Hotel NEPTUN am Strand in Warnemünde
Reservierung +49 381 777-7777

Artikel-Schlagworte: „Freizeit“

Viel Sonnenschein…

18. September 2009 Allgemein, Vom Leben, Warnemünde kommentieren?

… konnten wir noch in den letzen Tagen genießen und der tolle Spätsommer lässt weiter hoffen. In Warnemünde ist es inzwischen etwas ruhiger geworden. Ich finde, es ist genau die richtige Zeit, um noch einmal so richtig vom Alltag abzuspannen und viele neue Kräfte zu sammeln. Als ich heute an der NEPTUNs Düne 13 am Strand war, entdeckte ich nur noch wenige Badegäste. Die Anzahl der Strandkörbe verringert sich täglich und die Gäste lassen sich jetzt lieber im Wellnessbereich verwöhnen. Dafür lädt der Strand auf gesunde Spaziergänge ein, die den Körper mit frischer Meeresluft versorgen. Gestern legte auch das vorletzte Kreuzfahrtschiff am Passagierkai an. Dazu hatte ich auch einen interessanten Beitrag auf der Homepage einfach-meer-warnemünde.de entdeckt. Aus Jubel, Trubel, Heiterkeit wird Ruhe, Eleganz und Genuss. So legt morgen am Warnemünder Passagierkai die legendäre Dreimast-Bark“Alexander von Humbold“ an und im Kurhausgarten ertönen am Sonntag wieder bezaubernde Klänge beim Kurkonzert. Zum Abschluss meiner kleinen Tour habe ich Warnemünde noch einmal aus der 19. Etage, dem Café PANORAMA bestaunt. Die rauschenden blauen Wellen und die bunten Laubbäume hüllen den Ort in eine farbenreiche, phantasievolle Entspannungswelt. Bevor die Warnemünder-Seehunde am 26. September anbaden, ist es doch schön, dass es noch viele tolle Angebote gibt, um vor den Kältemonaten noch einmal vom Alltag abzuschalten und neue Kräfte zu sammeln.

Ein Blick an den Strand!

Ein Blick an den Strand!

Den grünen Hauptgewinn…

16. September 2009 Bewegung!, Golf & Sport, Meer, Vergnügen! 2 Kommentare

erspielten sich am vergangenen Wochenende Matthias Hinderer und Sarah Rajemison beim 1. großen Golfen-MV Schnuppergolfen auf der Golfanlage in Wittenbeck. Gerade erst in den letzten Wochen berichteten wir über den Schnupperkurs auf dem Warnemünder Golfplatz und der Möglichkeit, die Platzreife dort abzulegen. Im Blog einfach-meer-warnemünde.de erfuhr ich selbst von diesem Schnuppergolfevent und dem Ablauf der Veranstaltung. Herr Born, der Veranstalter von diesem Event, berichtete dazu ausführlich auf seiner Homepage Golfen-MV, wo auch interessante Impressionen vom vergangenen Sonntag zu sehen sind.
Herr Hinderer und Frau Rajemison erfuhren aus unserer Gästepost davon und konnten sich sofort dafür begeistern. „So haben wir die Möglichkeit zu testen, wie wir unsere ersten Minigolferfahrungen auf einem richtigen Platz umsetzten können.“ erzählten sie. Das Tolle an diesem Golfkurs war das Schnuppergolf-Wettspiel, bei dem die drei Besten jeweils einen Platzreifekurs gewinnen konnten. Unsere beiden Gäste bewiesen großes Interesse, viel Euphorie, ein ruhiges Händchen und eine Menge Geschick, so dass sie die kurz vorher erlernten Spieltechniken optimal umsetzen konnten. Der Lohn für die Neugierde auf den Golfsport war der Hauptgewinn, der gesponserte Platzreifekurs. Über diese tolle Leistung haben Frau Breuer, unsere Golfkoordinatorin, und ich sich sehr gefreut und sagen: „Herzlichen Glückwunsch!“

Unsere GA�ste Herr Hinderer und Frau Rajemison (rechts) zusammen mit Golftrainer Sascha Georgi (mitte) und Dennis Born vom Golfplatz Wittenbeck.

Unsere Gäste Herr Hinderer und Frau Rajemison (rechts) zusammen mit Golftrainer Sascha Georgi (mitte). Bildquelle: Dennis Born, Golfen-MV.de

Die Insel der Vielfalt inspirierte schon Günther Grass,

19. August 2009 Entdecken, News kommentieren?

berichteten mir unsere Hotelgäste als sie heute von Ihrem exklusiven Tagesausflug, mit unserem Mitarbeiter Herrn Stirnweiß, auf die Insel Moen zurückkamen. Der erste Anlaufpunkt war das Schloss Liselund mit dem englische Garten des Baron Antoine de la Calmette. Sie berichteten mir eindrucksvoll, dass genau wie der Name des Barons, auch der Schlosspark ein wahres Kunstwerk sei. An das Ensemble aus idyllischen Teichen, einem romantischen chinesischen Pavillon und verwunschenen alten Bäumen konnten sie sich besonders gut erinnern.
Für eine erste kleine Pause wurde die malerische Kulisse der Kreideküste genutzt, um anschließend die alte, mit Kalkmalereien verzierte Kirche Elmelunde zu besuchen. Ich erfuhr, dass erst im 20. Jahrhundert bei einer Restaurierung erstaunliche Fresken im Kirchengewölbe entdeckt wurden. Die Malereien aus dem 15. Jahrhundert zeigen zum Beispiel Herodes bei der Bluttat oder die Abführung der Sündigen ins Fegefeuer. Hätten Sie es gewusst?
Unsere Gäste waren begeistert von dieser Entdeckertour auf die Insel Moen, die selbst Günther Grass als häuslichen Rückzugsort für kreative Lebensphasen nutzte. Wieder zurück im Hotel, hatte ich das Gefühl, als ob neben der Begeisterung auch ein Stück neugewonnene Inspiration bei den Ausflüglern zu spüren war.

Schloss Liselund

Schloss Liselund

Dit un dat mit Mariken up Platt

17. August 2009 News, Urlaub, Warnemünde kommentieren?

Wer unser schönes Ostseebad kennen und lieben gelernt hat, ist dem populären Warnemünder Original „Mariken“ in historischer Tracht ganz sicher schon einmal begegnet. Neben zahlreichen heimatlichen Festveranstaltungen sorgt sie seit nunmehr 15 Jahren auch bei Ortsrundgängen dafür, dass „uns Warnmünn“ den Besuchern in ewiger Erinnerung bleibt. „Dortau ward meist up Platt snackt.“

Plattdeutsch gehört neben Hochdeutsch einfach zu meiner Muttersprache. Ich bin froh darüber, dass diese Sprache hier nach wie vor einen festen Platz hat. So natürlich auch bei uns im Hotel Neptun, denn jeden Montag ab 16.30 Uhr können Gäste von nah und fern den amüsanten Warnemünder Geschichten von Mariken lauschen. Dazu trifft man sich in gemütlicher Atmosphäre im Salon „Utkiek“ (Ausblick) in der 19. Etage.

Uns Mariken...

Uns Mariken…

Heute war es wieder soweit. Erwartungsvoll mischte ich mich unter die Gäste. Ich wollte selbst einmal hören, was Mariken so „vertellt“.

Leider verging die Stunde bei beschwingt-beherzter Plauderei mit Geschichten, Anekdoten, Liedern, Reimen und Gedichten von Mariken viel zu schnell. Doch eins ist sicher: Das war bestimmt nicht mein letzter Besuch…

Auf Entdeckertour…

16. August 2009 Entdecken, News 2 Kommentare

…entführt Herr Stirnweiß regelmäßig unsere Gäste. Heute berichteten mir unsere Urlauber von ihrer Tour in die Künstlerkolonie Ahrenshoop. Ein Spaziergang auf dem berühmten Künstlerweg versetzte sie in das Jahr 1892 zurück, in dem Paul Müller-Kampf zusammen mit anderen Malern den Grundstein für diesen kreativen Ort setzte. Leuchtende Farben auf den Bildern, liebevoll gestaltete Häuser, die alle eine eigene Geschichte erzählen sowie zahlreiche Kunstwerke und Ausstellungen sind eingebettet in die traumhafte Landschaft des Ortes. Ein wahres Feuerwerk für Geist und Sinne, das nicht nur die Künstler inspiriert, sondern auch unsere Gäste. Mit interessierten Gesichtern erkundigten sie sich nach weiteren Ausflügen bei mir, die in den kommenden Wochen unter anderem auf die Insel Moen, nach Rügen, Stralsund und Wismar führen. Schauen Sie doch auch einmal im Internet nach unseren Entdeckertouren!

img_05732

Eine märchenhafte Welt aus Eis und Schnee…..

12. April 2009 News Kommentare geschlossen

Passend zur jeder Jahreszeit präsentiert Karls Erlebnis-Dorf in Rövershagen auch in diesem Jahr wieder ein ganz besonderes Highlight: die größte Eisskulpturenveranstaltung in Deutschland. Thema der diesjährigen 6. Eiszeit ist „Die geheimnisvolle Galaxie“.

Diese geheimnisvolle Welt aus Eis, Schnee, Licht und Farben ist wirklich zu empfehlen. Bei frostigen -8°C in der Kühlhalle entstanden wunderschöne und bestaunenswerte Eisskulpturen. 15 nationale und internationale Künstler aus aller Welt erschufen in vierwöchiger Arbeit eine Eislandschaft der ganz besonderen Art mit über 1.700 Eisblöcken, 210 Tonnen Eis, Kunstwerke bis zu einer Höhe von 5 Metern.

Als Highlight können Sie auf der 400m² großen Eisbahn Pirouetten drehen. Wer keine Schlittschuhe besitzt, kann diese kostenlos ausleihen. Viel Vergnügen beim Winterspaß!

Seite 11 von 11« Erste...7891011