Blog
Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Artikel-Schlagworte: „Weihnachten“

Interessantes zu Weihnachten

13. Dezember 2010 News 4 Kommentare

Ab jetzt gerechnet noch 1036800 Sekunden bis mich der Weihnachtsmann hoffentlich besucht.
Diesmal stehen die Cahncen sehr gut für mich :-)

Liebe Blogleser, damit Sie bei der Verwandschaft wieder mit neuem Wissen unterm Tannenbaum glänzen können – hier einiges Interessantes zu Weihnachten:

Den höchsten Weihnachtsbaum der Welt gibt es diesmal in der brasilianischen Metropole Rio de Janerio mit einer Höhe von 85 m. Er schwimmt sogar vor der Küste.
Im Hotel NEPTUN sind die Weihnachtsbäume zwischen 80 cm und 6 m groß.

Der älteste geschmückte Weihnachtsbaum der Welt steht in Riga. Vor 500 Jahren wurde in der Altstadt zum ersten mal eine Tanne aufgebaut und geschmückt. Im Hotel NEPTUN sind unsere Weihnachtsbäume zwischen 1 und 12 Jahre alt. Also noch frisch und knackig wie sich das für einen Baum aus Mecklenburg Vorpommern gehört.

Und damit alle von Ihnen auch wirklich tolle Geschenke bekommen, sollten Sie den folgenden Weihnachtsspruch auswendig dem Weihnachtsmann aufsagen können.

Wihnachtsmann kieck mi an
lütten deern bin ick man
viel to seggen hev ik nich
wihnachtsmann vergeht mi nich…..

Frohe Weihnachten.
Ihr Sven Sörgel

Wieso eigentlich Weihnachtsmann?

19. Dezember 2009 News 2 Kommentare

In Zeiten, in denen die Frauen stärker sind als je zuvor, stellen sich doch viele mit Sicherheit die Frage: „Warum heißt es eigentlich Weihnachtsmann?“ Dann fand ich dieses kleine Gedicht. Vielleicht hilft es ja, diese Frage zu beantworten. Wenn nicht, zaubert es aber gewiss ein Lächeln auf alle fragenden Gesichter.

Im Sinne der Emanzipation
stellte sich jeder die Frage schon:
Warum heißt es „Weihnachtsmann“?
Hörte es sich nicht besser an,
wenn es hieße „Weihnachtsfrau“?

Nun ja, ich weiß es nicht genau.
Auf jeden Fall fiel es mir schwer,
käm da ’ne Frau mit Bart daher,
mir das Lachen zu verkneifen.
Weil Frauen doch gewöhnlich keifen.
erfreute es mich sowieso,
riefe sie noch lauthals Ho-Ho-Ho.

Man stelle sich vor, dann schwänge die Gute
während des Rufens auch noch ihre Rute.
Doch die Grenze zum guten Geschmack,
das wäre wohl der pralle Sack.

Nach dieser Analyse des Geschlechts
und im Eifer des Gefechts,
ergaben meine Argumente dann:
Es kann nur heißen „Weihnachtsmanna“.

von Helmut Schreiber

Seite 3 von 3123