Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Autorenarchiv von Sven Sörgel

Neptuns Dreizack ist verschwunden

12. Dezember 2011 Allgemein 6 Kommentare

Mitraten und Gewinnen
Ich wollte Ihnen eigentlich ein besinnliches Weihnachten wünschen, doch nun möchte ich um Ihre Hilfe bitten. Neptun hatte bei uns im Haus mit den Festtagsvorbereitungen viel zu tun. Dabei ist sein wichtigstes Arbeitsinstrument – der Dreizack – verloren gegangen. Ich zähle auf Ihre „Spürnase“ und bitte Sie, uns bei der Suche zu helfen. Wir haben anonyme Bilder geschickt bekommen, auf denen der Dreizack abgebildet ist. Helfen Sie uns bitte…

Neptuns Dreizack

Unter allen Hinweisen, die zur erfolgreichen Findung des Dreizacks führen, verlosen wir unter den richtigen Antworten ein NEPTUN Jubiläums-Sekt und Pralinen.

Bitte senden Sie uns Ihre detektivischen Hinweise innerhalb der nächsten Woche.

Ihr um Hilfe bittender
Sven Sörgel

Leben mit der Kraft des Meeres

2. November 2011 News, Thalasso & SPA 9 Kommentare

Einige Tage am Meer verbessern schon nach kurzer Zeit das seelische und körperliche Befinden. Der Teint wird gleichmäßiger, die Haut wird klarer, die Haare glänzen und die Lebensfreude steigt. An der Ostseeküste haben wir ein sehr schönes mildes Reizklima. Der Wind kümmert sich um die Haut (Massage) und die salzhaltige Luft kümmert sich um den Stoffwechsel und unseren Kreislauf. Besonders wichtig sind die Aerosole in der Brandungszone. Dies sind winzige salzhaltige Meerwassertröpfchen. Sie schwirren durch die Luft wenn die Welle auf den Strand trifft. Sie sind eine Wohltat für unsere Schleimhäute und unsere Haut befreit sich von Hautschuppen u. A. „Altlasten“. Dies alles nutzen wir natürlich im Hotel NEPTUN mit unseren Wellness- und Thalassoangeboten an der Ostsee.

Hotel NEPTUN Strandbild

Täglich machen wir mit unseren Gästen Klimawanderungen in der Brandungszone. Wir baden in unserem eigenen Meerwasserpool (30 Grad) und beschäftigen uns seit vielen Jahren mit dem Thema Thalasso. Übrigens sind wir Deutschlands erstes zertifiziertes Original Thalasso Center an der Ostsee, aber dazu beim nächsten Mal mee(h)r…

Übrigens… Wenn bei Warnemünde (nicht Capri) die Sonne im Meer versinkt, kommen die Fische ganz schön ins Schwitzen :) In diesem Sinne,

Viele Grüße Ihr Sven Sörgel

Hotel Neptun auf der ganzen Welt

14. Oktober 2011 Allgemein, Entdecken 6 Kommentare

Der Herbst spielt langsam seine erste Geige in Warnemünde am weißen Strand aus. Gestern hatten wir tolle Wellen, Windstärke 6 bis 7 und Gratis-Peeling in der Brandungszone durch den feinen körnigen Muschelkalksand am Meer. Unsere Gäste kamen gut gelaunt vom Strandspaziergang zurück, um sich noch ein wenig im Meerwasserpool des Hotels (30 Grad)  sportlich zu entspannen. Als Tipp gab ich den „Leichtgewichten“ unter den Gästen mit, ab Windstärke 8 immer ein paar Strandsteine in die Hosentasche als Ballast zu packen. Grund: Damit man nicht weggepustet wird am Strand.

Vor 3 Tagen mailten mir ehemalige Hotelgäste ein paar Fotos aus einer etwas wärmeren Region. Sie verweilten dort zum Formel1-Rennen in Singapur. Die Gäste bekamen vor einiger Zeit einen Hotel NEPTUN-Kalender von mir geschenkt mit der „Auflage“, diesen in ihrer Firma zu platzieren und bei weiten Reisen im Handgepäck mitzunehmen. Dies taten sie und machten tolle Bilder (siehe Anhang).

Lieber Herr Post, lieber Herr Waller, die Kalender für 2012 sind schon gedruckt für Sie.

Viele Grüße aus Warnemünde Ihr Sven Sörgel

Algenkonzentration in der Ostsee optimal für Thalasso Therapie

28. August 2011 Meer, News, Thalasso & SPA 6 Kommentare

Es ist das Meer, das alle Geheimnisse unseres Lebens in sich birgt.
Neueste Forschungsergebnisse gehen davon aus, dass es ca 4.000.000 Algenarten (20% sind erforscht) auf unserem Planeten gibt. Für unser Klima sind sie unverzichtbar. Algen machen das Wasser grün und die Fische satt und den Menschen schön.

Ganz so einfach ist es sicherlich nicht. Algen sind grundsätzlich grün haben aber durch Farbpigmente auch andere farbliche Erscheinungen. Viele Algen fühlen sich erst in Gesellschaft wohl und bilden riesige Algenteppiche. Ein Gewässer ohne Algen sieht zwar hübsch karibisch aus, ist aber vergleichbar mit einer Wüste – hier gibt es für Wassertiere so gut wie nichts zu futtern.

In der Ostsee haben wir einen reich gedeckten Tisch für unsere Meeresbewohner. In einem Kilo frischen Algen sind Vitamine von ca 1.000.000 Litern Meerwasser gespeichert. In unserem Hotel NEPTUN machen wir seit vielen Jahren die Original Thalassotherapie. Die Gäste entwässern ihr Gewebe, Feuchtigkeit wird der Haut zugeführt, man entschlackt und man sagt der Hautalterung den Kampf an. Meer geht nicht!

Thalasso an der Ostsee

Erfahren Sie hier mehr zu unsere Original Thalassotherapie an der Ostsee.

Sonnenuntergänge auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

18. Juli 2011 Allgemein, Meer 8 Kommentare

Meine liebe Kollegin Helga Radtke, aus dem Fitnessbereich im Hotel Neptun, hat ein sehr schönes Hobby. Sie fotografiert für ihr Leben gerne Sonnenauf/untergänge vor unserer Haustür des Hotel NEPTUN. Eigentlich hat Sie den Fotoapparat immer „an der Frau“ und sobald sich etwas Schönes entwickelt auf der Ostsee, ist es auch schon im „Kasten“. Ich habe mir einige wunderschöne Bilder ausgesucht, die ich gerne mit Ihnen teilen möchte, und, ein Bild ist dabei, was wohl nicht ganz passt. Aber das bekommen Sie nie heraus :) Weiterhin einen entspannten und schönen Sommer mit tollen Sonnenuntergängen für Sie.

Ihr Sven Sörgel

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Woher kommen die Wellen in der Ostsee 2. Teil

4. Juli 2011 Entdecken, Meer, Warnemünde 2 Kommentare

Woher kommen die Wellen in der Ostsee und was haben Mensch und Welle eigentlich gemeinsam?

Bei meinem ersten Teil meines Themas „Woher kommen die Wellen in der Ostsee“ wurde auf nicht fundierten, wissenschaftlichen Erkenntnissen erklärt, warum die Welle an den Strand von Warnemünde kommt. Heute möchte ich es im meinem Woher kommen die Wellen in der Ostsee 2. Teil genauer angehen.

Die Wellen entstehen weit draußen auf dem Meer und nähern sich dann unserem Hotel Neptun. Eine Welle wird geboren durch verschiedene Luftströmungen, die über das Wasser gleiten. Die Luft bewegt sich in Windböen und Luftwirbeln – also nie gleichmäßig. Diese Böen drücken mal stärker und mal schwächer auf die Wasseroberfläche. Es entstehen so Täler und Berge. Jetzt ist die Welle als Baby geboren. Die Mutter der Welle,  die also dem Wellenbaby Muttermilch gibt damit es groß und stark wird, ist der Wind. Der Wind streicht über die kleinen Babywellenberge und zieht sie langsam hoch. Er faßt sich den obersten Zipfel des Wellenberges. Die Welle wächst und kommt in die Pubertät.

6 BrA?der-Wellen landen vor dem Hotel Neptun
Ausblick aus dem Hotel NEPTUN auf 6 ankommende Brüderwellen.

Und jetzt wird es menschlich. Es entstehen immer größere Wellen, die sich dann auch gegenseitig beeinflussen können. Manche Welle pläschert vor sich hin und ist froh in Warnemünde gelandet zu sein. Das Heimweh war größer als der Ruf in die weite Welt. Andere sind wild und abenteuerlustig und wollen in den Atlantik, um die Welt kennenzulernen. Manche können den Hals mit Salzwasser nicht voll genug bekommen und wachsen und wachsen und zerschellen an den Leuchtürmen dieser Welt. Sie sehen bzw. merken es – bei uns Menschen ist es ähnlich. Jede Welle/ Mensch ist anders. Ich möchte gerne eine Welle in der Ostsee sein und bei Windstärke 3-4 von Land zu Land gleiten und auf einer Sandbank vor Warenmünde ankern.

Aber das wird wohl vorerst nur eine Illusion bleiben.

Ihr Sven Sörgel

Seite 6 von 11« Erste...45678...Letzte »