Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Artikel-Schlagworte: „Urlaub“

Gutes Spiel, guter Tag

31. Mai 2010 Allgemein, Bewegung!, Golf & Sport, Meer kommentieren?

A�

Olaf Breutigam, ich und Udo Heise

Olaf Breutigam, ich und Udo Heise (v.r.)

Lassen Sie mich eine Frage stellen. Wann waren Sie in letzter Zeit für einen besonderen Tag bereits Wochen vorher total aufgeregt? Nun, in meinem Fall war dieser Tag – letzten Samstag, der 29. Mai. Der Tag, an dem ich meinen ersten Schritt in ein richtiges Golf Turnier setzte. Ja, es passierte hier in Warnemünde während des 1. NEPTUN Golf Cups und ich muss dazu berichten, dass es ein 18-Loch-Spielen mit anderen Spielern teilweise mit über 10 Jahren Erfahrung (einige sogar über 15 Jahre!) sein würde.
Zu wissen, dass es erst mein 3. Spiel sein würde, lies meine Gedanken in den Tagen zuvor Purzelbäume schlagen. Aber wie die meiste Zeit im Leben, solch ein großes Ereignis wurde am Ende des Tages ein großartiger und erfolgreicher Tag draußen. Von 38 Teilnehmern, waren meine zwei Spielpartner (übrigens, am Ende war einer von Ihnen der Gewinner!) und ich die Ersten, welche das Turnier begannen. Ich hielt meinen Schläger, konzentrierte mich auf den Ball und schlug ab. Welch ein Gefühl, meinen Ball schnell und weit fliegen zu sehen. Nach dem 1. Abschlag entwickelte sich mein Tag stündlich entspannter: trotz dass ich weit abgeschlagen Jahre entfernt von den Spielerfahrungen der beiden Anderen war, wir drei spielten unterhaltsam mit angenehmen Gesprächen während des Turniers, die Sonne schien, es war warm und das Spielen mit einem „Profi“ war für mich die große Chance, mehr zu lernen und mich auf dem Rasen weiter zu entwickeln. Ein großer Erfolg!!

Heute ist das Wetter eher anders, nicht so schön, aber ich kann Ihnen garantieren, dass in nächster Zeit die Sonne uns wieder erfreuen wird. Und ich kann Ihnen garantieren, dass ich mehr Zeit finden werde, um meine wenigen Erfahrungen in diesem aufregenden und interessanten Sport zu intensivieren. Wie wird es weiter gehen? Möchten Sie mehr erfahren?

 

Schiff Ahoi AIDAblu!

5. Mai 2010 Allgemein, Entdecken, News, Urlaub, Vergnügen!, Vom Leben, Warnemünde kommentieren?

Heute Morgen weckte mich nicht mein kleiner Sohn, sondern eine Schiffssirene. Es war 5.30 Uhr. Ein Nebelhorn? Eine Schiffssirene? Mehrere Sirenen? Sollte heute ein nebliger Tag werden? Im Halbschlaf schossen mir die verschiedensten Gedanken durch den Kopf. Dann kam die Erleuchtung: Nein, die AIDAblu lief gerade in Warnemünde ein! Die vielen Sirenen kamen von den Schleppern und Fahrgastschiffen, die die AIDAblu beim Einlaufen in ihren Heimathafen begleiteten. Ich sprang aus dem Bett und lief zum Fenster. Mein Sohn schlummerte weiter… Strahlend blauer Himmel mit wenigen Wolken – perfektes Wetter für den Start der Kreuzfahrtsaison.
Später hörte ich dann von ihm, „Tuut…, tuut… „.  „Nein, das war kein Auto, sondern ein sehr großes schönes Schiff.“ erzählte ich ihm. Ich versprach ihm, dass wir es uns heute am späten Nachmittag noch vom Kai ansehen.

Im Hotel NEPTUN angekommen, schnappte ich mir schnell die Kamera und fuhr mit dem Aufzug in die 19. Etage ins Café PANORAMA. Die ersten Gäste genossen unser himmlisches Frühstück, den Sonnenschein und den traumhaften Blick auf Warnemünde, die Hafeneinfahrt und… auf die AIDAblu. Da lag sie im morgendlichen Sonnenlicht und träumte sicher von den nächsten aufregenden Stunden heute, der coolen Port Party am Abend und ihren Fahrten über die Ozeane dieser Welt.
Wir wünschen ihr wunderbare Reisen mit glücklichen Gästen und beeindruckende Erlebnisse.

Allen Warnemündern und Gästen wünschen wir heute eine tolle Port Party. Es gibt den ganzen Tag viel in Warnemünde zu erleben: Shantychor, Livemusik und vieles mehr. Höhepunkte werden das Schlepperballett und um ca. 22 Uhr das großes Höhen-Feuerwerk sein. In unserer Sky-Bar können Sie ab 19.30 Uhr die Port Party aus 64 m Höhe anschauen und mitfeiern!

AIDAblu im WarnemA?nder Morgenlicht

AIDAblu im Warnemünder Morgenlicht

 

Powerfrauen im NEPTUN…/ Teil II

30. März 2010 Allgemein, News kommentieren?

Cordula Schwaß, die engagierte Veranstaltungsfachfrau, arbeitet bereits seit 1994 im Hotel. Früher war sie sowohl im Bankett als auch in der Reservierung vorwiegend für das Gruppengeschäft tätig. Seit 2003 arbeitet sie wieder fest im Bankett-Team: organisiert Firmenfeiern, Incentives für Firmen, Jubiläen und Hochzeiten. Am meisten schätzt sie den persönlichen Kontakt zu den Gästen und die Betreuung vor Ort. Die Vielfalt ihrer Arbeit und das tolle Team mag sie sehr. In ihrer Freizeit stehen die Familie ganz oben und der große Garten, in dem sie Stunden verbringen kann. Wenn dann noch Zeit bleibt, locken dicke historische Wälzer und ihre Handarbeiten.

 

Cordula SchwaAY und Kathleen Bartels

Cordula Schwaß und Kathleen Bartels

Kathleen Bartels, die Jüngste von allen vieren, verstärkt das Controlling-Team seit 2006. Vorher arbeitete die gelernte Hotelfachfrau in verschiedenen Leitungspositionen in anderen Hotels quer in ganz Deutschland und als Stewardess auf den Kreuzfahrtschiffen MS „ARKONA“ und MS „Deutschland“.

Der Liebe wegen zog es sie 2002 wieder in ihre Mecklenburger Heimat und sie studierte während ihrer Elternzeit Hotelbetriebswirtin. Ihr Traum erfüllte sich vor 4 Jahren: in einem großen Hotel am Meer in der Verwaltung zu arbeiten – im Hotel NEPTUN. Schön ist, dass ich mit meinem Mann im gleichen Hotel arbeiten kann.“ erzählt sie. Täglich jongliert Frau Bartels mit Zahlen: Das Erstellen von Monats- und Jahresabschlüssen sind das Größte für sie. Vor allem besteht die Herausforderung für sie darin, dass alle buchhalterischen Abläufe bei so vielen Abteilungen so optimal wie möglich funktionieren.
Ruhe und Entspannung ermöglicht zwischendurch ein Blick aufs Meer. Und ihre Mittagspause genießt sie gern mit Kolleginnen, wie mir, an der frischen Seeluft. „Wir arbeiten hier, wo andere ihren Urlaub verbringen.“ schwärmt Frau Bartels. Wie wahr.

Sonne, Strand und Meer mag sie sehr, daher verbringt sie vor allem mit ihrer Familie die freie Zeit am Warnemünder Strand. Und als neu begeisterte Surferin profitiert sie ebenso von der Nähe zur Ostsee.

Und, sind Sie auch schon neugierig auf den nächsten Mitarbeiter des Monats? Ich bin schon gespannt, wen ich dann interviewen kann…

 

Ein Stern der Herzen für Chefkoch Michael Sellmann

20. März 2010 Allgemein, Kulinarisches, News, Urlaub, Vom Leben kommentieren?

img_09721

Begegnet mir Chefkoch Michael Sellmann im Hotel, bemerke ich in seinem Gesicht ein feines Lächeln. Sicher denkt er noch gern an die erste Stammgästewoche in diesem Jahr zurück. Denn hier hat er wieder alle Gäste mit seiner Kochkunst beeindruckt – ob beim Get together Dinner, bei Hummer satt, zur Küchenparty oder beim Abschlussabend. Seine Kreationen, wie „Carpaccio von der Jakobsmuschel mit Passionsfruchtvinaigrette und Kräutersalaten“ oder „Das Beste von der Burenziege – Filet auf Austernseitlingen, Leber mit Schalotten und Pörkölt“ waren wie immer von besonderer Klasse. Als Dank dafür ehrten ihn die Gäste mit einer außergewöhnlichen Auszeichnung – einem Stern der Herzen!

Der 1955 gebürtige Schweriner Michael Sellmann begann im September 1971 seine Laufbahn in der Hotel NEPTUN Küche. Hier absolvierte er bis 1973 seine Lehre zum Koch. Bis 1978 rührte er dann fleißig als Facharbeiter in den NEPTUN Töpfen. 1978 setzte er sich neben seiner Position als Sous-Chef im Spezialitätenrestaurant „Schillerstraße 14“ in Warnemünde nochmals auf die Schulbank und besuchte erfolgreich die Meisterschule. Internationale Erfahrungen sammelte Michael Sellmann als Chefkoch in Angola und in London. 1990 wurde er dann Sous-Chef in der Küche unseres Hotels und seit 1996 regiert er als Küchenchef über Kasserollen, Sauteusen, Bräter und Kochlöffel.

Ein Stern der Herzen – ich finde, dass ist doch die schönste Anerkennung, die ein Chefkoch von seinen Gästen erhalten kann.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Kerstin Pingel-Scheydt

 

Wir haben einen NEUEN

9. März 2010 Allgemein, News, Urlaub, Vergnügen!, Warnemünde 2 Kommentare

Er ist groß, er ist bequem, er ist stark und azurblau, wie unser Meerwasser. Es ist eine Caravelle TDI von Volkswagen mit 180 Pferdestärken. Der Name lautet HRO HN 150. Am Freitag, 5. März 2010, stand er vor der Tür – unser neuer hoteleigener Minibus.

Jens Stirnweiß, Fahrer und Reiseleiter im Hotel, hat bei der Planung der Ausstattung an alle Annehmlichkeiten für gemütliche Minibus-Touren durch unser schönes Land Mecklenburg-Vorpommern gedacht: weicher Teppichboden, ganz viele Airbags, eine elektrische Schiebetür, eine angenehme Klimaanlage, eine großzügig bequeme Sitzanordung, Mikrofon, Navigationssystem und vieles mehr. Neu ist eine DVD Anlage mit zwei Monitoren, die die Ausflüge mit unserem Minibus noch interessanter gestalten.

Unser neuer Minibus kann auch verkuppelt werden, vorzugsweise mit einem Fahrradanhänger. Denn erstmalig werden wir auch Fahrradtouren mit hoteleigenen Rädern anbieten. Diese können Sie selbstverständlich auch für individuelle Radtouren ausleihen.

Ich bin mir sicher, dass sich bei Ihnen, liebe Gäste, bereits auf den ersten Fahrmetern ein wundervolles Gefühlt einstellt – hier gut und sicher aufgehoben zu sein.

Übrigens, verabschiedet wurde am Freitag nicht nur Frau Klewer, sondern auch der „alte“ Bus. Ca. 80.000 km hat er in 4 Fahrjahren für unsere Gäste absolviert. Somit hat er zweimal die Erde umrundet…

Allzeit gute Fahrt wünscht Ihnen

Ihre Kerstin Pingel-Scheydt

img_1530

Der neue Arbeitsplatz von Herrn Stirnweiß

 

Wintervergnügen am Meer…

1. Februar 2010 Entdecken, News, Vom Leben, Warnemünde kommentieren?

Schnee und Flockenwirbel, wohin das Auge schaut. Wintergenuss in Warnemünde. In den letzten zwei Tagen verführte zwischendurch herrlichster Sonnenschein zum Fotografieren. Schneewehen in allen Variationen waren und gibt es zu bestaunen. Der Wind zaubert die herrlichsten Kunstwerke. Frische Luft gibt es ebenfalls gratis. Schlittenfahren mit meinem Sohn ist jetzt das Schönste. Genießen Sie ein Wintermärchen an der Ostsee.

Schicken Sie uns Ihr schönstes Winterfoto in Warnemünde (Ihre Mail an J.Walter@hotel-neptun.de). Wir werden es hier veröffentlichen. Dankeschön. Wir sind schon ganz gespannt…

 

Seite 5 von 9« Erste...34567...Letzte »