Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Archiv für die Kategorie „Vom Leben“

Gesundheitsprogramm – Fit durch den Tag-

19. April 2016 Bewegung!, Hotel NEPTUN, News, Vom Leben kommentieren?

Frisches Obst und Gemüse

An unserem 1. Gesundheitstag bekamen unsere Mitarbeiter viele Anregungen und Informationen zu den Themen Gleichgewicht, Kraft, geistige Fitness und auch gesunde Ernährung. Viele Kolleginnen und Kollegen „schnupperten“ zahlreich bei Yoga, Pilates, Walking und einem Faszientraining vorbei. Aber auch der Spaß stand im Fokus auf einem Gleichgewichts Board, auf einer Slackline und auf einem SUP (Stand Up Paddling)- Board. Hier wurde Interesse geweckt mit einem Hotel Neptun Team an einem SUP- Team Cup zur Hanse Sail teilzunehmen.
Herzlichen Glückwunsch an Maximilian Schramm, Patrick Rohde und Mario Derer, den Gewinnern auf dem Gleichgewichts Board.
Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden, an mein Projektteam und an Herrn Zöllick.
Der Gesundheitstag soll ein fester Bestandteil des Betrieblichen Gesundheitsmanagements sein. Denn gesunde Ernährung, Entspannung und Bewegung sind die Säulen unseres Gesundheitsprogramms für alle Mitarbeiter.
In Bewegung bleiben viele Mitarbeiter ab dieser Woche, denn ab Dienstag starten unsere Aktiv-Sport-Programme (Aquafit, Walking, Ausdauer, Kraft und Gleichgewicht).

Ulrike Schah Sedi

Aktiv, Fit & sportlich

Ein Gemüse, das Frühlingsgefühle weckt: der Spargel

12. April 2016 Hotel NEPTUN, Kulinarisches, News, Vom Leben kommentieren?

frischer weißer Spargel

Im Frühling stehen alle Zeichen auf Genuss.  Die Ostseeküste, reckt und streckt sich bereits unter der herrlich warmen Frühlingssonne. Doch nicht nur die Natur in Warnemünde erwacht zu neuem Leben, auch in unserer Hotel NEPTUN-Küche geht es hoch her. Denn der Deutschen liebstes Gemüse hat wieder Saison. Zwar lässt sich der Frühlingsbote noch Zeit, aber am 6. April wurde der erste Spargel im Nordosten des Landes gestochen. Jetzt ist sie wieder da, die Spargelzeit. Wie sagt man so schön? “Bis Johanni nicht vergessen: sieben Wochen Spargel essen.”  Wir sehen das genauso und haben unsere Speisekarte dem Frühlingsgemüse angepasst. Ob Risotto, Suppe, Salat oder einfach die klassische Portion Stangen-Spargel mit Salzkartoffeln und hauseigenener Hollondaise Soße. Wir genießen die Zeit des Spargels.

Das definierte Ende des Spargels am 24. Juni (Johannistag) ist wichtig, damit sich die Pflanzen richtig erholen können und auch im nächsten Jahr wieder für eine leckere Saison sorgen. Durch die strenge zeitliche Begrenzung und den teils hohen Preis gilt Spargel als edles Gemüse.

Wenn es ums Essen geht, gibt es praktisch für jede Nation ein eigenes Vorurteil. Franzosen tragen ständig ein Baguette unterm Arm, Italiener können nicht ohne Pasta leben, und die Holländer greifen bei jeder Gelegenheit zum Käse. Die Deutschen würden sich selbst wahrscheinlich mit Bratwurst und Sauerkraut beschreiben. Obwohl die Bratwurst-Vorliebe wohl eher regional ausgeprägt ist, stößt der Spargel tatsächlich auf breite Zustimmung quer durch die Republik. Das jedenfalls lassen die Zahlen vermuten. In diesem Jahr wird bundesweit auf fast 21.000 Hektar Ackerland Spargel angebaut, meldet der Deutsche Bauernverband. Aber warum lieben wir Deutschen den Spargel so? Immerhin ist Spargel ein relativ teures Gemüse. Doch greifen viele ganz bewusst zu. Vor allem wenn die Zeit reif ist für den regionalen Spargel. Es gibt in Deutschland zahlreiche Anbaugebiete und damit kurze Wege.  Denn Spargel ist ein Gemüse, das frisch verzehrt werden sollte.  Auch Mecklenburg-Vorpommern hat zahlreiche Anbaugebiete. (Quelle welt.de)

Nicht nur in unserer Hotel NEPTUN-Küche an der Ostsee wird die Speisekarte dem Spargel angepasst. Das geschieht fast in ganz Deutschland. Der Spargel passt mit seinen Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Ballaststoffen perfekt zu einer gesundheitsbewussten Ernährung.

Genießen Sie den Frühling und vor allem die Spargelzeit. Wenn Sie selbst zur Kochmütze greifen wollen, haben wir 1,2 kleine Tipps aus unserer Küche, wie Sie den Spargel richtig vorbereiten:

  • Gründlich waschen, damit Sandreste aus den Köpfen gespült werden.
  • Von oben nach unten schälen, bis zum Schnittende.
  • Dabei wird die Spargelspitze selbst ausgelassen. Beim Grünspargel braucht nur die untere Hälfte sparsam geschält zu werden.
  • Spargel darf gerne dünn und gleichmäßig geschält werden.  Nach unten etwas dicker schälen.
  • Nach dem schälen die holzigen Enden abschneiden. (Bei sehr frischem Spargel 1 bis 2 cm, bei etwas älterem Spargel 4-5 cm.)
Hotel NEPTUN Küche

Hotel NEPTUN-Küche

Spargelzeit ist Genusszeit. Auch und vor allem an der Ostsee. Verbinden Sie beides. Den Genuss von leckerem Spargel mit einem Blick auf das Wasser. Tipp der Redaktion: der gekochte Spargel mit hausgemachter Sauce Hollondaise und knusprig gebratenem Lachs. Da musste das Fotoshooting schnell gehen, damit der Spargel noch warm aufgegessen werden konnte. Solche Fototermine sind gern gesehene Aufträge im Marketing-Büro. :) Guten Appetit!

Spargel, gebratner Lachs, Hollondaise

Spargel, gebratener Lachs, Hollondaise

Merken

Vom Hotel NEPTUN in den Zirkus Fantasia

10. August 2015 Allgemein, News, Vergnügen!, Vom Leben kommentieren?

Vorherige Woche habe ich unsere Kleiderkammer „geupdatet“, wie man so schön auf neudeutsch sagt. Und dabei sind mir 100 sehr gut erhaltene und zum Teil neue Kurzjacken aus unseren ehemaligen Restaurants Kranich und Koralle in die Hände gefallen.
Da meine Kolleginnen und Kollegen mit einer komplett neuen Dienstgarderobe ausgestattet sind, wurden diese Jacketts leider nicht mehr gebraucht. Schon beim Gedanken daran, diese tollen Kleidungsstücke einfach in den Müll zu werfen, blutete mir das Herz. Ferner kam mir einer unserer Grundsätze in den Sinn: nachhaltig arbeiten und leben.
So griff ich zum Hörer und rief die Interessengemeinschaft „behinderten alternative freizeit“, kurz baf, im Rostocker Stadthafen an. Frau Stadtmüller, verantwortlich für den Circus Fantasia, war von meiner Spende hellauf begeistert und holte alles am nächsten Tag ab. Sie verriet mir, dass im Oktober ein neues Projekt mit Jugendlichen beginnt und sie das dafür sehr gut gebrauchen kann. Denn das Thema für die neue Veranstaltung beim Circus Fantasia lautet: Hotel.

Erfahren Sie mehr über den Verein baf unter: www.baf-rostock.de

Frau Stadtmüller von der Initiative baf freut sich über neue Kostüme

Der NEPTUN Kalender ist wieder auf Welttournee

3. August 2015 Entdecken, Meer, News, Urlaub, Vom Leben kommentieren?

In den letzten Wochen war es ein wenig ruhriger um unseren NEPTUN Kalender. Er hatte viel zu tun und war auch einige Zeit  Zuhause – das bedeutet in seinem Wohnzimmer, dem Hotel NEPTUN.
Aktuell war er gerade auf den Azoren, ca. 3.800 km von seiner Heimat entfernt. Das Wetter war super und die Sonne war jeden Tag präsent. Der Kalender war auf der Insel São Miguel.

Die Azoren liegen ca. 1.400 km vor der Westküste Europas. Die 9 Inseln der Azoren gehören zu Portugal. Die Hauptinsel ist São Miguel mit der Hauptstadt Ponta Delgada. Auf dieser Insel  gibt es erloschene Vulkane und viele heiße Quellen. Ein richtiges Abenteuer! Vor der Küste kann man Wale beobachten und  und an Land kann man die wunderschöne Vegetation bestaunen, die vom Golfstrom beeinflusst wird.

Wo der Kalender ein bisschen aufpassen musste, dass war die hohe Luftfeuchtigkeit von bis zu 85 %.  Er hat das aber prima hinbekommen – siehe Schnappschüsse, die er uns geschickt hat.
Der NEPTUN-Kalender genießt die AussichtTraumhafte Landschaft der AzorenDer NEPTUN Kalender auf Welttournee

Auf den Azoren bleibt er noch bis zum September und dann soll es weiter gehen.

Wie immer liebe Freunde des Kalenders … bleiben Sie schön neugierig, wo es als nächstes hingeht auf der Welttournee.

Promi-Alarm im NEPTUN

30. März 2015 Allgemein, Hotel NEPTUN, News, Vergnügen!, Vom Leben kommentieren?

Ein wunderbares Wochenende im Hotel NEPTUN ist zu Ende. Mit vielen tollen Typen, einer super entspannten Atmosphäre und für eine gute Sache: das Benefizspiel Marteria vs. Paule!

Er sieht aus wie Diego, hat die gleichen Tattoos wie Diego und heißt doch nicht Maradona: sein Double: Abi Atici.

Er sieht aus wie Diego, hat die gleichen Tattoos wie Diego und heißt doch nicht Maradona: sein Double Abi Atici. Hier mit General Manager Guido Zöllick.

Das Restaurant-Team waren begeistert von K-Paul (li.) vom Berliner DJ-Duo Lexy & K-Paul und von einem der gefragtesten Techno-Musiker Paul Kalkbrenner (re.).

Das Restaurant-Team war begeistert von K-Paul (li.) vom Berliner DJ-Duo Lexy & K-Paul und von Paul Kalkbrenner (re.), einem der gefragtesten Techno-Musiker.

"A-N-N-A": Wer kennt ihn nicht diesen Song? Auch Freundeskreis Frontmann und Rapper Max Herre unterstützte Hansa.

Auch Freundeskreis-Frontmann und Rapper Max Herre unterstützte den Rostocker Fußballverein.

Noch ein letztes gemeinsames Foto vom Team "Marteria" vor der Abfahrt zum Stadion.

Und noch ein letztes gemeinsames Foto vom Team „Marteria“ vor der Abfahrt zum Stadion.

„Schallalala, schallalala – Haaansaa Rooostock“, singt Ihre Silke Greven

Am Ort des Geschehens - hier mit dem Techno-Musiker Paul Kalkbrenner.

Am Ort des Geschehens – hier mit dem Techno-Musiker Paul Kalkbrenner.

Mama, was machst du heute?

18. Dezember 2012 News, Vergnügen!, Vom Leben kommentieren?

Mama, was machst du heute?

Meine 6-jährige Tochter wird nicht müde, diese Frage jeden Tag neu zu stellen. Besonders gern tut sie das morgens kurz nach 6 Uhr, wenn ich zerknirscht am Frühstückstisch sitze und noch gar nicht sprechen kann.
„Triffst Du wieder Deine Frau Bundeskanzlerin oder musst Du heute mit Piraten kämpfen?“, fragt sie. Ich trinke erst mal einen Schluck Kaffee. „Nein“, antworte ich: „Heute spreche ich englisch.“  „Warum denn?“ „Weil uns heute ein Journalist aus Amerika besucht, mein Kind.“ „Darf ich mit dem spielen?“ „Nein, er kommt doch ins Hotel.“ „Ach so“, antwortet meine Tochter traurig: „Alle kommen immer nur in dein Hotel.“

Und ich denke: ja, Wahnsinn. Vor ein paar Tagen waren die Innenminister da und 120 Medienvertreter aus ganz Deutschland, dann kam die SUPERillu zu einem Fotoshooting. Am Wochenende habe ich den Rostocker Rapper Marteria getroffen und mit der Ehefrau des Schauspielers Herbert Köfer telefoniert. Heute kann ich mal wieder viel englisch reden, und vielleicht läuft mir in den nächsten Tagen noch Jürgen von der Lippe über den Weg…

„Ich möchte auch mal wieder in Dein Hotel“, höre ich meine Tochter sagen: „In den Kinderclub zu Ulla! Da ist es toll!“ Ich lächle und finde, das wird wieder ein aufregender Tag.

Mit herzlichen Grüßen vom Frühstückstisch, Ihre Silke Greven

Seite 3 von 2012345...1020...Letzte »