Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde

„Was immer Du tun kannst oder träumst es zu können, fang damit an.“

Johann Wolfgang von Goethe

Lesen Sie die aktuelle Gästepost mit dem Spruch des Tages, dem aktuellen Wetter, Neptun aktuell, Aktuelles aus Gastronomie, Thalasso & SPA, Angebote...

Reservierung +49 381 777-7777

Sonnenuntergänge auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

von 18. Juli 2011 Allgemein, Meer 8 Kommentare

Meine liebe Kollegin Helga Radtke, aus dem Fitnessbereich im Hotel Neptun, hat ein sehr schönes Hobby. Sie fotografiert für ihr Leben gerne Sonnenauf/untergänge vor unserer Haustür des Hotel NEPTUN. Eigentlich hat Sie den Fotoapparat immer „an der Frau“ und sobald sich etwas Schönes entwickelt auf der Ostsee, ist es auch schon im „Kasten“. Ich habe mir einige wunderschöne Bilder ausgesucht, die ich gerne mit Ihnen teilen möchte, und, ein Bild ist dabei, was wohl nicht ganz passt. Aber das bekommen Sie nie heraus :) Weiterhin einen entspannten und schönen Sommer mit tollen Sonnenuntergängen für Sie.

Ihr Sven Sörgel

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Sonnenuntergang auf der Ostsee vor dem Hotel NEPTUN

Kaum Quallen in der Ostsee

von 13. Juli 2011 Meer, News, Warnemünde kommentieren?

Ungetrübter Badespaß dank weniger Quallen in der Ostsee
Warnemünder Urlauber können sich in diesem Sommer nicht nur über allerbestes Strand- und Badewetter freuen, sondern auch darüber, dass nur wenige Quallen in der Ostsee und in Strandnähe vorkommen.

Dank der wenigen Quallen in der Ostsee ungetrA?bter Badespass

Ohrenquallen in der Ostsee nur vereinzelt
Der Warnemünder Ostseestrand lädt also auch 2011 zum Baden ein, denn Urlauber werden durch die bisher lediglich gesichteten und völlig harmlosen Ohrenquallen, die einen Umfang von 30 cm haben, so gut wie nicht in Ihrem Badevergnügen beeinträchtigt. Wissenschaftler vermuten, dass aufgrund des Winters einfach weniger Tiere überlebt haben als in den Jahren zuvor. Es kann also vorkommen, dass Sie hin und wieder einer Qualle beim Baden begegnen, aber eine Berührung mit Ohrenquallen sind völlig ungefährlich.

Feuerquallen in der Ostsee
Auch die Feuerqualle, deren Kontakt mit der Haut im Vergleich zur Ohrenqualle sehr schmerzhaft sein kann, tauchte in der Ostsee bisher nicht auf. Jedoch können starke Winde die gelb-rötlichen Tiere bis hin zur Darßer Schwelle treiben. Eine Berührung mit den Nesselarmen der Feuerqualle verursacht Hautrötungen, brennenden Schmerz und in Ausnahmefällen allergische Reaktionen, aber lebensgefährlich ist der Hautkontakt nicht.

KiTa Strandmuschel bedankt sich mit toller Collage

von 7. Juli 2011 Allgemein, Kinder, News kommentieren?

Überraschung gelungen
13 Kinder der KiTa „Strandmuschel“ stecken Ihre Köpfe durch den Türrahmen zum Salon, in dem alle Abteilungsleiter zum täglichen Meeting aktuelle Aufgaben besprechen. Die Führungsebene schaut sich verwundert an, aber die Kiddies im Alter von 5 bis 6 Jahren nehmen sich die Zeit zum DANKE SAGEN!!!!! Mit selbstgemalten Bildern von Strandspielen und echtem Ostseesand haben Sie eine Collage gefertigt. Der Direktor nimmt sie stolz entgegen. Aber damit nicht genug!!!! Ein Lied mit 2 – nein 3 – nein 6 Strophen sangen die Kinder und den Refrain, dann bereits textsicher, die gesamte Direktionsmannschaft mit.

Nun hängt das „Dankeschöna“ in unserem Personaleingang und erinnert an den Kindertag am 1. Juni, der uns und den Kindern noch lange in schöner Erinnerung bleiben wird. Tolle Idee!

Aber schauen Sie selbst!

Ihre Katrin Buller
Verkaufsleiterin

Woher kommen die Wellen in der Ostsee 2. Teil

von 4. Juli 2011 Entdecken, Meer, Warnemünde 2 Kommentare

Woher kommen die Wellen in der Ostsee und was haben Mensch und Welle eigentlich gemeinsam?

Bei meinem ersten Teil meines Themas „Woher kommen die Wellen in der Ostsee“ wurde auf nicht fundierten, wissenschaftlichen Erkenntnissen erklärt, warum die Welle an den Strand von Warnemünde kommt. Heute möchte ich es im meinem Woher kommen die Wellen in der Ostsee 2. Teil genauer angehen.

Die Wellen entstehen weit draußen auf dem Meer und nähern sich dann unserem Hotel Neptun. Eine Welle wird geboren durch verschiedene Luftströmungen, die über das Wasser gleiten. Die Luft bewegt sich in Windböen und Luftwirbeln – also nie gleichmäßig. Diese Böen drücken mal stärker und mal schwächer auf die Wasseroberfläche. Es entstehen so Täler und Berge. Jetzt ist die Welle als Baby geboren. Die Mutter der Welle,  die also dem Wellenbaby Muttermilch gibt damit es groß und stark wird, ist der Wind. Der Wind streicht über die kleinen Babywellenberge und zieht sie langsam hoch. Er faßt sich den obersten Zipfel des Wellenberges. Die Welle wächst und kommt in die Pubertät.

6 BrA?der-Wellen landen vor dem Hotel Neptun
Ausblick aus dem Hotel NEPTUN auf 6 ankommende Brüderwellen.

Und jetzt wird es menschlich. Es entstehen immer größere Wellen, die sich dann auch gegenseitig beeinflussen können. Manche Welle pläschert vor sich hin und ist froh in Warnemünde gelandet zu sein. Das Heimweh war größer als der Ruf in die weite Welt. Andere sind wild und abenteuerlustig und wollen in den Atlantik, um die Welt kennenzulernen. Manche können den Hals mit Salzwasser nicht voll genug bekommen und wachsen und wachsen und zerschellen an den Leuchtürmen dieser Welt. Sie sehen bzw. merken es – bei uns Menschen ist es ähnlich. Jede Welle/ Mensch ist anders. Ich möchte gerne eine Welle in der Ostsee sein und bei Windstärke 3-4 von Land zu Land gleiten und auf einer Sandbank vor Warenmünde ankern.

Aber das wird wohl vorerst nur eine Illusion bleiben.

Ihr Sven Sörgel

NEPTUN-Taufe im Hotel NEPTUN

von 2. Juli 2011 Allgemein, Entdecken, Hotel NEPTUN, News, Vergnügen!, Warnemünde kommentieren?

Wie jedes Jahr wurde auch heute unsere Hotelhalle von Neptun und seinem Gefolge (aufgrund des Warnemünder Umgangs) erobert. Mit großem Krach und Trompetenklängen liefen sie ein, um auf sich aufmerksam zu machen. Das „erste“ Opfer war schnell gefunden und traf unsere Mitarbeiterin und Kollegin Julia Enzmann. Um getauft werden zu dürfen, musste sie sich allerdings einigen Tests unterziehen. Doch am Ende hat sie es geschafft und darf sich ab heute „Strahlende Kaisergranate“ nennen. Des Weiteren wurde unserem stellvertretendem Direktor ein Geschenk zum 40jährigen Jubiläum überreicht, welches er mit großer Überraschung und Freude entgegennahm. Einige Bilder und Videos zur Taufe finden Sie weiter unten.

 

 

Größte aufblasbare Wasserrutsche in Warnemünde

von 1. Juli 2011 Allgemein, Kinder, Meer, Urlaub, Warnemünde ein Kommentar

Größte aufblasbare Wasserrutsche
Mit einer neuen Attraktion am Strand begrüßt Warnemünde vor allem die Kleinen Urlauber und kommt seinen Ruf als familienfreundlich zertifiziertes Seebad nach. Die neue aufblasbare Wasserrutsche namens“Speed Jumbo“ ist die größte ihrer Art und sorgt für Spaß bei Jung und Alt.

Wasserrutsche in WarnemA?nde

Als weiteres Highlight wird auch das Aquazorbing am Strand vor Warnemünde Besucher anlocken. Bei dieser beliebten Trendsportart kann jeder übers Wasser laufen in einem großen, durchsichtigen Ball. Kommen Sie doch vorbei und überzeugen Sie sich selbst!

Seite 52 von 107« Erste...102030...5051525354...607080...Letzte »