Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Artikel-Schlagworte: „Leuchtturm Warnemünde“

Der Teepott – ein Wahrzeichen des Ostseebades Warnemünde

18. September 2013 Allgemein, Warnemünde kommentieren?

Eines der Wahrzeichen des Badeortes Warnemünde ist der Teepott. Diesen Namen bekam das Bauwerk aufgrund seiner besonderen Form, die schon sehr an eine Teetasse, eben einen Teepott erinnert. Das Bauwerk ersetzte den 1927 errichteten Teepavillon und wurde 1968 erbaut. Schon der Vorgänger hieß im Volksmund Teepott und so sollte es auch für den Neubau dabei bleiben. Nach zehnjähriger Schließung konnte dann das Wahrzeichen der Stadt direkt neben dem Leuchtturm im Jahre 2002 wieder eröffnet werden. Was den Teepott ausmacht ist nicht nur seine kühne Architektur. Der imposante Rundbau beherbergt Restaurants, sowie Souvenirgeschäfte und eine kleine Passage. Zu jeder Jahreszeit bietet der Teepott seinen Besuchern Entspannung und gemütliches Ausruhen in äußerst angenehmer Atmosphäre.

Teepott WarnemA?nde

Leuchtturm in Flammen 2012 steht unter dem Motto „Glück“

19. Oktober 2011 News, Warnemünde kommentieren?

Warnemünder Leuchtturm in Flammen 2012
Mit Musik, buntem Programm und einem spektakulären Feuerwerk wird der Warnemünder Leuchtturm auch am Neujahrstag des Jahres 2012 wieder ins rechte Licht gerückt. Was einst mit Knallerbsen und Musik begann, hat sich mittlerweile auch überregional etabliert und zieht Besucher wie auch Einheimische gleichermaßen an.

leuchtturm in flammen

Details zum genauen Programm sind leider noch nicht bekannt, aber das Motto, dass dieses Mal unter dem Begriff“Glück“ stehen wird, verspricht wieder ein farbenrohes, buntes Feuerwerk. In der Show am Neujahrstag, die um 15 Uhr an der Seepromenade vor dem Warnemünder Leuchtturm stattfindet, werden auch Künstler aus der Region auftreten, bevor das Feuerwerk um punkt 18 Uhr gezündet wird.

Wenn Sie mögen, schauen Sie einmal in die Videoaufnahme, die das letztjährige Feuerwerksspektakel festgehalten hat, aufgenommen mit unserer Warnemünde Webcam vom Dach des Hauses.

Leuchtturm in Flammen
01.01.2012, Beginn um 15 Uhr
Feuerwerk Punkt 18 Uhr

Die Sehenswürdigkeiten von Warnemünde: Der Leuchtturm

27. September 2011 Entdecken, Presse, Warnemünde kommentieren?

Jährlich strömen Hunderttausende Touristen in den kleinen Ort Warnemünde. Doch worin besteht seine Faszination? Neben international bekannten Ereignissen wie der Hanse-Sail bietet Warnemünde einige attratkive Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel der historischen Altstadt. Doch das Ostseebad ist neben seinem breiten und weißen Sandstrand auch wegen seiner verschiedenen Sehenswürdigkeiten, Leuchtturm, Teepott u. v. m., zu einem deutschlandweit beliebten Ferienort geworden. Um Ihnen ein Stück Warnemünder Geschichte etwas näher zu bringen, werden wir Ihnen in unserer kleinen Serie die Sehenswürdigkeiten von Warnemünde einmal genauer vorstellen:

Die Sehenswürdigkeiten von Warnemünde – 1. der Leuchtturm

Kommt man in das Ostseebad Warnemünde, ist er das Erste was ins Auge fällt – der Leuchtturm! In den Farben Dunkelgrün und Elfenbein präsentiert sich das majestätische Bauwerk seit 1898 auf der Warnemünder Ostmole. Früher verhalf er den Schiffen mit seinem, aus 20 Seemeilen erkennbarem, Signallicht sicher in den Warnemünder Hafen zu gelangen. Unter dem Leuchtturm befinden sich zwei Kellergewölbe, von denen eines als Petroleumlager diente. Mit einer Handpumpe konnte der Brennstoff in die Laternenstube geleitet werden. Heute ist er vor allem ein beliebter Ausgangspunkt für Touristen aus aller Welt und viele kulturelle Veranstaltungen finden am Fuße das Warnemünder Wahrzeichens statt:

Jährlich am 1. Januar strömen tausende Begeisterte nach Warnemünde, um das Spektakel „Leuchtturm in Flammen“ zu erleben. Ein Anziehungspunkt bildet der Leuchtturm auch während der „Warnemünder Woche“. Auf einer Bühne direkt vor dem Leuchtturm beweisen viele verschiedene Künstler ihr Können.

WarnemA?nder Leuchttum vom alten Strom aus fotografiert

Der Leuchttum von Warnemünde

Dem Förderverein Leuchtturm Warnemünde e.V. ist es zu verdanken, dass der Leuchtturm nach einer 14-jährigen Stilllegung seit dem Jahr 1993 wieder für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Von Mai bis September ist es möglich dieses historische Bauwerk von Innen zu besichtigen. also gehen Sie auf Entdeckungsreise und nutzen Sie den Altweibersommer, der bis einschließlich Sonntag Temperaturen bis zu 22°C mit sich bringt, für einen Besuch des wohl eindrucksvollsten Wahrzeichen Warnemündes.

Öffnungszeiten des Warnemünder Leuchtturms:
– von Ende April bis Anfang Oktober: 10.00 – 19.00 Uhr

Eintritt:
– Erwachsene 2,00 €
– Ermäßigt 1,00 €
– Familien 4,00 €

Erfahren Sie in unserem nächsten Beitrag mehr über den Teepot von Warnemünde.