Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde

Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das schönste Glück auf Erden.

Carl Spitteler

Lesen Sie die aktuelle Gästepost mit dem Spruch des Tages, dem aktuellen Wetter, Neptun aktuell, Aktuelles aus Gastronomie, Thalasso & SPA, Angebote...

Reservierung +49 381 777-7777

WarnemA?nder Stromerwachen – Saisonauftakt vom 28.4. bis 1.5.2012

von 26. April 2012 Events & Veranstaltungen, News, Vergnügen!, Warnemünde kommentieren?

Dieses Wochenende wird traditionell die WarnemA?nder Saison mit dem 18. Stromerwachen erA�ffnet. Zwischen BahnhofsbrA?cke, Alten Strom und Leuchtturmvorplatz erwartet die GA�ste neben einem bunten Rahmenprogramm ein ganz besonderes Highlight – dem Drehorglertreffen. A?ber 30 Drehorgelspieler aus Europa werden die Besucher mit den historischen und hA?bsch anzusehenden Drehorgeln und einem vielfA�ltigen Musik-Programm aus Schlagern, Evergreens und Volksmusik unterhalten.
Wir wA?nschen Ihnen viel SpaAY an diesem langen Wochenende in WarnemA?nde.

Programm zum Stromerwachen:

Sonnabend, 28.4.2012
10 a�� 19 Uhr Bummelmeile, Alter Strom
10 a�� 22 Uhr Spiel, SpaAY, Wassertreten und Party
11 Uhr ErA�ffnung und Fassbieranstich an der Vogtei
11.30 a�� 18 Uhr Die ersten Drehorgelspieler musizieren am Alten Strom
13 a�� 14.30 Uhr Gruppe a�zSing man taua�? und Drehorgel Hartmut an der Vogtei
14 – 17 UhrA�a�zOpen-Shipa�? des Seenotkreuzer a�zArkonaa�?, Liegeplatz Alter Strom
20 UhrA�Live-Musik der Band a�zIrish Coffeea�? im Kulturboden, Am Strom 59

Sonntag, 29.4.2012
11 a�� 19 Uhr Bummelmeile, Alter Strom
11 a�� 18 Uhr Drehorgelspieler musizieren am Alten Strom und am Leuchtturm
11 a�� 18 Uhr Spiel und SpaAY und Wassertreten, sA?dliches Ende Alter Strom
20 Uhr Kirchenkonzert der Drehorgelspieler, WarnemA?nder Kirche

Montag, 30.4.2012
10 a�� 19 Uhr Bummelmeile, Alter Strom
10 a�� 18 Uhr Drehorgelspieler musiziert am Alten Strom
11 a�� 18 Uhr Spiel und SpaAY und Wassertreten
15 Uhr Sammeln aller Drehorgelspieler am Leuchtturm
15.30 a�� 17.30 Uhr GroAYes Drehorgelspiel am Leuchtturm

Dienstag, 1.5.2012
10 a�� 18 Uhr Bummelmeile Alter Strom
10 a�� 16 Uhr Drehorgelspieler musiziert am Alten Strom und am Leuchtturm
10 a�� 18 Uhr Spiel und SpaAY und Wassertreten Part
ca. 16.30 Uhr Abschlusskonzert der Drehorgelspieler am Leuchtturm

Quelle: http://www.warnemuende-verein.de/veranstaltungen.php?ac=3

Alter Strom in WarnemA?nde von der BahnhofsbrA?cke aus

Alter Strom in WarnemA?nde von der BahnhofsbrA?cke aus

Antonia, Annika und Anna-Lena – FuAYballgA�ttinnen aus RA�vershagen

von 16. April 2012 News 8 Kommentare

Heute mA�chte ich Ihnen nichts A?ber das Meer, A?ber Algen und A?ber groAYe Schiffe erzA�hlen. Heute wird die FuAYballgeschichte der MA�dels Grope erzA�hlt.

Der Nachnahme hat nichts mit ihrer Spielweise zutun. A�Die drei Damen sind Geschwister und 10, 20 und 21 Jahre alt. Annika lernt bei uns im Hotel den schA�nen Beruf einer Sport- und Fitnesskauffrau. Sie macht das sehr gut und ich bin mit ihr sehr zufrieden. Alle 3 spielen FuAYball beim SV 47 RA�vershagen. Dies ist ein wunderschA�nes Dorf in Mecklenburg-Vorpommern. Annika und Anna-Lena spielen seit 10 Jahren FuAYball. Sie wurden schon 3x Meister, Pokalsieger und Hallenmeister. ZauberkA?nstler dieser BallkA?nstler ist der Papa. Er trainiert sie und formt sie zu FuAYballgA�ttinnen „Made in RA�vershagen“. Die „kleine“ Antonia ist noch ein nicht fertig geschliefener Diamant. Das Talent hat sie von ihren Schwestern. Der groAYe Wunsch der Damen ist der Aufstieg in die Verbandsliga.

Damit dieser Wunsch auch in ErfA?llung geht, gebe ich den Damen folgenden Hinweis:

Wer vorne ein Tor mehr schieAYt als hinten reinbekommt, geht meist als Sieger vom Platz.

rov_frauen

Hier sind Annika und Anna-Lena in der hinteren Reihe rechts auAYen zu sehen.

Auf geht’s zum Golfen!

von 10. April 2012 Golf & Sport, News kommentieren?

Letzten Freitag war es endlich soweit a�� die golfspielenden A�Mitarbeiter des NEPTUN fanden sich auf der 27 – Loch Golfanlage in WarnemA?nde ein, um die Golfsaison 2012 zu erA�ffnen. Bei strahlendem Sonnenschein nutzen wir alle den Tag, um unsere Golfkenntnisse erneut aufzufrischen.

Auch unsere GA�ste sind erfolgreich in die Golfsaison gestartet. So belegten 4 GA�ste am Osterwochenende erfolgreich den DGV – Platzreifekurs und weitere GA�ste spielten bereits auf dem a�?GroAYena�? Platz.

Ab sofort haben auch Sie, liebe GA�ste, wieder die MA�glichkeit, an den wA�chentlichen Schnuppergolf- und Platzreifekursen teilzunehmen.

Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Ihre Grit Breuer

Golfsaison 2012 erA�ffnet
auf der Driving-Range
Chippen und Pitchen

Wir lA�uten die Strandsaison ein…

von 5. April 2012 News kommentieren?

Die DA?NE 13 ist ab heute geA�ffnet!

PA?nktlich zum Osterfest und dem passenden FrA?hlingswetter A�ffnet unsere Strandbar DA?NE 13 fA?r Sie. Freuen Sie sich direkt am Strand auf Lounge-Feeling und lassen Sie sich einladen zum Entspannen in der Sonne!

Ab heute wieder tA�glich ab 11 Uhr geA�ffnet!

dsc_7030

Manchmal vergeht die Zeit schneller als man denkt…

von 29. März 2012 Allgemein, Hotel NEPTUN kommentieren?

Der erste Eindruck prA�gt einen meist fA?r all das, was da kommen mag. Bei -20A�C und meterhohen Schneebergen war dieser erste Eindruck vom High-class-Skigebiet KitzbA?hel eher frostig. Doch ich sollte mich tA�uschena��

berge

Aufgrund meiner Auszeichnung zum a�zJahresbesten Auszubildenden der A-ROSA HA�usera�? im Berufsfeld der Sport- und Fitnesskaufleute hatte ich die Chance, eine Praktikumswoche in einem AROSA-Resort meiner Wahl zu verbringen. Entschieden habe ich mich fA?r das Grand SPA Resort Arosa KitzbA?hel.

Der Fitnessleiter Torben MA�ller nahm sich sehr viel Zeit fA?r mich, nahm mich unter anderem mit in Fitnesskurse und zeigte mir die DurchfA?hrung verschiedener Event-SaunaaufgA?sse. Sehr inspirierend waren auch unsere GesprA�che A?ber verschiedene Aspekte des Fitnesstrainings und der ErnA�hrungswissenschaft. Doch nicht nur Torben und der SPA-Manager Keven PrA?nster, sondern das gesamte SPA-Rosa-Team, nein, sogar das gesamte A-ROSA-Team nahmen mich mit ausgesprochen offenen Armen auf und bewiesen mir, dass man auch als a�zNordlichta�? bei der Arbeit in A�sterreich sowie beim AprA?s-Ski viel SpaAY haben kann.

Ich lernte Unmengen neuer Dinge und Sichtweisen kennen und wA�hrend Tag um Tag verstrich, wurde ich immer trauriger, dass dieses Praktikum auf eine so kurze Zeit beschrA�nkt war.
Wenn ich ein Fazit ziehen mA?sste: a�zEin Praktikum, wie man es sich nur wA?nschen kann, welches leider viel zu schnell vorbei ging!a�?

Ihr Axel Glodschei

Praktikum im A-ROSA KitzbA?hel – Mein Erfahrungsbericht

von 27. März 2012 Allgemein kommentieren?

Mein Name ist Marcel Frenzel und ich absolviere eine Ausbildung zum Koch im Hotel NEPTUN. Mein Unternehmen gab mir die MA�glichkeit, im Rahmen eines Azubi- Austauschprogrammes der Grand SPA A-ROSA HA�user, im Februar fA?r 3 Wochen in das Grand SPA Resort A-ROSA KitzbA?hel/ A�sterreich zu fahren.

Dort angekommen, ging es fA?r mich um 14 Uhr gleich richtig los.A�WA�hrend der Zeit in KitzbA?hel war ich im Gourmetrestaurant a�zHeimatliebea�? eingesetzt. Dieses A�sterreichische Restaurant wird vom Kochshootingstar, Andreas Senn und seinem Team gefA?hrt. Herr Senn und sein Team wurde bereits mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt.

dsc01272

Meine Aufgaben in den 3 Wochen bestanden hauptsA�chlich in der Herstellung von Amuse Gueules und Aperitifs, im Vorbereiten des Mise en place und der Vorbereitung von Speisen im A� la carte Restaurant, was mir sehr viel SpaAY machte. Ich hatte immer das GefA?hl, etwas Verantwortung zu tragen.

Am 26. Februar ging es dann fA?r mich zurA?ck nach Rostock. Ich fand das eigentlich ein bisschen schade, da ich mich gerade richtig eingelebt hatte und ich in KitzbA?hel richtig viel SpaAY hatte.

Ich finde das ganz toll, dass man durch das Unternehmen solche MA�glichkeiten als Auszubildender eines Einsatzes in anderen HA�usern erhA�lt.
SpitzenkA�che hautnah erleben und von ihnen zu lernen, lA�sst meinen Ausbildungsberuf so interessant und vielfA�ltig sein. Kein Tag ist wie der andere und ich kann andere Menschen mit meinen Kreationen verwA�hnen und pure Lebensfreude bereiten, dadurch weiAY ich, dass ich den richtigen Beruf gewA�hlt habe.

Ihr Marcel Frenzel

Seite 40 von 105« Erste...102030...3839404142...506070...Letzte »