Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Archiv für die Kategorie „Bewegung!“

Wie sieht es mit Ihren guten Vorsätzen aus?

5. Februar 2010 Bewegung!, Thalasso & SPA, Vom Leben kommentieren?

Haben Sie auch einige gute Vorsätze für das neue Jahr? Vielleicht mehr Sport zu treiben oder abzunehmen?
Und?! Haben Sie es in die Tat umgesetzt? Der erste Monat ist bereits Vergangenheit…

Mein Vorschlag für Sie: Es ist ganz wichtig, seinen Vorsatz zu konkretisieren. Machen Sie sich einen festen Termin, vielleicht mit einer Person, die auch vor hat, sportlich aktiv zu werden. Was die Zielsetzung beim Abnehmen angeht, setzen Sie sich kleine Etappenziele und seien Sie nicht all zu streng zu sich selbst!

Für mich ist es immer sehr wichtig, einen Anfang zu finden. Und dann konsequent zu bleiben und keine AUSREDEN gelten zu lassen!

Wie wär’s mit einer kleinen Auszeit? Wenn Sie dafür gern zu uns ins Hotel NEPTUN kommen möchten, empfehle ich Ihnen für Ihren Einstieg unser Arrangement „Thalasso Vital„. Sie stärken Ihr Immunsystem, entschlacken und steigern Ihr Wohlbefinden spürbar. Frische Seeluft und – wenn Sie mögen – noch viel mehr Tipps gibt es dann natürlich auch von uns. Ihr persönliches Ziel rückt dann immer näher.

Nichts ändert sich, außer wir ändern uns!“ In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ganz viel Erfolg! Vielleicht sehen wir uns ja bald im NEPTUN.

Klimawanderungen mit Olympiasiegern, Welt- und Europameistern

11. Januar 2010 Bewegung!, Meer, News 9 Kommentare

Eigentlich braucht Warnemünde kein Wellnesshotel. Es liegt fast alles vor der Tür – und das gratis. Jodhaltige Luft, Fußreflexzonenmassage mit nackten Füssen am Strand, Kneippbaden, gesunde Algenvitaminbomben, Stille, Ruhezonen für Auge & Seele und vieles Meer. Wir machen hier auch Windkosmetik mit anhaltender Wirkung. Trotzdem bin ich froh, dass es das Hotel NEPTUN gibt, nicht nur weil es mein Brotgeber ist, sondern weil es hier auch das beste Eis der Welt (selbst gemacht) und den besten Broiler Deutschlands gibt…
Fast täglich unternehmen wir mit unseren Gästen Klimawanderungen am Strand, direkt in der Brandungszone. Dort atmet man die richtig gesunden Kraftpakete ein. Die salzhaltige Luft wirkt wie ein natürliches Inhalationsgerät. Wie man dieses dann richtig einsetzt, erklären die Klimatherapeuten -im Sommer ab 8 Uhr und im Winter ab 10 Uhr. Unsere Hotelgäste machen diese Klimawanderungen unter anderem mit Karl Heinz Prudöhl (Olympiasieger im Rudern), Grit Breuer (Weltmeisterin im Staffellauf) oder mit Helga Radtke (Vize-Europameisterin im Weitsprung). Neben vielen Tipps zur Klimawanderung erfährt man hier auch tolle, gelebte Sportgeschichte.
Ich selbst mache auch sehr gerne Klimawanderungen mit unseren Gästen und freue mich, wenn mir ab und zu mal ein Kollege über den Weg läuft – der Strandläufer mit den zwei Flügeln aus der Familie der Schnepfenvögel.

Meine neue Leidenschaft!

26. November 2009 Bewegung!, Golf & Sport, News, Vergnügen!, Vom Leben, Warnemünde kommentieren?

JA, ich habe es geschafft!

Die Platzreife ist erreicht! Ab heute haben ich und 6 weitere Kollegen ein neues Hobby – GOLF. Ich konnte es bis jetzt kaum nachvollziehen, wenn mir Hotelgäste von der Faszination des Golfspielens erzählten. Aber nun hat es mich selbst gepackt. Die Woche war voller Spaß, gepaart mit Ehrgeiz und interessanten Erfahrungen. Der Head Pro (Golflehrer) Frederic hat ganze Arbeit geleistet. Auch unserer Golfkoordinatorin Grit Breuer ein großes Dankeschön für ihre Unterstützung.

dsc02505

v.r.n.l.: Head Pro Frederic, Grit Breuer, Silke Gennerich, Gianluca Innocenti, Carola Förster, Regina Klewer, Frank Forster, Kerstin Pingel-Scheydt und Karl-Heinz Prudöhl

Mein eigenes Golfbag und Golfschuhe sind bestellt, es kann losgehen. Ich freue mich auf die Gäste, mit denen ich mich auf der Golfanlage Warnemünde treffen und messen kann.

Übrigens, Sie können Ihre Platzreife schon während eines 5-tägigen Aufenthaltes im Hotel NEPTUN auf dem Golfplatz Warnemünde ablegen. Weitere Informationen lesen Sie hier.

Herzlichst, Ihre Kerstin Pingel-Scheydt

Stärkung des Immunsystems

24. November 2009 Bewegung!, Meer, Thalasso & SPA, Vergnügen!, Vom Leben ein Kommentar

… ein Thema, das mich zurzeit brennend interessiert. So wandte ich mich mit all meinen Fragen vertrauensvoll an Herrn Sörgel (unseren Wellnessmanager) und Herrn Sellmann (unseren Küchenchef). Beide konnten mir gute Tipps und Ratschläge geben, die ich Ihnen keineswegs vorenthalten möchte: Bereits morgens nach dem Aufstehen sollte der Stoffwechsel mit Wechselduschen auf Trab gebracht werden. Zum Frühstück darf viel frisches Obst nicht fehlen. Am besten eignen sich Zitrusfrüchte, denn sie strotzen nur so vor Vitalstoffen. Mal ehrlich, hätten Sie gewusst, dass beispielsweise in einer Grapefruit bis zu 180 mg Vitamin C stecken?

Anschließend wirkt ein Spaziergang an der frischen Ostseeluft wahre Wunder, auch wenn das Wetter noch so ungemütlich erscheint. Ziehen Sie sich warm an! Durch die Bewegung wird der Stoffwechsel angekurbelt und ist der erst einmal aktiv, sind es auch die Abwehrzellen. Zusätzlich wird durch die kalte Herbstluft das Immunsystem trainiert und das härtet ab. Es eignet sich auch eine Runde Fahrrad zu fahren oder Nordic Walking.

Die frische Luft macht natürlich hungrig. Nehmen Sie sich daher Zeit für ein ausgewogenes Mittagessen. Mindestens zweimal pro Woche sollte frischer Fisch auf dem Speisenplan stehen“ rät unser Küchenchef, denn Fisch liefert uns das Spurenelement Selen und als Beilage passt saisonales Gemüse. Auch Milch- und Vollkornprodukte gehören zu einer gesunden Ernährung. Dabei muss auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr in Form von Wasser, Kräutertee oder Saftschorle geachtet werden. Mindestens zwei Liter am Tag sollten es schon sein.“

Wenn es draußen stürmt, gönnen Sie sich doch einen Wellness-Nachmittag in unserem Arkona SPA. Entspannen Sie bei einer angenehmen Massage, einer Wohlfühlbehandlung oder wie wäre es mit Sauna? Es ist nachgewiesen, dass regelmäßige Schwitzbäder deutlich das Erkältungsrisiko senken.

Abends ist Ruhe angesagt, denn das Immunsystem wird durch Stress nur unnötig geschwächt. Ob Sie nun ein paar leichte Yoga-Übungen machen, dem Klang Ihrer Lieblings-CD lauschen, ins knisternde Kaminfeuer blicken oder sich mit einem guten Buch auf dem Sofa lümmeln – nehmen Sie sich einfach die Zeit zum Entspannen, das hilft auch der Abwehr! In diesem Sinne: Kommen Sie gesund durch Herbst und Winter!

 

herbstliches-warnemunde

Herbstliches Warnemünde

 

„Golf…das ist doch kein Sport“

6. November 2009 Bewegung!, Golf & Sport, News, Vom Leben kommentieren?

auf dem Golfplatz

ich auf dem Golfplatz

„Golf ist doch nur etwas für ältere Menschen oder Businessleute“, „Golf ist mir viel zu elitär und zu teuer“ … kennen Sie all diese Vorurteile? Ich gebe zu, auch ich dachte bis vor kurzem so, wurde aber eines Besseren belehrt. Nach der Geburt meiner Tochter startete ich im August meine neue berufliche Herausforderung, Golfkoordinatorin im Hotel NEPTUN.
Mit etwas Skepsis und auch ganz viel Freude auf die neue Aufgabe, ging ich es an! Da ich unsere Gäste gut und kompetent beraten möchte, startete ich mit der DGV-Platzreife – der „Eintrittskarte“ für den Golfsport.

Auf der Golfanlage in Warnemünde übte ich meine ersten Abschläge, erlernte die Technik und bekam eine Einweisung in die Regeln und Etikette des Golfspiels. In den ersten beiden Tagen hätte ich den Schläger am liebsten wieder in die Ecke gestellt. Beim Abschlag den Ball zu treffen, ohne gleich den ganzen Rasen umzupflügen, war für mich, als „Grobmotorikerin“, die größte Herausforderung. Dem Golfpro, Frederic Dechavanne, einem charmanten Franzosen, gelang es aber hervorragend die gesamte Gruppe zu motivieren. Nach ca. 2 Tagen stellten sich auch bei mir die ersten Erfolge ein. Später folgte dann die bestandene DGV-Platzreifeprüfung.

Mich findet man nun immer häufiger auf dem Golfplatz. Während einer Runde Golf genieße ich die Natur und das spannende Spiel. Gleichzeitig tue ich auch etwas für meine Gesundheit, denn allein beim Golfschwung werden 124 von 434 Muskeln bewegt und koordiniert. Unglaublich, oder?! Golf fördert Beweglichkeit, Koordination, Konzentration und nicht zuletzt auch die Ausdauer.“Golf …das ist doch kein Sport“ diese Aussage ist für mich damit eindeutig widerlegt!

Immer sportlich unterwegs

5. November 2009 Bewegung!, Golf & Sport, Meer, News, Thalasso & SPA kommentieren?

Das ist Grit Breuer. Wir unterhielten uns öfter in der Mittagspause natürlich über Sport, aber auch über Kinder, Familie und Beruf. Unser gemeinsames Hobby, so stellten wir fest: Familie & Joggen. Frau Breuer gab mir z. B. folgenden Tipp: „Setze Dir Sport als Termin, dann kannst Du es einfacher umsetzen und hast keine Ausreden.“ Wie wahr – Parallel geisterte mir eine Idee im Kopf, und zwar diesen sowie weitere gute Tipps an unsere Gäste weiterzugeben.
Nun, ich konnte eine weitere Bloggerin gewinnen. Herzlich willkommen in unserem Bloggerteam Grit Breuer.

 

Grit Breuer

Grit Breuer

Nach ihrer langen aktiven Zeit im Hochleistungssport konnte sie sich 2006 einen ihrer langersehnten Wünsche, an der Ostsee zu leben und zu arbeiten, erfüllen. Wichtig war auch für sie, dass Sport weiterhin ein täglicher Bestandteil ihres Tages bleibt.

Seit knapp 4 Jahren arbeitet sie als Fitnesstrainerin bei uns im ARKONA SPA, speziell als Personal Trainer.“Gerade beim Personal Training kann ich meine Erfahrungen individuell auf den jeweiligen Gast abstimmen und so ganz gezielt weitergeben. Jeder Gast hat ganz individuelle Wünsche und Ziele. Manche möchten gesund werden oder bleiben, andere ihr Gewicht reduzieren oder sich auf einen Halbmarathon vorbereiten.“

Seit wenigen Monaten arbeitet Frau Breuer auch als Golfkoordinatorin im Hotel NEPTUN. „Der Golfsport ist für mich die neue Herausforderung in jeglicher Hinsicht.“ erzählte sie mir. Freuen Sie sich mit mir auf ihre Erfahrungen im Golfsport und ihre ganz persönlichen Fitnesstipps.

Seite 7 von 8« Erste...45678