Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Artikel-Schlagworte: „Freizeit“

17. Stromfest in Warnemünde

3. September 2010 Allgemein, Meer, News kommentieren?

Mit dem 17. Warnemünder Stromfest vom 03. – 05. September nimmt die Sommersaison im Ostseebad feierlich ihr Ende.
Unter 200 Hochseeanglern wird an diesem Wochenende der Warnemünder Dorschkönig gekürt.
Die Besucher erwartet eine Bummel- und Einkaufsmeile am Alten Strom sowie ein abwechslungsreiches Programm mit einem Höhenfeuerwerk am Samstagabend.
Wer wird dieses Jahr den größten Dorsch an Land ziehen? Kommen Sie und sehen Sie selbst!

11 % Steigerung in einem Jahr

10. August 2010 Golf & Sport, News kommentieren?

Im letzten Jahr habe ich an dieser Stelle von der ersten Teilnahme unseres Hotels am Staffelmarathon während der Rostocker Marathon Nacht berichtet.

Auch in diesem Jahr konnten wir die Hotel NEPTUN Staffel wieder an den Start bringen und das auch grötenteils in der gleichen Aufstellung. Die Streckenführung war noch attraktiver gestaltet und die Wechselpunkte lagen alle an Fähranlegern entlang der Warnow. Das hatte den größten Vorteil, dass die Läufer mit einem Schiff an die jeweiligen Punkte gebracht werden konnten und der Marathon so für viele Starter mit einer kleinen Hafenrundfahrt begann. Anschließend war dann aber Schluss mit der Gemütlichkeit, denn ab dem jeweiligen Wechselort musste jeder unserer 7 Teilnehmer sein Teilstück laufend bewältigen. Dem einen oder anderen war im Vorfeld etwas mulmig zu Mute. Man fragte sich, ob die eigene Zeit denn auch stimmen wird, der Durchschnitt der gesamten Staffel möglichst nicht nach unten gezogen wird und natürlich waren wir alle gewillt, die Zeit aus dem Vorjahr zu unterbieten.

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist uns dieses in toller Form gelungen. Die 42,195 Kilometer haben wir in diesem Jahr in 3 Stunden, 20 Minuten und 43 Sekunden absolviert. Damit haben wir um eben diese 11 % die Vorjahreszeit verbessert, wo wir für die gleiche Strecke noch 3 Stunden, 43 Minuten und 33 Sekunden benötigten. Das war also ein toller Erfolg und zeigt den durchaus guten Trainingszustand der NEPTUN-Läufer. Für den nächsten Wettkampf liegt die Latte nun ein ganzes Stück höher und wir müssen uns dann an dieser Zeit messen lassen. Trotz allem sportlichen Ehrgeiz bleibt aber an erster Stelle die Freude und der Spaß an gemeinsamen Unternehmungen und dem Sport.

Urkunde Laufteam Hotel NEPTUN

Urkunde Laufteam Hotel NEPTUN

 

Warnemünde mit dem sichersten Strand der Welt

17. Juli 2010 Meer, News, Vergnügen!, Vom Leben, Warnemünde 6 Kommentare

An diesem Wochenende tragen ca. 360 Rettungsschwimmer den DLRG-Cup aus. Er ist international, d. h. 10 Nationen starten und 50 Interclubs. Das Schönste und Spannende daran ist, dass unser Björn Fähnle (auch genannt: der Bär) mit seinen 25 Jahren auch dabei ist. Er ist ein „Eigengewächs“ und erlernt im Hotel NEPTUN den Beruf des Sport- und Fitnesskaufmanns. Sportlich ist er richtig gut: Sieger des Nivea Cup 2009, WM-Teilnehmer von 2002 bis 2008, mehrfacher Deutscher Meister, Mitglied der Nationalmannschaft. Unser eigener Meerwasserpool im Hotel NEPTUN ist also optimal abgesichert für unsere Hotelgäste. Da kann man ruhig im Pool ein bisschen weiter rausschwimmen Richtung Dänemark…

Björn hat mir erzählt, dass er bei einem Brandungsschwimm-Wettkampf an der Nordsee folgendes erlebt hat: Beim Schwimm-Start Richtung Nordsee war alles noch in Ordnung, aber als die Teilnehmer an der Wendeboje waren, konnten sie zurücklaufen (500 m), da die Ebbe eingesetzt hatte. Es fehlte halt das Wasser. Die Wettkampfleitung hatte schlichtweg die einsetzende Ebbe unterschätzt. Interessant ist auch, dass die Rennkajaks für das Meer ca. 5,80 m lang sind und nur 8 kg wiegen. Sie sind aus hochkompliziertem Material hergestellt und können dadurch schnell von den Jungs und Mädels zum Einsatz gebracht werden.

Spannend war es gestern Abend. Da wurden die Beach Flags-Wettbewerbe der Rettungsschwimmer durchgeführt unter Flutlicht in der Strandarena am Strandaufgang Warnemünde 1 und 2. Dies sind Kurzstreckensprints mit einem Flag (Stab). Heute, am Samstag (17.07.2010), folgt dann der Oceanman, der Triathlon der Rettungssportler.

Also Björn, wir – die 300 Mitarbeiter und vielleicht 600 Gäste des Hotel NEPTUN – drücken dir ganz fest die Daumen und wünschen dir ein optimales Wettkampfergebnis. Da wir ja alle den schönsten Meerblick genießen, werden wir vom Hotelzimmer und Arbeitsplatz aus alles ganz genau verfolgen und beobachten. Nochmals: Toi, toi, toi…

PAUL der Seher…

2. Juli 2010 Bewegung!, Golf & Sport, News, Vergnügen! kommentieren?

Ein Tag noch und dann, morgen Nachmittag, in Kapstadt kommt es zu einem der wichtigsten Spiele in diesem Jahr: Das Viertelfinale der Weltmeisterschaft 2010. Die bisher beiden besten Teams des Wettbewerbes (Deutschland und Argentinien) werden in einem aufreibendem Spiel gegeneinander antreten. Jedes Ergebnis ist möglich. Die Chancen um zu gewinnen stehen bei 50%. Es ist für jeden sehr schwer zu sagen, wer gewinnen könnte, nur nicht für PAUL.

PAUL ist eine Krake, geboren in England und 2 Jahre alt. Seit längerem wohnt er in einem Aquarium in Oberhausen. Der untypische SEHER gewinnt alle seine Wetten.

Die Halter von PAUL stellen zwei durchsichtige Behälter in das Aquarium. Jeder von diesen Behältern enthält eine Muschel und die Nationalflaggen der jeweils gegeneinander spielenden Mannschaften. Die Muschel, die PAUL zuerst isst, wird als Sieger vom Platz gehen. Bei der EM 2008 hat er bei fünf von sechs Spielen richtig gelegen. Bei dieser WM hat er bis jetzt bei allen vier Spielen richtig getippt, eingeschlossen die Niederlage gegen Serbien. Das morgige Spiel wird nicht leicht, PAUL hat eine Stunde gezögert, bis er sich für DEUTSCHLAND entschieden hat. Ich denke, er wollte uns damit sagen, dass das Spiel länger als 90 Minuten geht?

Da gibt es nur einen Weg um das herauszufinden: Jeder muss morgen
um 16 Uhr Deutschland unterstützen und die Tentakeln drücken…
Entschuldigung, natürlich die DAUMEN!!!

Schwingen Sie mal wieder das Tanzbein…

1. Juli 2010 Allgemein, Bewegung!, News, Vergnügen! kommentieren?

Hoch über den Dächern von Warnemünde gibt es endlich wieder kubanische Rhythmen und Salsa Tanz. Wie habe ich das vermisst. Jeden Donnerstag wunderbare Musik, Spaß haben, Menschen treffen und beim Tanzen den Gedanken freien Lauf lassen. Das ist Erholung für mich und ein toller Ausgleich zu meinem Beruf.

Vor allen Dingen finde ich es schön zu beobachten, wie Gäste die Tanzschritte vom Tanzlehrer lernen und sich ab 21 Uhr ohne ihn auf das Parkett wagen, um es alleine auszuprobieren. Sie wollen auch mal wieder das Tanzbein schwingen? Dann kommen Sie doch in die Sky-Bar. Jeden Donnerstag ab 20 Uhr mit Tanzkurs für 12 € inklusive einem Mojito oder ab 21 Uhr zum Tanz für 8 € inklusive einem Mojito. Wir sehen uns!

Trio SAOCO

 

Wo de Ostseewellen trecken…

24. Juni 2010 Entdecken, Meer, Vom Leben 9 Kommentare

Da ich ja den schönsten Arbeitsplatz in Mecklenburg habe, beschäftige ich mich natürlich auch mit diesem. Als ich vor einigen Tagen am Strand war, um 3 Hühnergötter zu finden (ein Hotelgast hatte sich diese gewünscht zum Geburtstag seiner Frau), fragte ich mich, warum die Wellen immer parallel zum Ufer verlaufen. Egal aus welcher Richtung der Wind weht – immer parallel zur Küste. Ich machte mich schlau und habe Folgendes erforscht für Sie:

Auf der offenen Ostsee folgen die Wellen nie der selben Richtung. Da bestimmt der Wind die Wellenrichtung.
Je flacher das Wasser wird, umso mehr dreht sich die Welle parallel zum Ufer. Die Wasserteilchen bleiben sozusagen am Meeresboden hängen. Achten Sie mal bei Ihrem nächsten Strandspaziergang darauf, wie die Wellen „trecken“ an den Ostseestrand.

Neugierige Grüße

Ihr Ostseereporter Sven Sörgel

Seite 4 von 11« Erste...23456...10...Letzte »