Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Artikel-Schlagworte: „Warnemünde“

Gutes Spiel, guter Tag

31. Mai 2010 Allgemein, Bewegung!, Golf & Sport, Meer kommentieren?

A�

Olaf Breutigam, ich und Udo Heise

Olaf Breutigam, ich und Udo Heise (v.r.)

Lassen Sie mich eine Frage stellen. Wann waren Sie in letzter Zeit für einen besonderen Tag bereits Wochen vorher total aufgeregt? Nun, in meinem Fall war dieser Tag – letzten Samstag, der 29. Mai. Der Tag, an dem ich meinen ersten Schritt in ein richtiges Golf Turnier setzte. Ja, es passierte hier in Warnemünde während des 1. NEPTUN Golf Cups und ich muss dazu berichten, dass es ein 18-Loch-Spielen mit anderen Spielern teilweise mit über 10 Jahren Erfahrung (einige sogar über 15 Jahre!) sein würde.
Zu wissen, dass es erst mein 3. Spiel sein würde, lies meine Gedanken in den Tagen zuvor Purzelbäume schlagen. Aber wie die meiste Zeit im Leben, solch ein großes Ereignis wurde am Ende des Tages ein großartiger und erfolgreicher Tag draußen. Von 38 Teilnehmern, waren meine zwei Spielpartner (übrigens, am Ende war einer von Ihnen der Gewinner!) und ich die Ersten, welche das Turnier begannen. Ich hielt meinen Schläger, konzentrierte mich auf den Ball und schlug ab. Welch ein Gefühl, meinen Ball schnell und weit fliegen zu sehen. Nach dem 1. Abschlag entwickelte sich mein Tag stündlich entspannter: trotz dass ich weit abgeschlagen Jahre entfernt von den Spielerfahrungen der beiden Anderen war, wir drei spielten unterhaltsam mit angenehmen Gesprächen während des Turniers, die Sonne schien, es war warm und das Spielen mit einem „Profi“ war für mich die große Chance, mehr zu lernen und mich auf dem Rasen weiter zu entwickeln. Ein großer Erfolg!!

Heute ist das Wetter eher anders, nicht so schön, aber ich kann Ihnen garantieren, dass in nächster Zeit die Sonne uns wieder erfreuen wird. Und ich kann Ihnen garantieren, dass ich mehr Zeit finden werde, um meine wenigen Erfahrungen in diesem aufregenden und interessanten Sport zu intensivieren. Wie wird es weiter gehen? Möchten Sie mehr erfahren?

 

„Athena“ – Ein Schiff mit Geschichte

12. Mai 2010 Entdecken, Meer, Vergnügen!, Warnemünde kommentieren?

Montagabend ist es für viele Gäste sehr spät geworden, da sie bis weit nach Mitternacht aufblieben. Nicht etwa, um eine Privatparty zu feiern oder lange zu tanzen… Es war lediglich das Vergnügen, die Show der großen „Celebrity Eclipse“ (317 m lang) beim Auslaufen aus unserem Hafen gegen 24 Uhr live mitzuerleben. „Das hat sich definitiv gelohnt!“, wie mir begeisterte Gäste erzählten.

Und es bleibt keine Zeit zum Ausruhen. Kaum hat ein Kreuzfahrtschiff unseren Hafen verlassen, kündigt sich auch schon das nächste an. Bereits um 6 Uhr heute früh lief hier in Warnemünde die „Athena“ ein. Mit ihren (nur) 160 m Länge ist die „Athena“ zwar kleiner als ihre Vorgänger, hat dafür aber andere interessante Aspekte. So wurde sie z. B. 1948 in Göteborg/Schweden gebaut. Unter dem Namen „Stockholm“ versenkte sie im Juli 1956 nach einer Kollision das bekannte italienische Passagierschiff „Andrea Doria“. Die heutige „Athena“ war zwischen 1960 und 1985 ein offizielles Passagierschiff der DDR, besser bekannt unter dem Namen „Völkerfreundschaft“, das erstmals 1960 in unserem schönen Ostseebad anlegte. Dann wurde sie nach Oslo verkauft und in „Fridtjof Nansen“ umbenannt. 1989 ging sie in italienischen Besitz über. Im Jahr 1994 wurde sie vollständig entkernt, modernisiert und fuhr selbst in der Karibik. Im Herbst 2004 wurde sie von Classic International Cruises erworben, modernisiert, in „Athena“ umbenannt und führt heute unter portugiesischer Flagge.

Zuletzt besuchte uns die „Athena“ am 6. Juni 2005 hier in Warnemünde. Ich bin schon sehr gespannt, sie einmal aus der Nähe betrachten zu können. Dieses Schiff hat eine unglaubliche Geschichte. Ich rate Ihnen, diese Chance zu nutzen und sich eine so tolle Gelegenheit nicht entgehen zu lassen

1. Port Party – Ich war dabei…

6. Mai 2010 Entdecken, Meer, Vergnügen!, Vom Leben, Warnemünde kommentieren?

Ready, steady… go! „Guck dir das an!“ werden gestern viele Leute gedacht haben. Hunderte von Menschen kamen abends nach Warnemünde, um die Eröffnung der neuen Kreuzfahrtsaison und die erste Port Party mitzuerleben. Vom Passagierkai aus nutzten viele die Chance, das neue Schiff der AIDA-Flotte von ganz nah zu sehen, das sich stolz den Besuchern präsentierte. Das Wetter war schön, auch wenn die Temperatur noch nicht ganz dem Frühjahr entsprach. Man verweilte bei interessanten Gesprächen bis das Auslaufen der AIDAblu aus dem Hafen begann. Die begeisterte Menschenmenge, das riesige Kreuzfahrtschiff, die vielen Kamera-Blitzlichter, die Show mit dem fantastischen Feuerwerk um 22 Uhr und die passende Musik – damit wurde eine unglaublich emotionale Atmosphäre geschaffen. Einige Leute weinten sogar… Ich muss zugeben, beim Auslaufen der AIDAblu lief mir ein Schauer über den Rücken.

AIDAblu beim Ein- & Auslaufen

Schiff Ahoi AIDAblu!

5. Mai 2010 Allgemein, Entdecken, News, Urlaub, Vergnügen!, Vom Leben, Warnemünde kommentieren?

Heute Morgen weckte mich nicht mein kleiner Sohn, sondern eine Schiffssirene. Es war 5.30 Uhr. Ein Nebelhorn? Eine Schiffssirene? Mehrere Sirenen? Sollte heute ein nebliger Tag werden? Im Halbschlaf schossen mir die verschiedensten Gedanken durch den Kopf. Dann kam die Erleuchtung: Nein, die AIDAblu lief gerade in Warnemünde ein! Die vielen Sirenen kamen von den Schleppern und Fahrgastschiffen, die die AIDAblu beim Einlaufen in ihren Heimathafen begleiteten. Ich sprang aus dem Bett und lief zum Fenster. Mein Sohn schlummerte weiter… Strahlend blauer Himmel mit wenigen Wolken – perfektes Wetter für den Start der Kreuzfahrtsaison.
Später hörte ich dann von ihm, „Tuut…, tuut… „.  „Nein, das war kein Auto, sondern ein sehr großes schönes Schiff.“ erzählte ich ihm. Ich versprach ihm, dass wir es uns heute am späten Nachmittag noch vom Kai ansehen.

Im Hotel NEPTUN angekommen, schnappte ich mir schnell die Kamera und fuhr mit dem Aufzug in die 19. Etage ins Café PANORAMA. Die ersten Gäste genossen unser himmlisches Frühstück, den Sonnenschein und den traumhaften Blick auf Warnemünde, die Hafeneinfahrt und… auf die AIDAblu. Da lag sie im morgendlichen Sonnenlicht und träumte sicher von den nächsten aufregenden Stunden heute, der coolen Port Party am Abend und ihren Fahrten über die Ozeane dieser Welt.
Wir wünschen ihr wunderbare Reisen mit glücklichen Gästen und beeindruckende Erlebnisse.

Allen Warnemündern und Gästen wünschen wir heute eine tolle Port Party. Es gibt den ganzen Tag viel in Warnemünde zu erleben: Shantychor, Livemusik und vieles mehr. Höhepunkte werden das Schlepperballett und um ca. 22 Uhr das großes Höhen-Feuerwerk sein. In unserer Sky-Bar können Sie ab 19.30 Uhr die Port Party aus 64 m Höhe anschauen und mitfeiern!

AIDAblu im WarnemA?nder Morgenlicht

AIDAblu im Warnemünder Morgenlicht

 

Stromerwachen

27. April 2010 Bewegung!, Kulinarisches, Meer, Vergnügen!, Vom Leben, Warnemünde kommentieren?

Jubel, Trubel, Heiterkeit… Seien Sie dabei, wenn das Ostseebad Warnemünde aus seinem Winterschlaf erwacht und die neue Saison an der Küste eingeläutet wird! In diesem Jahr feiern wir vom 30. April bis 2. Mai bereits das 16. Stromerwachen mit einem zünftigen Fest.

Zum traditionellen Auftakt gehören die Eröffnungsansprache des Oberbürgermeisters der Hansestadt Rostock vor der Vogtei, die Drehung der historischen Bahnhofsbrücke sowie der Fassbieranstich mit Freibier. Anschließend setzt sich in Begleitung einer unterhaltsamen Musikkapelle ein bunter Frühlingsumzug mit Warnemünder Trachtengruppe in Richtung Kurhausgarten in Bewegung. Neben Shantychören beleben wieder Drehorgelspieler aus dem In- und Ausland das Programm. Am Alten Strom sowie rund um den Leuchtturm lädt eine vielfältige Bummelmeile mit Marktständen und Kulinarischem zum Schauen, Probieren, Kaufen und Verweilen ein. Dieses Spektakel muss man einfach einmal erleben.

Mit einem Willkommensgetränk möchten auch wir Sie am 30. April ab 20 Uhr in der höchsten Bar des Landes – unserer Sky-Bar – begrüßen. Genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten vom Frühlingsbüfett und tanzen Sie zur Live-Musik beschwingt in den Wonnemonat Mai (bei schönem Wetter sogar unter freiem Sternenhimmel). Dabei haben Sie einen sagenhaften Ausblick aus 64 Metern Höhe auf den traumhaften Sonnenuntergang, die Hafeneinfahrt und ganz Warnemünde… Das ist Romantik pur!

Tanzen im Mai

Tanzen im Mai

 

Planierarbeiten und erste Nixe am Ostseestrand

7. April 2010 Entdecken, Meer, News, Warnemünde kommentieren?

In Nähe der beiden Warnemünder Wahrzeichen „Leuchtturm und Teepott“ wird zurzeit das erste Dünenfeld von einer Planierraupe abgeschoben. So sieht es alljährlich das Warnemünder Dünenkonzept vor. Das zweite abzutragende Dünenfeld befindet sich direkt vor unserem Hotel NEPTUN und ist schon mit Absperrbändern versehen.

Neben den Planierarbeiten werden seit Karfreitag auch die Sandarbeiten für die 1. Warnemünder Sandwelt am Neuen Strom von Einheimischen und Urlaubern bestaunt. Die „Nixe mit der Perle“ – geformt vom Sandfiguren-Weltmeister Pavel Mylnikov – ist schon so gut wie fertig. Ich bin schon gespannt, welche weiteren Sandskulpturen die Künstler erschaffen werden, die wir dann alle noch bis Oktober dieses Jahres bewundern können.

Foto: Achim Treder (OZ)

Foto: Achim Treder (OZ)

 

Seite 22 von 26« Erste...10...2021222324...Letzte »