Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Archiv für die Kategorie „Vergnügen!“

Frühlingserwachen an der See

19. März 2010 Kulinarisches, Meer, Vergnügen!, Warnemünde kommentieren?

Nach knapp einem halben Jahr mit nur wenig Sonnenschein ist es nun endlich soweit – morgen ist Frühlingsanfang. Bereits gestern verwöhnte uns „Mutter Natur“ mit den ersten wärmenden und lang anhaltenden Sonnenstrahlen. Wie haben wir das vermisst! Bei +13,5°C zeigten neben zarten Schneeglöckchen auch die ersten Krokusse ihre prächtigen Farben. Perlhyazinthen, Narzissen, Tulpen u. v. m. bahnen sich ebenfalls ihren Weg durch die Erdoberfläche. Neben der Flora zeigt uns aber auch die Fauna, dass nun die Natur erwacht…

Gestern Abend veranstaltete Grönfingers (DER Rostocker Gartenfachmarkt) eine Gartenschule unter dem Motto „Veronika der Lenz ist da – fröhliche Deko-Ideen auch zu Ostern“. Viele hilfreiche Tipps wurden gegeben, Ideen für Tischdekorationen besprochen und dabei auch so manch nützlicher Kniff verraten. Jedes Jahr auf’s Neue zieht die Farbe gelb uns magisch an. Wer mutig ist, lässt sich von der Trend- und Modefarbe lila inspirieren.

Bei uns im Hotel hat der Frühling schon längst Einzug gehalten. So ist beispielsweise die Lobby-Bar schon herrlich dekoriert, die ersten Frühlings- und Ostercocktails kreiert und kulinarische Osterköstlichkeiten konzipiert. Ostern kann also kommen. Wer seine Lieben so richtig  überraschen möchte, dem empfehle ich unseren Osterbrunch oder – für absolute Langschläfer – unseren Oster-Lunch von 13 bis 15 Uhr im Café PANORAMA. Wenn Sie dann noch im Anschluss daran die Frühlingsluft bei einem ausgiebigen Osterspaziergang am Ostseestrand genießen, ist der Tag doch schon perfekt.

(PS: Schönes Wetter für uns alle habe ich vorsorglich schon einmal bestellt…)

In diesem Sinne: Frohe Ostern!

Wir haben einen NEUEN

9. März 2010 Allgemein, News, Urlaub, Vergnügen!, Warnemünde 2 Kommentare

Er ist groß, er ist bequem, er ist stark und azurblau, wie unser Meerwasser. Es ist eine Caravelle TDI von Volkswagen mit 180 Pferdestärken. Der Name lautet HRO HN 150. Am Freitag, 5. März 2010, stand er vor der Tür – unser neuer hoteleigener Minibus.

Jens Stirnweiß, Fahrer und Reiseleiter im Hotel, hat bei der Planung der Ausstattung an alle Annehmlichkeiten für gemütliche Minibus-Touren durch unser schönes Land Mecklenburg-Vorpommern gedacht: weicher Teppichboden, ganz viele Airbags, eine elektrische Schiebetür, eine angenehme Klimaanlage, eine großzügig bequeme Sitzanordung, Mikrofon, Navigationssystem und vieles mehr. Neu ist eine DVD Anlage mit zwei Monitoren, die die Ausflüge mit unserem Minibus noch interessanter gestalten.

Unser neuer Minibus kann auch verkuppelt werden, vorzugsweise mit einem Fahrradanhänger. Denn erstmalig werden wir auch Fahrradtouren mit hoteleigenen Rädern anbieten. Diese können Sie selbstverständlich auch für individuelle Radtouren ausleihen.

Ich bin mir sicher, dass sich bei Ihnen, liebe Gäste, bereits auf den ersten Fahrmetern ein wundervolles Gefühlt einstellt – hier gut und sicher aufgehoben zu sein.

Übrigens, verabschiedet wurde am Freitag nicht nur Frau Klewer, sondern auch der „alte“ Bus. Ca. 80.000 km hat er in 4 Fahrjahren für unsere Gäste absolviert. Somit hat er zweimal die Erde umrundet…

Allzeit gute Fahrt wünscht Ihnen

Ihre Kerstin Pingel-Scheydt

img_1530

Der neue Arbeitsplatz von Herrn Stirnweiß

 

Golfcocktails…?

4. März 2010 Golf & Sport, News, Vergnügen! 2 Kommentare

Auch wir Golfer sind Genussmenschen und was gibt es Schöneres als nach einer erlebnisreichen Golfrunde einen kühlen Drink zu genießen und sich über das gemeinsame Spiel auszutauschen?

Meine Idee war es, genau für diesen Anlass einen speziellen Golfcocktail auch bei uns im NEPTUN anzubieten.

Gedacht, getan! Die Kollegen der Lobbybar kreierten einige Drinks und ein paar „Mutige“, auch von der Direktion, trafen dann gemeinsam die Auswahl. Täglich ab 10 Uhr können Sie nun zwischen einem alkoholfreien Golfcocktail oder einem mit „Schuss“ wählen.

CADDY (der Alkoholfreie) mit frischem Ingwer, Ananassaft, Maracujanektar, weißem Schokoladensirup und Zitronensaft.

GREENFEE mit Pisco Control, Malibu, Grapefruitsaft, Maracujanektar und Curacao blue alkoholfrei.

Ich habe beide Cocktails schon probiert und finde sie ausgesprochen lecker. Übrigens, man kann sie natürlich auch als Nichtgolfer testen… feiern, nette Leute kennenlernen, Trendcocktails probieren und leiser Pianomusik lauschen – wunderbar.

Golfcocktails

 

Braucht Vancouver noch Schnee?

19. Februar 2010 Entdecken, Meer, News, Vergnügen!, Vom Leben, Warnemünde kommentieren?

„Ready, steady, go!“ So klingt es seit der Eröffnung der Olympischen Winterspiele vor gut einer Woche. Bis zum letzten Tag vor der großen Eröffnung mangelte es dort an Schnee. Das muss ein wahrer Alptraum für die Veranstalter gewesen sein. Schneemangel in den Bergen von Vancouver ist fast so selten, wie Schneefall in meiner Heimatstadt Montecatini Terme in der Toskana.

Die Temperaturen in diesem Jahr sind eigentlich normal für Mitte Februar in Vancouver. Die Situation dort ist also durchaus üblich. Vielmehr ist es ungewöhnlich, was wir alle hier in Warnemünde erleb(t)en. In diesem Winter hatten wir so einen starken Schneefall, wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Und die Ostseeküste allein bildet damit bestimmt keine Ausnahme. Wenn man bedenkt, wir hatten bisher 21 Milliarden Tonnen Schnee deutschlandweit…!

Warnemünde hat sich noch immer in einen warmen, weißen Wintermantel aus Schnee gehüllt. Die Ruhe hält Einzug an der Ostsee und in den Straßen der Stadt. Wenn ich draußen spazieren gehe, ist das einzige Geräusch, das ich wahrnehme, der knirschende Schnee unter meinen Schuhsohlen. Ich genieße es dann, die saubere, klare, kalte Luft einzuatmen. Der Blick auf die verhüllte Landschaft im Licht der Straßenlaterne ist fantastisch. Alles sieht wie gemalt aus und zeigt sich sowohl von einer mystischen als auch charmanten Seite. So viel Schnee ist Anlass genug, die Zeit hier an der schönen Ostsee zu genieüen. Oder sollten wir etwas Schnee nach Vancouver schicken?

Berlin, Berlin, Berlinale!

18. Februar 2010 News, Presse, Thalasso & SPA, Vergnügen! kommentieren?

„Es ist stressig und eiskalt“, stöhnt eine Journalistenkollegin aus der Hauptstadt am Telefon: „Nach dem ganzen Trubel hier brauche ich erst einmal einen Erholungsurlaub an der Ostsee. Am besten mit Thalasso-Behandlungen, wie im letzten Jahr. Ist denn bei Ihnen noch was frei?“ Ich reserviere ihr ein schönes Zimmer und bin in Gedanken auf dem roten Teppich. Wie gerne würde ich in diesen Tagen mit ihr tauschen und dabei sein: Mittendrin. In Berlin. Auf der Berlinale. Im Leinwand-Fieber!

Doch zum Glück trifft man die Stars und Sternchen nicht nur bei den internationalen Film-Festspielen, sondern auch regelmäßig bei uns im Hotel. Gerade erst im Sommer war die großartige Hanna Schygulla bei uns. Die Fassbinder-Muse drehte eine Thomas Mann-Verfilmung in Warnemünde und wohnte eine Woche bei uns. Heute Abend erhält sie den Goldenen Ehrenbären für ihr Lebenswerk, und ich werde es gespannt vor dem Fernseher verfolgen. Auch Katrin Sass, die gerade mit dem Paula-Filmpreis ausgezeichnet wurde, durfte ich in unserem Hotel kennenlernen. Eine tolle Frau!

Ich lehne mich in meinen Schreibtisch-Sessel und denke an die wunderbaren Begegnungen. Vor dem Fenster fallen dicke Schneeflocken in die weiße Winterlandschaft. Wie schön. Ich schreibe noch schnell ein paar Gratulationszeilen an Frau Sass und laufe später einmal kurz über den roten Teppich – bei uns vorm Hotel!

Nein, tauschen möchte ich mit meiner Kollegin jetzt doch lieber nicht. Es ist viel zu kalt!

 

Leben und Genießen

8. Februar 2010 Kulinarisches, Vergnügen! kommentieren?

Der Valentinstag steht vor der Tür…
Sie möchten Ihre(n) Liebste(n) oder einfach mal wieder gute Freunde mit einem kulinarischen Leckerbissen überraschen, Ihnen fehlt aber noch das passende Dessert? Dann hätte ich da etwas für Sie: die Schokoladen-Crème Brülee – ist einfach in der Zubereitung und gelingt garantiert. An die Kalorien denken wir an dieser Stelle mal nicht, sondern widmen uns viel lieber der Zutatenliste. Für 4 Personen benötigt man: 175 ml Milch, 90 g Zucker, 40 g Zartbitterkuvertüre, 8 Eigelb, 475 ml Sahne

Und so geht’s: Zunächst wird die Milch mit dem Zucker aufgekocht, anschließend die Zartbitterkuvertüre in der heißen Milch aufgelöst. Dann vermengt man das Eigelb und die Sahne miteinander. Beide Massen werden verrührt und in kleine ofenfeste Schälchen gefüllt. Die Schälchen kommen in eine größere Auflaufform, in die zuvor heißes Wasser gegossen wurde (Schälchen sollten dabei bis zur Hälfte im Wasserbad stehen). Die Auflaufform auf das Gitterrost im vorgeheizten Backofen geben und die Crème bei 100 °C für ca. 45 Minuten stocken lassen. Die Schälchen herausnehmen, vollständig erkalten lassen und dann in den Kühlschrank stellen.

Die Crème kurz vor dem Servieren mit braunem Rohrzucker bestreuen und mit einem Flambierbrenner (es geht auch unter einem vorgeheizten Grill auf höchster Stufe) kurz karamellisieren lassen. Wer mag, kann die Crème noch mit Puderzucker, einem Minzblatt, Mandelblättchen, Erdbeeren, Himbeeren o.ä. verzieren. Lassen Sie Ihrer Kreativität dabei freien Lauf! Nun ist alles fertig und kann serviert werden, doch Vorsicht: Es besteht Suchtgefahr!

Seite 18 von 25« Erste...10...1617181920...Letzte »