Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Autorenarchiv von Lars Simon

Man soll die Feste feiern…

5. Januar 2010 Meer, Vergnügen!, Warnemünde kommentieren?

… wie sie fallen! Gerade haben wir noch besinnliche Weihnachtstage verlebt, ausgelassen die Silvesternacht gefeiert und Leuchtturm in Flammen bestaunt, doch damit nicht genug. Wer erneut den Jahreswechsel mit uns begehen möchte, sollte sich dazu die Gelegenheit an diesem Samstag nicht entgehen lassen. Unser beliebter Nachsilvesterball hat schon eine gewisse Tradition. In bester Partylaune wird alles nachgeholt, was Silvester bereits zu bieten hatte: Begrüßungscocktail, grandioses Gala-Büfett, mitreißendes Showprogramm, Eisüberraschung, Tombola und dann noch das fantastische Feuerwerk…

Den krönenden Abschluss an diesem Wochenende bildet das erste Große Hafenkonzert im neuen Jahr. Ab 10.45 Uhr heißen wir im NEPTUNs M. den bekannten TV-Moderator und Sänger Wolfgang „Lippi“ Lippert als Talkgast herzlich willkommen. Er hat Interessantes zu berichten und sein großer Hit „Erna kommt“ darf natürlich auch nicht fehlen. Maritime Musik gibt es von den „Reriker Heulbojen„, dem ältesten Shantychor Mecklenburg-Vorpommerns. Dabei kann man genüsslich leckere Fischbrötchen verzehren und sich auch ein köstliches Rostocker Pils schmecken lassen.

Na, auf den Geschmack gekommen? Noch sind einige wenige Karten zu haben…

Geschickt verpackt

23. Dezember 2009 Allgemein, Geschenke, Vom Leben kommentieren?

23. Türchen: Morgen ist Weihnachten. Beinah alles ist erledigt, nur die Geschenke müssen noch verpackt werden. Sie haben keine Wichtel, die Ihnen dabei helfen können? Und Sie möchten Ihr Geschenk selbst verpacken, um es persönlicher zu gestalten?

Ein Geschenk ist immer so schön wie seine Verpackung. Suchen Sie schönes Geschenkpapier aus, nehmen Sie passendes Band dazu oder nutzen Sie auch weihnachtliche Motive zum Aufkleben oder Anhängen. Ob nun selbstgemacht aus Papier, Filz, als Keks gebacken oder auch gekauft.

Das Papier messen Sie immer so ab, dass man vorher das zu verpackende Geschenk darin auf jeden Fall einwickeln kann mit mind. 2 cm Papierpuffer. Wenn Sie Schleifenband verwenden möchten, messen Sie die erforderliche Länge immer so ab, dass Sie das Band längs über das Geschenk mit jeweils mind. 10 cm Zusatz an jeder Seite dreieinhalb Mal über das Geschenk halten. So wird das Band immer reichen, inkl. einer großen Schleife. Garantiert!

Auch können Sie ausgefallene Verpackungen oder größere Kartons verwenden, nicht nur, wenn Sie kleine Geschenke einpacken möchten. So kann der Beschenkte von der Form keine Rückschlüsse ziehen. Vor allem wirkt ein kleines großartiges Geschenk, z. B. ein Armband, viel besser.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Einpacken & Verschenken.

Wunderbare Weihnachten.

Figurprobleme?

21. Dezember 2009 News kommentieren?

Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) ist zu einer erstaunlichen Weisheit gelangt, und zwar: „Man wird nicht zwischen Weihnachten und Neujahr dick, sondern zwischen Neujahr und Weihnachten.“

In diesem Sinne -fröhliche Weihnachten!

Wieso eigentlich Weihnachtsmann?

19. Dezember 2009 News 2 Kommentare

In Zeiten, in denen die Frauen stärker sind als je zuvor, stellen sich doch viele mit Sicherheit die Frage: „Warum heißt es eigentlich Weihnachtsmann?“ Dann fand ich dieses kleine Gedicht. Vielleicht hilft es ja, diese Frage zu beantworten. Wenn nicht, zaubert es aber gewiss ein Lächeln auf alle fragenden Gesichter.

Im Sinne der Emanzipation
stellte sich jeder die Frage schon:
Warum heißt es „Weihnachtsmann“?
Hörte es sich nicht besser an,
wenn es hieße „Weihnachtsfrau“?

Nun ja, ich weiß es nicht genau.
Auf jeden Fall fiel es mir schwer,
käm da ’ne Frau mit Bart daher,
mir das Lachen zu verkneifen.
Weil Frauen doch gewöhnlich keifen.
erfreute es mich sowieso,
riefe sie noch lauthals Ho-Ho-Ho.

Man stelle sich vor, dann schwänge die Gute
während des Rufens auch noch ihre Rute.
Doch die Grenze zum guten Geschmack,
das wäre wohl der pralle Sack.

Nach dieser Analyse des Geschlechts
und im Eifer des Gefechts,
ergaben meine Argumente dann:
Es kann nur heißen „Weihnachtsmanna“.

von Helmut Schreiber

Köstlicher Pflaumenpunsch

17. Dezember 2009 Kulinarisches, Vergnügen! kommentieren?

Wer einen Garten besitzt, weiß, dass dieses Jahr ein absolutes Obstjahr war. Und was liegt da näher als jetzt in der kalten Jahreszeit einen herrlich köstlichen Punsch anzurühren und zu genießen? Mein persönlicher Favorit ist Pflaumenpunsch – ausreichend für 5 Personen: Man nehme 200 g Pflaumen und kocht diese in 750 ml Wasser auf. Anschließend lässt man darin 2 Beutel Schwarztee für 5 Minuten ziehen. Dann werden die Pflaumen im Wasser püriert. 2 Zimstangen werden mit einigen Nelken in einen Teefilter gewickelt und zusammen mit 1 l Rotwein (lieblich), 500 ml Orangensaft (möglichst frisch gepresst), 250 g Zucker, 125 ml Rum sowie dem Saft von 2 Zitronen dem Sud zugegeben. Das Ganze wird ohne Aufkochen für 20 Minuten erwärmt. Die Gewürze können nun herausgenommen und der Punsch heiß serviert werden…

Bezaubernder Kerzenschein

15. Dezember 2009 Vergnügen! kommentieren?

Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit entwickelt sich der Apfel zum richtigen Multitalent. So sorgt er z.B. als Bratapfel, naturell oder auch als Punsch für kulinarische Genüsse. Kennen Sie schon die Verwandlung von Äpfeln in sogenannte Kugelkerzen? Das ist kinderleicht und zugleich äußerst wirkungsvoll. Dazu schneidet man lediglich ein Loch aus dem Apfel, setzt darin ein Teelicht ein, zündet dieses an… fertig ist der schöne Kerzenschein.

 

Seite 32 von 43« Erste...1020...3031323334...40...Letzte »