen Sie den ganzen Artikel von Karsten Kammhol unter: http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article111840794/Antrag-mit-hohen-Risiken.html

Dazu ein paar Schnappschüsse vom Innenministertreffen in Warnemünde mit Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich im Schneegestöber:

Innenministerkonferenz 2012 vom 5.-7. Dezember im WarnemA?nder Hotel Neptun

IMK 2012 mit Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich in Rostock-WarnemA?nde

IMK 2012: Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich im Interview vor dem WarnemA?nder Hotel Neptun

Herzliche Grüße vom Ort des Geschehens, Ihre Silke Greven

Tags: , , , , , , ,

Kommentieren Sie hier