Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde

Erfolg ist eher von Dauer, wenn man ihn erreicht, ohne die eigenen Prinzipien zu untergraben.

Walter Cronkite

Lesen Sie die aktuelle Gästepost mit dem Spruch des Tages, dem aktuellen Wetter, Neptun aktuell, Aktuelles aus Gastronomie, Thalasso & SPA, Angebote...

Reservierung +49 381 777-7777

Leuchtturm in Flammen 2012 steht unter dem Motto „Glück“

von 19. Oktober 2011 News, Warnemünde kommentieren?

Warnemünder Leuchtturm in Flammen 2012
Mit Musik, buntem Programm und einem spektakulären Feuerwerk wird der Warnemünder Leuchtturm auch am Neujahrstag des Jahres 2012 wieder ins rechte Licht gerückt. Was einst mit Knallerbsen und Musik begann, hat sich mittlerweile auch überregional etabliert und zieht Besucher wie auch Einheimische gleichermaßen an.

leuchtturm in flammen

Details zum genauen Programm sind leider noch nicht bekannt, aber das Motto, dass dieses Mal unter dem Begriff“Glück“ stehen wird, verspricht wieder ein farbenrohes, buntes Feuerwerk. In der Show am Neujahrstag, die um 15 Uhr an der Seepromenade vor dem Warnemünder Leuchtturm stattfindet, werden auch Künstler aus der Region auftreten, bevor das Feuerwerk um punkt 18 Uhr gezündet wird.

Wenn Sie mögen, schauen Sie einmal in die Videoaufnahme, die das letztjährige Feuerwerksspektakel festgehalten hat, aufgenommen mit unserer Warnemünde Webcam vom Dach des Hauses.

Leuchtturm in Flammen
01.01.2012, Beginn um 15 Uhr
Feuerwerk Punkt 18 Uhr

Kultur trifft Genuss: Rostocker Volkstheater hautnah im NEPTUN

von 17. Oktober 2011 Allgemein, Hotel NEPTUN, News kommentieren?

Am 19.11.11 trifft Kultur auf Genuss
Genießen Sie am 19.11. um 19.30 Uhr die besten Sänger und Künstler des Volkstheaters Rostock hautnah im Hotel und hören Sie u. a. Glanzstücke von Puccini und Strauß. Begeben Sie sich mit uns auf musikalische Entdeckungsreise und schlemmen Sie durch europäische Spezialitäten z. B. aus Ungarn, Österreich, Finnland und Italien.

Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 19.30 Uhr

Preis pro Gast: 48 € inkl. Begrüßungsgetränk,
bestehend aus 20 € Eintritt und 28 € Abend-Büfett

Spielzeit Künstlergruppe
19.30 Uhr; B Chor
20.00 Uhr; C2 Bariton Olaf Lemme
20.30 Uhr; F Instrumentalstück
21.00 Uhr; A1 Sopran Lisa Mostin
21.30 Uhr; E1 Münchhausen, Alexander Flache
22.00 Uhr; D Bass Mikko Járviluoto

Auszüge aus dem künstlerischen Programm:

Lisa Mostin, Sopran:
Walzer der Musetta („Quando máen voá“) aus „La Bohéme“ von Giacomo Puccini oder „Meine Lippen, sie küssen so heiß“ aus „Giuditta“ von Franz Lehör oder „Mein Herr Marquis“, Arie der Adele aus der Operette „Die Fledermaus“ von Johann Strauß.

Der Opernchor des Volkstheaters Rostock:
„Ein Souper uns heute winkt“ aus „Die Fledermaus“ von Johann Strauß oder „Can´t Help Loving That Man“ aus dem Musical Showboat.

Olaf Lemme, Bariton:
Wienerlieder wie „Dunkelrote Rosen bringe ich, schöne Frau!“ aus „Gasparone“ von Karl Milläcker oder „Wien, Du Stadt meiner Träume“ von Rudolf Sieczyski.

Mikko Járviluoto, Bass:
Die Mantelarie („Vecchia zimarra, senti“) des Colline aus „La Bohéme“ und melodische, finnische Lieder (aus seiner Heimat).

Alexander Flache, Schauspieler:
Passagen aus „Münchhausen“ von Erich Kästner.

Bei weiteren Fragen oder Buchung von Tickets stehen wir Ihnen gerne unter der Tel. 0381 777 666 zur Verfügung oder schreiben Sie eine E-Mail an bankettmanager@hotel-neptun.de.

Hotel Neptun auf der ganzen Welt

von 14. Oktober 2011 Allgemein, Entdecken 6 Kommentare

Der Herbst spielt langsam seine erste Geige in Warnemünde am weißen Strand aus. Gestern hatten wir tolle Wellen, Windstärke 6 bis 7 und Gratis-Peeling in der Brandungszone durch den feinen körnigen Muschelkalksand am Meer. Unsere Gäste kamen gut gelaunt vom Strandspaziergang zurück, um sich noch ein wenig im Meerwasserpool des Hotels (30 Grad)  sportlich zu entspannen. Als Tipp gab ich den „Leichtgewichten“ unter den Gästen mit, ab Windstärke 8 immer ein paar Strandsteine in die Hosentasche als Ballast zu packen. Grund: Damit man nicht weggepustet wird am Strand.

Vor 3 Tagen mailten mir ehemalige Hotelgäste ein paar Fotos aus einer etwas wärmeren Region. Sie verweilten dort zum Formel1-Rennen in Singapur. Die Gäste bekamen vor einiger Zeit einen Hotel NEPTUN-Kalender von mir geschenkt mit der „Auflage“, diesen in ihrer Firma zu platzieren und bei weiten Reisen im Handgepäck mitzunehmen. Dies taten sie und machten tolle Bilder (siehe Anhang).

Lieber Herr Post, lieber Herr Waller, die Kalender für 2012 sind schon gedruckt für Sie.

Viele Grüße aus Warnemünde Ihr Sven Sörgel

8. Rostocker Dorschtage

von 13. Oktober 2011 Kulinarisches, Warnemünde kommentieren?

Vom 15. bis zum 30. Oktober 2011 dreht sich in Rostock und Warnemünde wieder alles um den beliebten Ostseefisch: den Dorsch. Die „Rostocker Dorschtage“ haben sich mittlerweile zu einer gern gesehenen Tradition in unserer Region entwickelt. Liebhaber des maritimen Flairs kommen dann voll auf ihre Kosten, denn es erwartet sie ein unterhaltsames Programm mit Live-Musik, großem Fischmarkt, Show-Küche, Schau-Filetieren, Anstich des Dorschbieres und vieles mehr.

Als Teilnehmer der „Rostocker Dorschtage“ haben wir auch im Hotel NEPTUN die kulinarischen Köstlichkeiten des Meeres für Sie im Angebot, ob nun als klare Dorschsuppe mit Zitronenmelisse, im Muschelsud pochiertes Dorschfilet, in der Mandel- oder unter der Dijon-Senfkruste. Gern nehmen wir Ihre Tischreservierung in unserem Fischrestaurant unter Telefon (03 81) 777-780 oder -790 entgegen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Lukullische Grüße aus dem herbstlichen Warnemünde

Unser KA?chenchef Michael Sellmann mit fangfrischem Dorsch

Unser Küchenchef Michael Sellmann mit fangfrischem Dorsch

NEPTUN Team gewinnt beim Mitarbeitergolfturnier in Bad Saarow

von 11. Oktober 2011 Allgemein, Golf & Sport, News, Presse kommentieren?

Am 4. Oktober war das Sport und SPA Resort A-ROSA Scharmützelsee Gastgeber und Austragungsort des 1. DSR-Mitarbeitergolfturnieres. Mit den Golfbags im Kofferraum und voller Vorfreude auf gelingende Abschläge, platzierte Pitches und präzise Putts auf dem anspruchsvollen Arnold Palmer Platz, reisten vier Hotel NEPTUN Mitarbeiter zu den Kollegen nach Bad Saarow.

Der herzliche Empfang in Zimmern mit Seeblick, Begrüßungsschreiben und A-ROSA Marmelade, begleitet von sommerlichen Temperaturen und strahlend blauem Himmel, motivierte uns zusätzlich, gegen das A-ROSA Team anzutreten:

golf-bad-saarow

Auf dem Foto sehen Sie alle Teilnehmer, darunter das strahlenden Siegerteam aus Warnemünde, .v.l.n.r. Jens Lösker, Johannes Redmer, Katrin Buller, Karola Kussatz, Frank Forster, Maik Meyer, Kerstin Pingel-Scheydt, Werner Fengler, Grit Breuer, Carsten Willenbockel (Stefan Krupsack fehlt leider auf dem Foto).

In der Einzelwertung belegte Grit Breuer, Golfkoordinatorin im Hotel NEPTUN, den ersten Platz in der Nettowertung bei den Damen und Frank Forster, Barkeeper aus Warnemünde, siegte bei der Nettowertung der Herren. Großer Bruttosieger wurde Johannes Redmer aus Bad Saarow mit 17 Bruttopunkten.

Ein herzliches Dankeschön geht an Herrn Carsten Willenbockel und die Organisatoren des Turniers. Wir haben uns im Sport und SPA Resort A-ROSA Scharmützelsee sehr wohl gefühlt, was sicher zu unserem Erfolg beigetragen hat. Schon heute freuen wir uns auf die 2. Ausgabe des DSR-Mitarbeiterturniers 2012 mit noch mehr Golffreunden aus allen A-ROSA-Resorts.

Bis dahin wünschen wir Euch viel Spaß & immer ein „gutes und schönes Spiel“!
Ihre Kerstin Pingel-Scheydt & Katrin Buller

Die Sehenswürdigkeiten von Warnemünde: Der Teepott

von 10. Oktober 2011 Allgemein, Entdecken, Warnemünde kommentieren?

Lesen Sie in unserem zweiten Teil mehr über den Warnemünder Teepott, der neben dem Leuchtturm von Warnemünde (siehe erster Teil: Die Sehenswürdigkeiten von Warnemünde: Der Leuchttum) eines der attraktivsten Sehenswürdigkeiten des Ostseebades Warnemünde ist.

Am 20. Juni 1926 eröffnete der Einzelbau im Bauhausstil unter der Leitung des Architekten Walter Butzek als gastronomische Einrichtung. Am 2. Mai 1945, einen Tag nach Kriegsende in Warnemünde, ging der „Teepavillon“, wie er damals noch genannt wurde, durch Brandstiftung in Flammen auf und brannte bis auf die Grundmauern ab. In den 1960er Jahren genehmigte die Hansestadt Rostock den Wiederaufbau des Gebäudes, welches sich fortan an den Stil der Westberliner Kongresshalle anlehnen sollte. Im Jahr 1968 fand die Grundsteinlegung statt. In den Jahren nach seiner Neueröffnung wurde der Teepott wegen seiner geschwungenen Dachkonstruktion nicht nur unter Denkmalschutz gestellt, sondern auch schnell zu einem Wahrzeichen von Warnemünde.

Teepott von WarnemA?nde

Wie der Teepot zu seinem Namen kam
Die mecklenburgische Zunge tat sich schwer mit der Aussprache des Namens „Teepavillon“ und so wurde er wegen seiner Form umgangssprachlich schlicht „Teepott“ genannt.

Nach der Wende stand das Gebäude leer, bis es erst nach vielen Jahren im Jahr 2002 nach umfangreichen Sanierungen wieder eröffnet wurde. Heute bietet der „Teepott“ seinen Besuchern zu jeder Jahreszeit einen Ort der Entspannung mit einladender Atmosphäre direkt an der Ostsee.

Seite 48 von 107« Erste...102030...4647484950...607080...Letzte »