Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Buhne oder Stack oder Höft oder Kribbe oder Schlacht ?

von 12. November 2013 Meer, News 4 Kommentare

Es tut sich etwas am herbstlichen Warnemünder Strand an der Ostsee. Die Meeresbuhnen werden ausgetauscht. Die Funktion dieser besteht darin, dass die Kraft der Welle bevor sie den Strand in Warnemünde erreicht gebrochen wird. Die Buhnen werden rechtwinklig zum Strandverlauf in der Ostsee verlegt. Im Spätsommer 1993 lagen hunderte abgebrochene Buhnenpfähle am Ostseestrand verteilt. Was war passiert? Die Buhnen waren vom Schiffsbohrwurm befallen. Lange hatte man Ruhe vor ihnen. Das letzte mal gab es so etwas um 1932. Der Schaden betrug 1993 ca. 13 Millionen Euro – das sind ca. 400 Buhnen. Viele Jahre suchte man nach alternativen Hölzern zur Kiefer. Stahl, Beton, Kunststoff…….. alles wurde probiert. Zurzeit wird FSC zertifiziertes Tropenholz verwendet. Ziel ist es, in einigen Jahren wieder an der Küste zu einheimischen Hölzern zu wechseln. Die Buhnen, die zurzeit an der Küste vor unserer Haustür, dem Hotel Neptun erneuert werden, haben eine
Länge von ca. 12 – 14m.

übrigens… Buhnen finden Sie auch in unserer Hotelhalle als besonderes Dekoelement. Für den Sommer 2014 gilt wie immer – das Betreten der Buhnen ist verboten – aufgrund der erhöhten Unfallgefahr.

Buhnen am Strand von WarnemA?nde

Foto: Holger Martens

Dekoelement in der Hotelhalle

 

Tags: , , , , , ,

Kommentare

  1. 1
    Jannsen

    Hallo Herr Sörgel,
    an Stränden in anderen Ländern (z.B.am Mittelmehr) sieht man oft keinerlei Buhnen o.ä. Strandschutzmaßnahmen. Liegt das an der geologischen Beschffenheit der Strandabschnitte oder sind wir hier
    besonders vorsorglich was den Schutz der Küsten betrifft ?
    Viele Grüße
    H. Gerstmann

    Montag, 18. November 2013

  2. 2
    soergel

    Hallo Herr Gerstmann,

    Das liegt oft daran, wie die Küsten geografisch liegen. Woher der Wind kommt und ob es eine erhaltenswerte Infrastruktur hinter dem Strand gibt. Es gibt tatsachlich einige Strandabschnitte wo der Strand immer breiter wird, da sich Sand ablagert. In Warnemünde ist es anders. Direkt an der Mole -vor dem Hotel Neptun-wird es breiter jedes Jahr wegen der langen Mole die ins Meer ragt. Richtung Westen brauchen wir die Buhnen, da hier der Sand abgetragen wird.

    Viele Grüße Ihr „Geologe“ Sven Sörgel

    Montag, 18. November 2013

  3. 3
    Guido

    Hallo Herr Sörgel,

    vielen Dank für die lehrreiche Information! Sind Stack, Höft, Kribbe und Schlacht alles maritime Bezeichnungen für die Buhne?

    Sorry, für die Unwissenheit einer „Landratte“.

    Beste Grüße an den herbstlichen Ostseestrand

    Guido

    Mittwoch, 20. November 2013

  4. 4
    soergel

    Hallo Herr Guido……,

    Sie haben richtig vermutet. Alle genannten Bezeichnungen beziehen sich auf die Buhne. Obwohl Buhne natürlich der gebräuchlichste Name ist.

    Einen schönen Herbstabend, wünscht Ihr Sven Sörgel.

    Mittwoch, 20. November 2013

Kommentieren Sie hier