Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Artikel-Schlagworte: „Sommer“

Spuren & Burgen im Sand…

6. Juni 2010 Kinder, Meer, News, Urlaub, Vom Leben, Warnemünde 11 Kommentare

Man sieht oft, dass Großväter mit ihren Enkelkindern beim Sandburgenbauen ihre ganze Kreativität und Schaffenskraft ausleben. Zwei Dinge sind im Überfluss vor dem Hotel NEPTUN vorhanden, die noch dazu gratis sind – nämlich Wasser und Sand in allerbester Bauqualität.

Der Mensch bzw. ein Großvater mit Enkel möchte gern einen Ort schaffen, wo sie die Chefs, aber auch gleichzeitig behütet sind. Enkelkinder mögen es, Spuren im Sand zu hinterlassen – Füße, Hände… sie prägen Warnemünde ihren Stempel auf. Und Großvater und Enkel (hier mehr der Großvater) möchten sich mit ihrem Arbeitsergebnis gern bestätigt fühlen – daher wird viel mit Muscheln, Algen, Steinen und was sonst noch am Warnemünder Strand rumliegt, dekoriert.

Wer zu dicht an der Wasserkante baut, muss allerdings kämpfen. Großvater und Enkel spüren es in dem Moment, dass das Wasser etwas Geschaffenes zerstören will. Jetzt wird das Revier mit Schaufeln und allem, was dafür notwendig ist, beschützt. In den letzten Jahren ist es recht ruhig mit den Sandburgenbau geworden. Dafür gibt es jetzt Strandmuscheln und andere Kunststoffburgen. Eigentlich schade… Vielleicht sollten wir mit unseren Gästen in diesem Sommer den Sandburgenkönig suchen. Was meinen Sie?

Herzliche Grüße aus dem hochsommerlichen Warnemünde

Ihr Ostseereporter Sven Sörgel

Willkommen an Bord

26. April 2010 Allgemein, Entdecken, Meer, Urlaub, Vergnügen!, Vom Leben, Warnemünde kommentieren?

Was für ein Tag heute… Die Hotellobby ist voll mit Gästen, die rundum glücklich und zufrieden schauen. So gehe ich in mein Büro, auf dessen Schreibtisch sich schon Notizen, Memos und Posteingänge türmen. Mit Beginn der Sommersaison zieht es wieder viele Touristen nach Warnemünde. Nun sitze ich an meinem Schreibtisch und versuche, den Schriftstücken meine vollste Aufmerksamkeit zu schenken. Draußen lacht die Sonne und scheint mit voller Kraft durch das Fenster, mein Schreibtisch ist hell erleuchtet. Eigentlich ist es viel zu warm hier drinnen. Ich öffne das Fenster und setze bei frischer Luft und dem Klang der Möwen meine Arbeit fort. Jetzt geht es gleich viel besser.

Einen herrlichen Ausblick auf die offene See mit einem erfrischenden Drink in der Hand, so stelle ich mir eine Reise auf einem Kreuzfahrtschiff vor. Ich habe meinen Urlaub noch nie auf einem Kreuzfahrtschiff verbracht, aber zumindest habe ich bald wieder die Gelegenheit, viele dieser Meeresriesen in Warnemünde zu bestaunen. Wieder einmal beginnt eine neue Kreuzfahrtsaison. Möchten Sie mehr darüber wissen? Dann folgen nun ein paar Informationen:

Die Kreuzfahrtsaison 2010 geht vom 5. Mai bis 16. September, beginnend mit der „AIDAblu“ (252 m Länge), dem neuesten Schiff der AIDA-Flotte. Den letzten Besuch in Warnemünde stattet uns in diesem Jahr die „Boudicca“ der Fred Olsen Cruise Line ab.

2010 wird ein neuer Passagier-Rekord aufgestellt. So erwarten wir 350.000 Passagiere aus der ganzen Welt. Daher ist Warnemünde einmal mehr der „Kreuzfahrthafen Nr. 1“ in Deutschland für Seereisende und Reedereien.

Was sonst noch…? 113 Zwischenstopps von 33 Kreuzfahrtschiffen, 26 verschiedene Cruise Line-Unternehmen und 8 dieser Kreuzfahrtschiffe werden zum ersten Mal in Warnemünde/Rostock ankommen.

An einigen Tagen werden gleich mehrere Kreuzfahrtschiffe bei uns vor Anker gehen, so zum Beispiel am 11. Juni, am 17. Juli, am 6. und 23. August. Dann liegen nämlich gleich 3 Kreuzliner im Hafen. Und wem das noch nicht reicht, am 7. und 10. Juli sind es sogar 4!

Es wird bestimmt wieder eine eindrucksvolle Kreuzfahrtsaison hier in Warnemünde! Wie wäre es mit einem unserer Zimmer in Blickrichtung Mole – mit einem kühlen Drink in der Hand auf dem Balkon sitzend und den Kreuzfahrtschiffen beim Ein- bzw. Auslaufen zuzuschauen?

Die Idee eines Kreuzfahrturlaubs ist immer noch eines meiner nächsten Ziele. Haben Sie schon eine Seereise gemacht? Welche können Sie mir empfehlen?

Blick vom Balkon

Blick vom Balkon

 

Planierarbeiten und erste Nixe am Ostseestrand

7. April 2010 Entdecken, Meer, News, Warnemünde kommentieren?

In Nähe der beiden Warnemünder Wahrzeichen „Leuchtturm und Teepott“ wird zurzeit das erste Dünenfeld von einer Planierraupe abgeschoben. So sieht es alljährlich das Warnemünder Dünenkonzept vor. Das zweite abzutragende Dünenfeld befindet sich direkt vor unserem Hotel NEPTUN und ist schon mit Absperrbändern versehen.

Neben den Planierarbeiten werden seit Karfreitag auch die Sandarbeiten für die 1. Warnemünder Sandwelt am Neuen Strom von Einheimischen und Urlaubern bestaunt. Die „Nixe mit der Perle“ – geformt vom Sandfiguren-Weltmeister Pavel Mylnikov – ist schon so gut wie fertig. Ich bin schon gespannt, welche weiteren Sandskulpturen die Künstler erschaffen werden, die wir dann alle noch bis Oktober dieses Jahres bewundern können.

Foto: Achim Treder (OZ)

Foto: Achim Treder (OZ)

 

Powerfrauen im NEPTUN…/ Teil II

30. März 2010 Allgemein, News kommentieren?

Cordula Schwaß, die engagierte Veranstaltungsfachfrau, arbeitet bereits seit 1994 im Hotel. Früher war sie sowohl im Bankett als auch in der Reservierung vorwiegend für das Gruppengeschäft tätig. Seit 2003 arbeitet sie wieder fest im Bankett-Team: organisiert Firmenfeiern, Incentives für Firmen, Jubiläen und Hochzeiten. Am meisten schätzt sie den persönlichen Kontakt zu den Gästen und die Betreuung vor Ort. Die Vielfalt ihrer Arbeit und das tolle Team mag sie sehr. In ihrer Freizeit stehen die Familie ganz oben und der große Garten, in dem sie Stunden verbringen kann. Wenn dann noch Zeit bleibt, locken dicke historische Wälzer und ihre Handarbeiten.

 

Cordula SchwaAY und Kathleen Bartels

Cordula Schwaß und Kathleen Bartels

Kathleen Bartels, die Jüngste von allen vieren, verstärkt das Controlling-Team seit 2006. Vorher arbeitete die gelernte Hotelfachfrau in verschiedenen Leitungspositionen in anderen Hotels quer in ganz Deutschland und als Stewardess auf den Kreuzfahrtschiffen MS „ARKONA“ und MS „Deutschland“.

Der Liebe wegen zog es sie 2002 wieder in ihre Mecklenburger Heimat und sie studierte während ihrer Elternzeit Hotelbetriebswirtin. Ihr Traum erfüllte sich vor 4 Jahren: in einem großen Hotel am Meer in der Verwaltung zu arbeiten – im Hotel NEPTUN. Schön ist, dass ich mit meinem Mann im gleichen Hotel arbeiten kann.“ erzählt sie. Täglich jongliert Frau Bartels mit Zahlen: Das Erstellen von Monats- und Jahresabschlüssen sind das Größte für sie. Vor allem besteht die Herausforderung für sie darin, dass alle buchhalterischen Abläufe bei so vielen Abteilungen so optimal wie möglich funktionieren.
Ruhe und Entspannung ermöglicht zwischendurch ein Blick aufs Meer. Und ihre Mittagspause genießt sie gern mit Kolleginnen, wie mir, an der frischen Seeluft. „Wir arbeiten hier, wo andere ihren Urlaub verbringen.“ schwärmt Frau Bartels. Wie wahr.

Sonne, Strand und Meer mag sie sehr, daher verbringt sie vor allem mit ihrer Familie die freie Zeit am Warnemünder Strand. Und als neu begeisterte Surferin profitiert sie ebenso von der Nähe zur Ostsee.

Und, sind Sie auch schon neugierig auf den nächsten Mitarbeiter des Monats? Ich bin schon gespannt, wen ich dann interviewen kann…

 

Spicy Apple – „geschüttelt, nicht gerührt“

1. September 2009 News, Vom Leben 2 Kommentare

Christoph GroAY in seinem Element

Christoph Groß in seinem Element

Zugegeben, als ich das erste Mal den Namen unseres „Drinks des Monats September“ hörte, musste ich irgendwie schon an die Winterzeit denken, doch dann wurde ich eines Besseren belehrt…

Unser Barkeeper Christoph Groß erzählte mir, dass dieser Cocktail extra zum Sommerausklang von der Lobby-Bar-Crew neu kreiert wurde.

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung: Man gibt 6 Eiswürfel,  6 cl Metaxa, 2 cl Apfelsirup sowie 0,2 l Apfelsaft in einen Shaker und fügt einen Spritzer Zitronensaft hinzu. Im Shaker wird alles kräftig durchgeschüttelt.

und fertig ist der Spicy Apple

… fertig ist der „würzige Apfel“ im Glas

Die Zutaten werden in einen großen Tumbler (Glas) gegeben, mit 0,1 l Mineralwasser aufgefüllt und einem Trinkhalm versehen. Abschließend verzieren eine Apfelscheibe sowie ein kleiner Obstspieß das Glas.

Diese Mixtur verkörpert den neuen Cuisine-Style in der Barkultur. Der Clou aber ist der Rosmarinzweig, der dem spritzig-frischen Drink eine besondere Note verleiht.

Probieren Sie diesen köstlichen Gaumenschmeichler selbst einmal, ob nun bei uns oder zu Hause…

Prost!  Cheers! Salute & Sant!

Der Countdown läuft…..

28. August 2009 Entdecken, Vergnügen!, Warnemünde kommentieren?

Noch 1 Tag – dann ist es endlich soweit. Eben telefonierte ich mit der Braut, die gerade ihr Brautkleid abgeholt hat. Ihre Aufregung konnte ich mehr als deutlich spüren. Ich beruhigte sie: „Freuen Sie sich auf diesen Tag und entspannen Sie. Wir werden uns um alles kümmern.“ Wir erwarten die Hochzeitsgesellschaft am Samstag zur Traumhochzeit im Hotel NEPTUN. Ich bin wirklich super gespannt auf das Brautkleid, die glücklichen Gesichter der Eltern und natürlich auf das strahlende Gesicht des Bräutigams, wenn er seine wunderschöne Braut sieht. Aber wo ich gerade an „strahlen“ denke, schaue ich mal in den Wetterbericht. Mit Erschrecken lese ich folgendes: „Am Samstag bestimmen örtliche Schauer und Gewitter das Wetter. Hin und wieder kann aber auch die Sonne zum Vorschein kommen.“ Oh nein – bitte keinen Regen! Aber weil ich stets sehr positiv denke, glaube ich trotzdem an Sonnenschein. Und außerdem kann uns auch Regen diesen Tag nicht verderben. Wir sind perfekt vorbereitet und der DJ hat alle Songs in gewünschter Reihenfolge zusammengestellt. Jetzt bin ich nur noch gespannt, ob die Hochzeitskutsche alle Erwartungen erfüllt und die Dekoration in creme und rot alle zum Staunen bringt. Ich freue mich auf einen spannenden, garantiert anstrengenden Arbeitstag und werde natürlich von dieser Hochzeit berichten.

Ein Blick auf unsere Hochzeitstorten

Ein Blick auf unsere Hochzeitstorten

Seite 3 von 41234