Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Archiv für die Kategorie „Urlaub“

Alles hat ein Ende…

19. November 2009 Allgemein, Kulinarisches, News, Urlaub, Vergnügen! 10 Kommentare

Seit Sonntag ist die 17. StammgA�stewoche im Hotel NEPTUN nun schon wieder Geschichte. Meine Kollegin Daniela Kahn und ich haben alle Teilnehmer mit einer persA�nlichen Foto-CD mit frA�hlichen SchnappschA?ssen von wunderschA�nen, erlebnisreichen und erholsamen NEPTUN-Tagen verabschiedet. Alle GA�ste sind hoffentlich wieder gut in ihren Heimathafen eingelaufen und haben jede Menge den Daheimgebliebenen zu erzA�hlen – vom Get-Together Abend, dem Ausflug zur Kerzenscheune nach RA�vershagen und zum Karl’s Erlebnis-Hof, vom traditionellen Abend a�zHummer satt“,A�der legendA�ren KA?chenparty, vom Kegelturnier, der Strandwanderung mit Grillen und vom krA�nenden Abschlussabend auf dem Schiff a�zOstseebad WarnemA?nde“.

A?ber den BegrA?AYungsabend und unseren Ausflug haben Sie bereits hier etwas lesen kA�nnen. NatA?rlich war a�zHummer satt“ auch wieder ein voller Erfolg.
Fazit: 104 halbe kleine Hummer (je 500 g) und 46 halbe groAYe Hummer (je 1,2 kg)A� wurden gegessen. Chefkoch Michael Sellmann und sein Team hatten alle HA�nde voll zu tun.
Den Nichtfischessern wurde auch etwas serviert, was nicht tA�glich auf dem Teller liegt…

Was das war, kA�nnen Sie morgen hier im NEPTUN-Blog lesen.

Gedanken zu WarnemA?nde

16. November 2009 Entdecken, Meer, News, Urlaub, Warnemünde 4 Kommentare

Das Erste, was Besucher von See zu Gesicht bekommen, istA�die wunderschA�ne „nostalgische Kerze von WarnemA?nde“. So wird liebevoll unserA�LeuchturmA�genannt. Er ist 36,9 m hoch undA�schonA�111 Jahre alt. Mit ihm zusammen kA�nnte man abends schA�n zusammensitzen und seinen wundervollen Geschichten lauschen, so wie man das auch mit einer Muschel macht – das kenntA�jedes Kind. Vielleicht funktioniert es ja auch mit dem alten Wegweiser, wenn man ihn fest und innig umarmt. Als Tipp – man kann es ja in der DA�mmerung machen, wenn die BesucherstrA�me in ihren gemA?tlichen Hotels eingekehrt sind…

Unser WarnemA?nde ist ein ehemaliges Fischerdorf an der MA?ndung des Flusses Warnow. Rostock kaufte es im Jahre 1323 von einem Herzog, dem gerade das Geld ausgegangen war. Viele Jahrhunderte wurde hier gefischt und groAYe Segler zogen vorbei. Als die Eisenbahn um 1850 in WarnemA?nde ankam, wurde es lebhaft. WarnemA?nde hatte es geschafft – es wurde ein wunderschA�ner Urlaubsort und die Segler zogen nicht mehr vorbei, sondern ankerten in WarnemA?nde.

Es fA�llt auf, das die HA�userreihen von schmalen DurchgA�ngen getrennt sind. Sie sind so angelegt worden, dass eine tragende Kuh durchpasste. Dies alles und noch mehr weiAY uns „die nostalgische Kerze“ – unser Leuchturm -A�zu erzA�hlen. Mir hat er erzA�hlt, als ich lA�ssig mit einer Hand an ihm lehnte, dass es Seefahrer gibt, die zuerst das schneeweiAYeA�Hotel NEPTUNA�(HA�he: 64 m) sehen. Das mag sein, aber wenn es dunkel wird und er seinen Docht anzA?ndet, ist er der KA�nig…

Was fA?r eine Woche…

10. November 2009 Allgemein, Kulinarisches, News, Urlaub, Vergnügen! kommentieren?

Im Februar 1998 fing alles an. Das NEPTUN Team fA?hrte die 1. StammgA�stewoche im Hotel durch. Wir waren sehr gespannt, wie unsere Idee bei den GA�ste ankommen wA?rde. FA?r eineA� ganze Woche lang war – nur fA?r unsere StammgA�ste – ein vielseitiges Programm vorbereitet worden, das die GA�ste gemeinsam mit unseren Mitarbeitern erleben sollten. Die Verbindung von Entspannung, Genuss und Kultur sollte fortan das Motto unserer StammgA�stewochen sein. Jeder Tag hielt ein besonderes Highlight bereit. Ob Get-together Abend, Aktiv-Tag im ARKONA SPA, a�zHummer satt“, KA?chenparty, Kegelturnier, eine Wanderung gemeinsam am Ostseestrand oder der kulinarisch-kulturelle Abschiedsabend – wir wollten unseren GA�sten etwas ganz Besonderen bieten.

Und nun, im November 2009, findet bereits die 17. StammgA�stewoche statt. Am Sonntag begrA?AYten wir unsere GA�ste, wie auch vor 11 Jahren, beim Get-together Abend mit einem erstklassigen MenA? im Hotelrestaurant Koralle. Chefkoch Michael Sellmann kreierte mit seinem Team kulinarische SpezialitA�ten, wie marinierte Tranchen von der Barbarie-Entenbrust mit Beaujolais-Air an feiner Balsamico-Ingwerschokolade und Himbeer-Walnuss-Mizuna, Schaumsuppe vom HokkaidokA?rbis, StA�rfilet auf Belugalinsen mit Noilly-Prat-Schaum, Tournedo vom Chaolais-Rind mit Foie gras an Langpfefferjus auf Rotweinschalotten und Lauch-Kartoffelstampf. Den krA�nenden Abschluss bildete das Mousse von der Valrhona-Schokolade mit Thai-Mango und Madeira-Cremeeis. Unseren GA�sten und natA?rlich auch mir hat es wie immer sehr gut geschmeckt.

Traditionell gehA�rt zur StammgA�stewoche auch ein gemeinsamer Ausflug in die nA�here Umgebung. In diesem Jahr machten wir uns am Montag auf in die Kerzenscheune nach RA�vershagen und in das Karl’s Erlebnis-Dorf. Nicht nur in der Kerzenscheune konnten die GA�ste ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen. Auch in der Kreativwerkstatt im Erlebnis-Dorf wurde krA�ftig gebastelt. Ob Porzellan bemalen, Glas schmelzen fA?r ein Fensterbild oder ein Teelicht – alle GA�ste konnten ihrer Fantasie freien Lauf lassen. NatA?rlich blieb auch fA?r die ersten WeihnachtseinkA�ufe genA?gend Zeit. Bevor wir wieder in unseren Bus stiegen, auch ich mit ersten Weihnachtsgeschenken fA?r meinen Sohn Gregor, stA�rkten wir uns noch mit einem rustikalen Imbiss.

Heute Abend folgt nun a�zHummer satt“, am Mittwoch die legendA�re KA?chenparty. Seien Sie gespannt!

img_93812

Kerzen wie in einer TropfsteinhA�hle

Im Wandel der Zeit

6. November 2009 Meer, Urlaub, Vergnügen!, Vom Leben, Warnemünde kommentieren?

Vor zwei Tagen erst hA?llte sich noch ganz A?berraschend die Landschaft um mich herum in einen hellen Schneemantel. Jetzt spielt der Herbst erneut mit seinen herrlichen Farben und das Wetter bleibt auchA�weiterhin launisch. Nun ist wirklich nicht mehr die richtige Zeit, um in der Ostsee zu baden (zumindest nicht fA?r mich…). Jetzt ist vielmehr der perfekte Zeitpunkt gekommen,A�um bei einer warmen, angenehmen Thalasso-Behandlung zu entspannen,A�wA�hrend man nach drauAYen auf den leeren, verwehtenA�Strand blickt. Oder man genieAYt die frische Luft des Meeres und lA�sst sich inspirieren, genauso wie es das Ehepaar Loock aus Berlin gemacht hat undA�mir vor kurzem das schA�ne Gedicht A?berreichte.

gastgedicht

A�

A�

Ja,A�ist das nicht toll?

In jedem von uns schlummern bekanntlich ungeahnte Talente.A�Wer reimt als nA�chstes?

SchneegestA�ber an der See…

4. November 2009 Allgemein, Meer, News, Urlaub, Warnemünde 2 Kommentare

Unglaublich, es schneit seit Stunden ununterbrochen. Der erste Schnee in diesem Herbst. Der Winter hat an der Ostsee Quartier bezogen und WarnemA?nde zog ganz schnell seinA�weiAYes Gewand an.
Nun, wir sind auf alle Situationen eingestellt. Unsere fleiAYigen Portiers fegen nebenbei unermA?dlich den frischen Schnee.
Besuchen Sie uns, denn ein verschneites WarnemA?ndeA�zeigt dannA�seinen ganz besonderen Charme. Ihr Kurzurlaub an der Ostsee: GenieAYen Sie dann SpaziergA�nge am Strand und eine entspannende Massage im ARKONA SPA.

Unsere Portiers im SchneegestA�ber

Unsere Portiers im SchneegestA�ber

Wir freuen uns auf Sie.

Wie ein Tourist…

21. Oktober 2009 Allgemein, Entdecken, Meer, Urlaub, Vom Leben, Warnemünde kommentieren?

a�zHier sind Sie richtig! Herzlich willkommen!“ – so scheint der bald hundertjA�hrige Leuchtturm mit seiner Kennung der drei kurzen und des einen langen Blitzes alle seeseitig Kommenden nach WarnemA?nde und Rostock hereinzulotsen.“ So beginnt der Text einer A?ber 10 Jahre alten BroschA?re und lA�dt damit Touristen ein, den Charme von WarnemA?nde zu genieAYen. Und hier in WarnemA?nde bin ich noch heute ein Tourist. Seit anderthalb Jahren lebe ich hier an der Ostsee und bin seit 6 Monaten im NEPTUN-Team tA�tig. Ich muss sagen, WarnemA?nde ist fA?r mich heute noch genauso reizvoll wie am ersten Tag! Es ist schA�n, dieses StA�dtchen noch immer mit den Augen eines Touristen zu sehen, gefesselt und beeindruckt von jedem Winkel, so wie es wohl jedem von uns in seinem Urlaub geht. Dies ist definitiv eine der schA�nsten Empfindungen, die ein Mensch haben kann: die Umgebung, in der man wohnt, so zu genieAYen als sei man im Urlaub.Ich habe das GlA?ck, jeden Tag nette GesprA�che mit unseren GA�sten zu fA?hren und hA�re, wie viele von ihnen die AtmosphA�re unseres Hotels und den Zauber von WarnemA?nde genieAYen. Jeder von uns findet seine Art der Entspannung hier an der OstseekA?ste. PersA�nlich fahre ich zum Beispiel gern Rad entlang der KA?ste inmitten der Natur, mag gesunde lange SpaziergA�nge am Strand oder bummele einfach gern einmal am Nachmittag durch das Stadtzentrum. Das Gute daran ist, dass es immer etwas Interessantes in WarnemA?nde zu tun und zu entdecken gibt – und das zu jeder Jahreszeit.

Nun blicke ich auf die Bilder von vor A?ber 10 Jahren, wie das Leben damals war und denke A?ber die Art und Weise des heutigen Lebens nach. Die Welt verA�ndert sich erstaunlich schnell um uns herum. Die Zeit lA�uft und lA�uft. Umso kostbarer sind die Momente, in denen man sich einfach zurA?cklehnen und entspannen kann. Am besten geht das natA?rlich in einer intakten, friedlichen Umgebung. So genieAYe ich gern bei einer guten Tasse Cappuccino den Blick auf die MA�wen, die knapp A?ber dem Wasser fliegen oder hoch oben im Wind dahingleiten…

Schon heute bin ich auf Ihre EindrA?cke von WarnemA?nde gespannt, die Sie mir vielleicht bei Ihrem nA�chsten Besuch erzA�hlen werden.A�Denn, wie es bereits in meiner BroschA?re geschrieben steht: „Hier sind Sie richtig!“ und immer a�zHerzlich willkommen!“

MA�wen im Herbst

MA�wen im Herbst an der Ostsee

Seite 10 von 12« Erste...89101112